Frisbeesport Nachrichtensplitter zwei, Juli 2018

Deutsche Vizeweltmeister im Beach Ultimate der Great Grandmasters

Bei den Club-Weltmeisterschaften im Beach Ultimate der Great Grandmaster (Frauen ab 45, Männer ab 48 Jahre) hat das deutsche Team Young Legends (im Kern ESV München, Foto) Im Juni auf Sardinien das Finale erreicht und wurde nach dem Finale 8:13 gegen das US-Team Merica Vizeweltmeister. Unter den zwölf Teams waren zwei weitere aus Deutschland, mit den Namen Gaul und Meet me at the bar (zuletzt auf den Plätzen 10 und 12). Das interne Duell konnte das erstgenannte mit 13:12 gewinnen. Young Legends besiegte die deutschen Konkurrenten mit 13:7 und 13:5, konnte sich aber auch gegen die Teams Finnland 13:11 und Ragnarok 13:12 durchsetzen. Alle Ergebnisse sind hier nachzulesen.

Teilnehmende Teams der Junioren Ultimate-DM stehen fest

Das Teilnehmendenfeld der Deutschen Meisterschaft im Junioren Ultimate 2019 steht fest. Das hat der Vorsitzende der Ultimate-Jugend Paul Kossmann bekannt geben. Er bedankt sich bei allen Ausrichtenden, Teilnehmenden und Helfenden! Bei den vier regionalen Qualturnieren waren in den drei Altersklassen U14, U17 und U20 insgesamt 50 Teams angetreten. Qualifiziert sind 10 für die Klasse U14 sowie jeweils 12 für die Spielklassen U17 und U20. Die Vereine TiB 1848 Berlin (Teams Disckick) und TuS Hermannsburg (Äitschbees) sind die einzigen beiden mit Teams in allen drei Altersklassen. Die Übersicht zeigt alle qualifizierten Teams inklusive Setzliste und offiziellen Nachrückenden je Division. Für die nahe Zukunft wurden neue Dokumente u.a. zur Berechnung und zum Einsatz von Spielenden angekündigt. Ein Nachbericht von der Junioren-Quali in der Region Nordwest aus Perspektive der Äitschbees vom TUS Hermannsburg steht auf celle-heute.de.

Gastfamilien für zwei Ultimate-Spieler aus den USA gesucht

Der gemeinnützige Vereins Partnership International e.V. betreut aktuell auch Jugendliche aus den USA, die über das Parlamentarische Patenschafts-Programm nach Deutschland kommen. Zwei der Stipendiaten, die für zehn Monate Teil einer deutschen Familie werden und den Unterricht einer weiterführenden Schule besuchen möchten, sind 18-jährige Ultimate-Spieler. Da ein gemeinsames Hobby eine sehr gute Basis für das Zusammenleben ist, werden nun bundesweit zwei Ultimate-affine Gastfamilien gesucht, die Joshua aus Kansas und Cullen aus Colorado von Anfang September 2018 bis Ende Juni 2019 für zehn Monate ehrenamtlich aufnehmen würden. Das o.g. Programm des Deutschen Bundestags und des US-Congress ermöglicht amerikanischen Jugendlichen einen zehnmonatigen Aufenthalt in Deutschland. Wenn Interesse besteht, bitte melden unter geschaefte[at]frisbeesportverband.de. Dann werden Steckbriefe von Joshua und Cullen sowie weiterführende Informationen des Vereins für Gastfamilien zugesandt.

Neue Seite mit Ehrenamts-Stellenangeboten online

Der deutsche Frisbeesport-Verband hat im Verbandsmenü zur Organisationsstruktur eine neue Unterseite mit Stellenangeboten aufgemacht. Auf der Seite sind zunächst drei Positionen ausgeschrieben, für die Koordination künftig geplanter Live-Streaming-Aktivitäten, für die Entwicklung eines Turnierkalenders Ultimate und für die Leitung des Spirit of the Game-Komitees der Ultimate-Abteilung. Zahlreiche weitere Beschreibungen werden in Kürze folgen, so etwa für Beauftragte in Sachen Gleichstellung, Frisbeesport für Menschen mit Behinderung und Nachhaltigkeit. Der DFV-Vorstand ist sich darüber bewusst, dass dadurch alleine keine neuen Mitwirkenden gefunden werden. Dennoch besteht die Möglichkeit, sich über die neue Seite bei Interesse über ungefähre Aufgaben, Voraussetzungen und den benötigten Zeitaufwand zu erkundigen.


«