Bremen und Osnabrück/Beckum vorne

Turnier der 2. Open Ultimate-Liga Nord wurde erstmals in Salzwedel in Sachsen-Anhalt ausgetragen

Eine Woche nach den übrigen Turnieren um die Deutsche Meisterschaft im Ultimate hat nun auch die 2. Liga Open Nord in Salwedel ihr erstes Turnierwochenende hinter sich gebracht.  Das Turnier verlief als Premiere in Salzwedel sehr erfolgreich. Aktuell wird im benachbarten Lüchow eine neue Ultimate Frisbee-Abteilung aufgebaut. Aktuell liegen die beiden Teams BORA (Ballsport Osnabrück Eversburg/TV Beckum) und Deine Mudder Bremen (DMB, TV Eiche Horn) ungeschlagen mit 5 Siegen an der Spitze.

Beide Teams haben noch nicht gegeneinander gespielt. Sie werden sich die Plätze eins und zwei der Vorrunde sichern, wonach jeweils die Top 4 und die Bottom 4 eine Rückrunde spielen und die Hinrudndenspiele mitnehmen. BORA hat auch noch nicht gegen die aktuell auf Platz 4 gelegenen Funatics (Frisbeesport-Club Hannover) gespielt, Diese waren im Spiel gegen DMB erst im Universe Point 14:15 unterlegen. Auf Rang vier eine weitere Spielgemeinschaft mit dem klangmalerischen Namen Ost’n Powers, die Spieler vor allem aus drei Ostvereinen enthält: Drehst`n Deckel Dresden (8), ATV Leipzig 1845 (6) und USV Halle (5). Auch dieses Team hat bisher erst eine Niederlage zu verzeichnen 13:15 gegen BORA. Somit stehen noch die Partien gegen DMB und gegen die Funatics aus.

In der zweiten Tabellenhälfte hingegen zwei Teams mit bisher erst einem Sieg, die Goldfingers (Ultimate Club Potsdam), 15:10 gegen Wall City 2 Disckick (TiB 1848 Berlin), und die TeKielas (Ultimate Club Kiel), 15:9 gegen Red Eagles (Berliner TV 1911). Auch die Goldfingers waren DMB erst im Universe Point 14:15 unterlegen und gegen Ost’n Powers 12:14. Deutlicher die Niederlagen gegen die Funatics und gegen BORA. Die TeKielas verloren jeweils knapp gegen Ost’n Powers 11:13, gegen die Funatics 12:14 und gegen DMB 12:15. Lediglich gegen BORA fiel die Niederlage mit 7:15 höher aus. Die Red Eagles und Wall City 2 Disckick warten noch auf ihren ersten Sieg.

Sowohl BORA (Foto links) als auch DMB haben alle ihre Spiele im Zeitrahmen mit 15 Punkten gewonnen. Im direkten Vergleich stehen den 75 erzielten Punkten bei BORA 41 Gegenpunkte gegenüber, bei DMB 53. Demnach hat BORA im Durchschnitt bisher nur rund 8 Gegenpunkte erhalten, DMB im Durchschnitt 10. BORA besteht aktuell aus 34 Spielern, jeweils zur Hälfte aus Beckum und Osnabrück. Die Mannschaft trainiert seit Dezember gemeinsam, immer abwechselnd in ihren Heimatorten. Zum Kader gehören zahlreiche (Jugend-) Nationalspieler sowie eine große Gruppe ambitionierter Jungspieler. Lennart Trampe, einer der Captains des BORA-Teams, erklärt als Ziel den direkten Aufstieg in die 1. Liga:

„Wir sind sicher, dass wir das Leistungsvermögen haben, in der 1. Liga erfolgreich mitspielen zu können. Diese Erfahrung haben wir auch bei internationalen Vorbereitungsturnieren in Hamburg und Delft gemacht, bei denen wir sehr gut mithalten konnten.“

Die Volksstimme Salzwedel hat einen Vorbericht zum Turnier sowie einen Nachbericht zum Turnier veröffentlicht. Das Finalwochenende um den Sieg in der 1. Open-Liga Nord und damit den Aufstieg in die 1. Liga 2018 wird am ersten September-Wochenende in Kiel ausgetragen. Alle Scores unter http://scores.frisbeesportverband.de/?view=poolstatus&series=1214.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.