Frisbeesport Nachrichtensplitter sechs, August 2017

Levke Walczak ist europäische Jugend Ultimatespielerin des Jahres

Erstmals hat Five Ultimate den Wettbewerb „European Youth Player of the Year“ (EYPOTY 2017) ausgerufen. Dabei hat sich die deutsche Mixed-Nationalspielerin Levke Walczak (Endzonis Ultimate Frisbee Rostock) unter den Frauen durchgesetzt, gefolgt gleichauf von der deutschen Frauen-Nationalspielerin Caroline Tisson (Ballsport Osnabrück Eversburg) und der Russin Ksenia Yasalova. Gratulation! Bei den Männern siegte Quentin Roger aus Frankreich vor Benjamin Oort aus den Niederlanden. Insgesamt hatten sich sieben Frauen und zehn Männer mit Videos beworben, darunter je drei Frauen und drei Männer aus Deutschland (s. Vorbericht). Alle eingereichten Videos sind hier zu sehen. Die Jury bestand aus Kate Barabanova (Russland), Johan ‚Bommie‘ Bommerez (Belgien), Mark Earley (Irland), Justin Foord (Großbritannien), Olivia Hauser (Schweiz), Nasser M’Bae Vogel (Frankreich), Mario O’Brien (USA), Octavia Payne (USA), Nici Prien (Deutschland) und Leo Sonneveldt (Niederlande).

Vorläufiger Discgolf-Nationalkader des DFV benannt

Der Sportdirektor der DFV Discgolf-Abteilung Wolfgang Kraus hat den vorläufigen Nationalkader benannt, aus dem die Teams für künftige internationale Turniere und Fördermaßnahmen berufen werden. Noch sind in allen Divisionen Plätze zu vergeben und die anstehenden Major-Turniere sowie die DM geben die Möglichkeit Punkte zu sammeln. Die nächste Aktualisierung erfolgt nach der DM Mitte Oktober 2017. In alphabetischer Reihenfolge sind bisher benannt: Torsten Baus (Open, Hyzernauts e.V. Potsdam), George Braun (GM, Hyzernauts e.V. Potsdam),  Jerome Braun (Open, Hyzernauts e.V. Potsdam), Frank Brügmann (Masters, Tee-Timers Disc-Golf Wolfenbüttel e.V.), Jörg Eberts (Masters, Schwebedeckelkombinat Tschaika e.V.),  Antonia Faber (Frauen, Hyzernauts e.V. Potsdam), Susann Fischer (Frauen, Hyzernauts e.V. Potsdam), Maik Hartmann (Open, GW Marathon Münster e.V.), Marvin Hartmann (Open, GW Marathon Münster e.V.), Timo Hartmann (Junioren, Ostsee Discgolf Kellenhusen e.V.), Stefan Heine (GM, Disc Golf Niederrhein e.V.), Benedikt Heiß (Open, Bavarian Airhawks e.V.),  Christine Heiß (Frauen, Disc Golf Club Baden-Baden e.V.), Marius Hessing (Junioren, Das Eulennest, Discgolf Club Peine e.V.), Ralf Hüpper (Open, Kettenjeklüngel Köln), Klaus Kattwinkel (Masters, DG Deutschland e.V.), Tobias Kattwinkel (Junioren, Das Eulennest, Discgolf Club Peine e.V.), Kevin Konsorr (Open, GW Marathon Münster e.V.), Wolfgang Konsorr (GM, SV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.), Simon Lizotte (Open, Drehmoment Discgolf-Verein Bremen e.V.), Christian Lizotte (Open, TuSpo Grebenstein e.V.), Michael Rollnik (Open, Hyzernauts e.V. Potsdam), Lucca Seipenbusch (Masters, SV Scheibensucher Rüsselsheim e.V.), Dominik Stampfer (Open, WSCA Söhnstetten), Jonas Steermann (Junioren, GW Marathon Münster e.V.), David Stampfer (Junioren, Grün-Weiß Kley 1981 e.V.) und Marvin Tetzel (Open, Tee-Timers Disc-Golf Wolfenbüttel e.V.)

Riesen Andrang zur 1. Beach Ultimate-DM

Die 1. Deutsche Meisterschaft im Beach Ultimate wird am 14. und 15. Oktober in Greifswald-Eldena stattfinden. Das hat die Geschäftsführerin der DFV Ultimate-Sbteilung Dine Fischer bekannt gegeben. Maximal werden acht Teams pro Division Mixed, Frauen und Open zugelassen. Da vor allem bei Mixed (26) und Open (17) deutlich mehr Teams Interesse bekundet haben als Spots zur Verfügung stehen, dient zum Auswahlverfahren die Platzierung der Rasen-DM 2016. Sollten teams das nun verkündete Datum nicht einhalten können, sollen sei bitte schnellst möglich absagen. Alle spielberechtigten Teams (im Spreadsheet grün markiert) sind aufgefördert, ihre Teilnahme durch Überweisung der Saisongebühr bis 31. August 2017 zu bestätigen und sich anschließend auf https://www.dfv-turniere.de/de/calendar anzumelden.

Oberhessische Zeitung kündigt German Tour Major-Turnier an

Die Oberhessische Zeitung hat das vierte von fünf German Tour Major-Turnieren der DFV Discgolf-Abteilung in Herbstein am Wochenende angekündigt. Unter dem Titel „Deutschlands Beste geben sich die Ehre“ beschreibt das Blatt den Turnierverlauf über drei mal 18 Bahnen, gefolgt von den Finalrunden der jeweils besten fünf Frauen, Junioren, Männer, Masters und Senioren. Dass es für die Zeitung eine noch neue Sportart ist, zeigen Formulierungen wie „Disc-Scheibe“ und in der Sportgeräte-Beschreibung „Scheiben, die Frisbeescheiben ähneln“. Als Favoriten auf den Turniersieg werden Christian Plaue, Andrew Betea und Kevin Konsorr genannt. Ersterer organisiert das Turnier zusammen mit Sebastian Pilcher und der Kurverwaltung Herbstein.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.