Beach Ultimate-WM 2017: Durchwachsener Auftakt

Erster Tag der WCBU in Frankreich mit sehr engen und teilweise überraschenden Ergebnissen – Zahlreiche Spiele im Livestream

Das deutsche Mixed-Nationalteam konnte das Auftaktmatch der diesjährigen Beach Ultimate-WM gegen Gastgeber Frankreich mit 9:8 für sich entscheiden. Der Weltmeister machte es gegen entschlossene Gastgeber spannend.

Das zweite Spiel der deutschen Mixer am heutigen Tag gegen die Tschechische Republik wurde 13:5 gewonnen. Zahlreiche weitere enge Spiele gab es in der deutschen Mixed-Vorgruppe A: Korea schlägt Belgien 10:8, Irland gewinnt 10:9 gegen die VAE, un in der Gruppe C: USA schlagen Italien 12:9, Dominikanische Republik schlägt Mexiko 10:9 und Schweden schlägt Japan 13:7.

Einen denkbar ungünstigen Start erwischte das deutsche Männerteam. Deutschland unterlag zweimal mit nur einem Punkt 11:12 gegen Australien und 12:13 gegen Großbritannien. Diese hatten bereits 10:11 gegen Irland verloren und Australien unterlag den Philippinen 7:11. Auch die deutschen Frauen müssen zwei Niederlagen aus den ersten beiden Spielen wegstecken. Erst ging das Spiel gegen Litauen 8:10 verloren, dann wurde das Spiel gegen Russland 5:10 abgegeben.

In den Altersklassen starteten die deutschen Mixed Masters mit einem 13:6-Sieg gegen die Schweiz, die Männer mussten sich 8:10 gegen Frankreich geschlagen geben, konnten aber das zweite Spiel 10:8 gegen Spanien gewinnen. Die Frauen Masters hatten es ebenfalls im ersten Spiel mit Frankreich zu tun und siegten 8:7. Im zweiten Spiel lagen sie bei Redaktionsschluss gegen Dänemark zur Halbzeit 7:5 in Führung. Die deutschen Grandmasters unterlagen in ihrem ersten Spiel den Schweden 8:12.

Der aktuelle Spielplan unter http://live.wcbu2017.org/standings. Die ganzen Tage der WCBU 2017 über gibt es zahlreiche Livestreams, zum Teil kostenfrei, zum Teil kostenpflichtig. Zu den Details siehe den Beitrag „Eine Woche Beach-Ultimate auf Weltniveau“.

 


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.