Frisbeesport Nachrichtensplitter eins, September 2019

DFV Jugend Ultimate-Termine outdoor und indoor

Als Abschluss der diesjährigen Freiluftsaison steht am Wochenende Mitte September in Kamen bei Dortmund die Deutsche Meisterschaft im Jugend-Ultimate an. Jeweils zehn Teams werden in den Alterklassen U20 und U27 sowie acht Teams in der Altersklasse U14 antreten. Alle weiteren Infos stehen auf der Unterseite der ausrichtenden Vereinsabteilung des TV Südkamen. Weiterhin hat die Ultimate-Jugend im DFV bereits mehrere der anstehenden Hallen-Termine für die vier regionalen Ausscheidungen zur Jugend Ultimate-DM bekanntgegeben. Demnach findet die Quali Nordwest am 14. Dezember 2019 in Osnabrück statt und die Quali Südwest am 11.und 12. Januar 2019 in Bad Rappenau. Die Jugend Ultimate-DM indoor wird am 21. und 22. März 2020 in Verl in Westfalen stattfinden (Landesstützpunkt Frisbee NRW).

Gelungene Jugend Ultimate-Turnierpremiere in Braunschweig

Erstmals hat die Ultimate-Sparte beim MTV Braunschweig das Jugend-Ultimateturnier „Infinity Disc“ veranstaltet, zu dem 12 Teams in den Altersklassen U14 und U17 kamen. Neben einem aus Rostock und aus Braunschweig gleich vier aus Leipzig sowie je drei aus Berlin und aus Köln. Sieben U14-Teams spielten an zwei Tagen jedes gegen jedes mit anschließenden Platzierungsspielen der ersten sechs. Die fünf U17-Teams spielten am Samstag einen Round Robin und hatten am Sonntag nochmals zwei Spiele gegen jeweils zwei in der Tabelle benachbarte Teams. Sehr schön auch bei der anschließenden Siegesehrung, dass Hauptorganisator Stefan Böhme die Platzierungen gar nicht erst verkündete, sondern alle Teams gleichermaßen ehrte, sowohl für die gezeigten sportlichen Leistungen als auch für das dabei gezeigte Fairplay-Verständnis gemäß dem Spirit of the Game. Hier gibt es weitere Infos zum Vereinsangebot beim MTV Braunschweig sowie zur Ultimatesparte.

Auswahl an verdienten ehrenamtlichen DFV-Mitarbeitenden ergänzt

Auf der DFV-Seite der „verdienten Mitarbeitenden“ ist die Darstellung der vielen ehrenamtlichen helfenden ergänzt worden. Die dort dargestellten Personen stehen stellvertretend für alle Engagierten, die sich lokal, regional und bundesweit für die Verbreitung unserer Sportarten einsetzen und verdient machen. Die Auswahl ist verbunden mit der Übergabe von sogenannten „Ehrenamtsscheiben“, auf denen der Dank für das große Engagement, vor allem auch in der Jugend festgehalten ist. Zusätzlich gibt es auch Scheiben für „herausragende Verdienste“, die sich einzelne Personen entweder durch jahrzehntelange Mitwirkung oder durch die intensive Mitwirkung an exponierter Position erworben haben. Unter den mittlerweile mehr als 50 Geehrten befinden sich sowohl Präsidiumsmitglieder des DFV und der Landesverbände als auch Abteilungs-Vorstände, Mitglieder des DFV-Lehrteams sowie Nationaltrainerinnen und -trainer. Neu aufgenommen in die Galerie wurden unter anderem Urgestein und Overall-Weltmeister Hartmut Wahrmann, der DDC-Beauftragte des DFV Jan Müller sowie die U24 Ultimate-Coaches und -Koordinator*innen Tim Buchholz, David Schall, Jörg Reinert, Ellen Jakobsen und Matthias Brandt sowie Jugend-Nationalkoordinator Dieter Salwik.

Presse von der U24 Ultimate-WM auf DFV-Homepage

Im Nachgang zur U24 Ultimate-WM Mitte Juli In Heidelberg wurde die Homepage-Seite „DFV in der Presse“ aktualisiert. Als gute Beispiele der Berichterstattung mit dem lokalen Partnermedium Rhein-Neckar-Zeitung wurden Berichte von der Eröffnungsfeier und nach Beendigung des Turniers veröffentlicht. Zur Eröffnung hatte DOSB-Präsident Alfons Hörmann die Veranstaltung besucht. Nach den Finalspielen wurde DFV-Präsident Volker Schlechter interviewt. Zudem sah Sport-Chefredakteur Claus-Peter Bach angesichts des Miteinanders bei der WU24UC 2019 einen „Papst-Traum“ verwirklicht. Weiterhin veröffentlichte Jannik Waidner im Nachgang zur WM in Heidelberg in der FAZ einen ausführlichen Artikel, der sich intensiv mit den Grundlagen des Sports beschäftigt. Der Beitrag „Der Geist des Spiels“ wurde von WFDF Marketing-Geschäftsführer Tim Rockwood (60), der für das Live-Streaming der Veranstaltung verantwortlich war, bezeichnet als „der beste Beitrag, den ich je über Ultimate gelesen habe“. Die Finale der U24 Ultimate-WM wurden auch auf dem IOC-Channel, dem World Games-Channel und mit einem Kommentar auf Mandarin nach China live gestreamt. Auf der Seite mit Pressespiegeln, Hörfunk- und TV-Berichten wurde eine Kurzfassung des umfangreichen Pressespiegels der U24 Ultimate-WM 2019 hinterlegt.


«