Erste Schritte auf dem Weg zur Heim-WM 2019

Auswahltrainingslager für die U24-Mixed Nationalmannschaft fand mit 65 Teilnehmer*innen in Celle statt, von Andi Huber

Herbstzeit ist Tryout-Zeit! Nach den Auswahltrainingslagern für die U24 Frauen- und Open-Teams kam am letzten Septemberwochenende auch die Mixed Division an die Reihe. Im niedersächsischen Celle trafen sich insgesamt 65 Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1996 und jünger, um persönliche Erfahrungen zu sammeln, gemeinsam Spaß zu haben und um einen der begehrten Plätze in der U24-Mixed Nationalmannschaft für die Heim-Weltmeisterschaft 2019 in Heidelberg zu ergattern.

Unter den Augen der Coaches Nathalie Guimard, Allen Clement und Philipp Hartmann, sowie dreier ehemaliger U24-Mixed Spieler durchliefen die Teilnehmer*innen am Samstag sechs Übungsblöcke.

„Hier haben wir bei unserer Einschätzung der Spielerinnen und Spieler besonderen Wert auf die individuellen Fähigkeiten in der Defensive und an der Scheibe sowie auf die Athletik gelegt. Zwei der Blöcke hatten außerdem zum Ziel, eine gemeinsame Offensiv-Struktur zu vermitteln und dadurch eine Basis für das Spiel als Team zu legen“,

erklärte Philipp Hartmann, der das erfahrene Trainerteam seit dieser Saison als dritter Coach verstärkt. Ein „Finisher“ in Form von Staffel-Liniensprints schloss den ersten Tag des Auswahltrainingslagers ab.

Der Fokus am Sonntag lag auf 90-minütigen 7gg.7-Spielen. Vier Teams traten im Round Robin-Modus gegeneinander an, wobei die Coaches darauf achteten, wie gut die Spieler*innen das tags zuvor Gelernte umsetzten konnten. Nach sechs intensiven Partien zeigte sich Guimard begeistert von dem hohen Niveau der jungen Athletinnen und Athleten. Auch Clement, der zusammen mit Guimard schon die deutschen U24-Mixed Teams für Toronto (2013), London (2015) und Perth (2018) formte und trainierte, zog ein positives Fazit:

„Für die kommende Weltmeisterschaft haben wir dieses Wochenende sehr, sehr viel Potential gesehen. Ich denke, dass wir mit diesen Spielerinnen und Spielern ein deutsches Team formen können, das in der Lage sein wird, in der Mixed Division auch die USA zu schlagen.“

Die zweite und letzte Tryout-Runde findet am 27.–28. Oktober in Darmstadt statt. Einladungen dafür werden die Coaches in den nächsten Wochen aussprechen. Die Prämisse ist ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis, um das ganze Wochenende über Mixed auf dem Großfeld spielen zu können. Zusätzliche Anmeldungen von Spieler*innen, die nicht an der ersten Runde teilgenommen haben, werden weiterhin geprüft.


«