Freestyle live im Olympic Channel

Am Freitag und Samstag, 13. und 14. September 2019, werden die Entscheidungen in der Medaillendisziplin Freestyle Disc Mixed Pairs von den World Urban Games in Budapest live im Olympic Channel übertragen. Das haben der Flugscheiben-Weltverband WFDF und die Fresstyle Players Association mitgeteilt.

Als Kommentatoren-Paar werden Bethany Sanchez und Jake Gauthier aus den USA zu hören sein, welcher Letztgenannte auch die Seite frisbeeguru.com betreibt. Unten folgt das Video des Donnerstags, an dem sich die Paare eingespielt haben. Dabei wird das Programm nicht nur wie sonst einem fachkundigen Freestyle-Publikum dargeboten, sondern interessierten an den World Urban Games aus aller Welt. Das Streaming-Programm in der 3×3 & Flying Disc Arena umfasst folgende, eng getaktete Darbietungen:

  • [Freitag, 13.09.2019, 10:00 Uhr: Freestyle-Demonstration – nicht im Live-Stream zu sehen]
  • [Freitag, 13.09.2019, 14:45 Uhr: Aufwärmen – nicht im Live-Stream zu sehen]
  • Freitag, 13.09.2019, 15:25 Uhr – 17:15 Uhr: Vorrunde der Vorgruppen A und B
  • [Samstag, 14.09.2019, 09:45 Uhr: Aufwärmen – nicht im Live-Stream zu sehen]
  • Samstag, 14.09.2019, 10:40 Uhr – 12:00 Uhr: Halbfinale mit den Top 4 aus A und B
  • [Samstag, 14.09.2019, 12:00 Uhr – 12:30 Uhr: Freestyle-Demonstration – nicht im Live-Stream zu sehen]
  • Samstag, 14.09.2019, 16:00 Uhr- 16:45 Uhr: Finale mit anschließender Siegendenehrung
  • [Sonntag, 15.09.2019, 15:00 Uhr – 15:30 Uhr: Freestyle-Demonstration – nicht im Live-Stream zu sehen]
  • [Sonntag, 15.09.2019, 17:15 Uhr – 18:15 Uhr: Freestyle-Demonstration – nicht im Live-Stream zu sehen]

Seit Mittwoch sind alle 12 Paare vor Ort und haben sich mit der Location vertaut gemacht. Freestyle Frisbee findet zusammen mit 3×3 Basketball in der gleichnamigen Arena statt. Auf dem Foto links zu sehen sind (v.l.): Fabian Dinklage (Berlin), Brett Schramek (Kanada), Marysia Ryszarda Krajewska (Polen), Andrea Rimatori, Anna Bragagnolo (beide aus Italien), Major Balu (Ungarn), Paul Kenny (USA), Kuba Radwanska (Polen), Benedicte Audet (Kanada, vorne), Daniel O’Neill (USA), Ilka Simon (Köln) und Ryan Young (USA).

Deutschland wird vertreten durch die beiden Paare um die früheren Weltmeisterinnen Bianca Strunz, zusammen mit Fabian Dinklage (beide aus Berlin), und Ilka Simon, zusammen mit Waldemar Wagner (beide aus Köln, Foto rechts). Ilka Simon und Waldemar Wagner werden in der Vorgruppe A als viertes Paar zu sehen sein. Weitere Details sind im Vorfeld schwer zu recherchieren. Wie wenig bekannt Freestyle Disc selbst vielen Sportverantwortlichen ist, zeigt der Umstand, dass im Olympic Channel für Flying Disc Freestyle als Foto das Bild einer Ultimate Frisbee-Spielszene hinterlegt ist.

Wettbewerbsorientiertes Freestyle Frisbee kombiniert Aspekte von Gymnastik und Tanz mit dem grundlegenden Spiel des Werfens und Fangens und ist eine der artistisch und technisch herausforderndsten Frisbeesport-Disziplinen. Die Mixed-Paare führen Choreografien von drei Minuten Länge auf, die unter anderem Elemente wie Air Brushes, Nail Delays, Chest Rolls und triple spinning Catches beinhalten. Sie werden bewertet nach ihrer Schwierigkeit (Difficulty), dem künstlerischen Eindruck (Artistic Impression) und der Ausführung (Execution), wobei jeweils maximal 10 Punkte zu erreichen wären. 30 wäre somit die perfekte Bewertung.


«