Frisbeesport Nachrichtensplitter zwei, September 2018

Große Ultimate-DM in Kiel kam hervorragend an

Nachdem über mehrere Jahre lang aus Platzgründen keine „große DM“ mehr gespielt werden konnte, waren die Spielerinnen und Spieler in der Mehrheit sehr erfreut über ein Finalturnier mit fünf Divisionen der Männer und der Frauen an einem Platz. Natürlich war die Anreise nach Kiel für die meisten Teams nicht kurz, dennoch wurde das große Freundestreffen sehr begrüßt. Der DFV bedankt sich nochmals sehr herzlich beim Kieler Orgateam unter der Leitung von Malte Paetzold mit Hamburger Unterstützung. Für Daheimgebliebene konnten einige Spiele zusammen mit EUF live gestreamt und dabei wichtige Erfahrungen gesammelt werden. Gut angekommen ist auch, dass bei der Siegerehrung nicht nur die Wanderpokale der 1. Ligen, sondern auch Medaillen für die ersten drei Teams einer Liga vergeben wurden.

Berlin ist erster Deutscher Meister der Great Grandmasters

Neben den Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen haben Anfang September erstmals auch die Deutschen Meisterschaften im Ultimate der Great Grandmasters (Ü50) stattgefunden. Dazu traten in Heidelberg vier Teams aus Berlin, Braunschweig, Kamen und Heidelberg an, die nach Round Robin und Playoffs auch in dieser Reihenfolge abschnitten. Die besten Spiritbewertungen erhielt Kamen. Bei der GGM-Division handelt es sich nach U14, U17, U20, Männer, Frauen, Mixed, Masters (Ü 33), Frauen Masters (Ü30), Mixed Masters und Grandmasters (Ü 40) um die bereits elfte, in der Deutsche Meistertitel im Ultimate vergeben werden. Hinzu kommen Titel der Jugend- und Erwachsenenklassen in der Halle sowie die der Erwachsenen-Klassen auf Sand.

Kanadas Ministerpräsident grüßt die Frisbeejugend weltweit

Auf der Homepage der im August 2018 zu Ende gegangen Junioren Ultimate-WM in Waterloo, Kanada, ist ein Video mit einem Grußwort des kanadischen Ministerpräsidenten Justin Trudeau eingestellt. Der oberste Politiker des Gastgeberlandes lobt die gezeigten sportlichen und auch die organisatorischen Leistungen der Ausrichtenden vor Ort. Er hebt auch auf die touristische Attraktivität des Landes und der Region ab. Zuletzt aber erklärt er seinen persönlichen Bezug, wonach er selbst nicht nur Ultimate gespielt hat, sondern auch als Trainer in dem Sport tätig war. Zuletzt beglückwünscht er uns alle in dem Sport aktiv zu sein und stellt fest:

„Wenn eine Sportart in der Lage ist, die Welt zu verändern, dann ist es Ultimate.“

Aktuelle Presseberichte zum Frisbeesport

Bei der Eröffnung des neuen Sporthauses des Kreissportbunds Klewe in Geldern ist auch Ultimate Frisbee präsentiert worden. Darüber berichtet die Rheinische Post am 10. September 2018. Mit einer kurzen Notiz plus Bild informiert der Teckbote Ludwigsburg am 8. September 2018 über das Mixed Ultimate-Team Klosterwiesel des SVL Kirchheim, das in seiner ersten Saison in der 3. Liga Süd den Klassenerhalt sichern konnte. Die Cellesche Zeitung thematisiert am 6. September 2018 die Teilnahme von drei U20-Nationalspielerinnen und einem U20-Nationalspieler an der Junioren Ultimate-WM in Kanada. Am 4. September 2018 behandelt die Freie Presse Chemnitz die neue Position von Wilma Bräutigam als Fellow an der Martin-Andersen-Nexö-Oberschule in Zschopau, die in Integrationsklassen auch Ultimate Frisbee anbietet. Am 29. August 2018 kündigte die Saarbrücker Zeitung die Eröffnung der ersten Discgolf-Anlage des Landes in Bad Homburg mit bisher zehn Bahnen auf drei Körbe an (mit Bild des deutschen Discgolf-Europameisters Simon Lizotte). Der Saarländische Rundfunk hat im Anschluss am 1. September 2018 berichtet.


«