Deutsche U17 Jungs gewinnen Silber

Deutsche U20 Männer werden Vierte – Zwei Niederlagen gegen Frankreich – Finale der Frauen und Männer U20 gewinnen die Niederländerinnen und die Italiener

Die deutschen U17 Jungs standen wie die deutschen Mädchen am Vortag im Finale der Juniore Ultimate-EM im niederländischen Veenendaal. Sie dominierten das Spiel über die meiste Zeit hinweg und verloren am Ende doch mit 10:11. Die deutschen U20 Männer verloren zuvor das Spiel um Bronze, ebenfalls gegen Frankreich, mit 10:15. Damit hat Deutschland eine Goldmedaille und eine Silbermedaille in den U17-Divisionen gewonnen und in der U20 die Plätze vier und acht belegt.

Die deutschen U17 Jungs holten sich gegen Frankreich direkt zwei Breaks, die die Franzosen bis kurz vor der Halbzeit zurück holen konnten. Deutschland ging dann zur Halbzeit jedoch mit einem Break 7:6 in Führung. Nach der Halbzeit zogen die Deutschen auf vier Breaks davon und gaben diese erst beim Stand von 6:10 Punkt um Punkt wieder her, sodass die Franzosen im Spiel auf 11 zum 10:10 ausgleichen konnten. Im Universe Point wechselte noch mehrfach der Scheibenbesitz, bis die Franzosen die glücklichen Gewinner waren.

Die deutschen U20-Männer fanden in ihrem Spiel gegen Frankreich die ganze Zeit über nicht richtig ins Spiel. Die Franzosen stellten eine verbesserte Zonendeckung und waren in der Manndeckung permanent eng an den Deutschen, die so nicht zur Entfaltung kamen. Die Deutschen hatten das ganze Spiel über keine Möglichkeit wieder heran zukommen und beenden das Turnier damit als Vierte.

In der Gesamtansicht steht Deutschland zwar mit einmal Gold und einmal Silber als beste Nation im Medaillenspiegel da. Doch allen vier französischen Teams gelang es das Halbfinale zu erreichen. Die Tschechische Republik, erstmals mit vier Teams dabei, brachte alle vier ins Viertelfinale. Dagegen sind die Nationen Großbritannien und Österreich nicht mehr durchweg oben mit dabei, Österreich nur mit den beiden U17-Teams und Großbritannien nur mit den U17-Jungs in den Top Acht. Schweden und die Schweiz spielen nur in der U20 oben mit, und Irland und Italien nur in den männlichen Spielklassen.

Insgesamt zeigen viele enge Spiele, gerade unter den Top-Nationen, dass die Konkurrenz auch in den Junioren-Divisionen ständig wächst, und dass es immer schwieriger wird sich durchzusetzen. Neben der steigenden Athletik spielten die Strategie und die Psychologie eine immer größere Rolle.

Die Ergebnisse der Finalspiele U20 lauten bei den Frauen Niederlande gegen Russland 15:8 und bei den Männern Italien gegen Irland 10:4. Alle Ergebnisse und weitere Infos auf der Turnierhomepage. Hier die Links zu den Playoffs der Divisionen U17 MädchenU17 JungsU20 FrauenU20 Open.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.