Internationale Ultimate-Ergebnisse Anfang Juli 2015

usopen15teamsUS Open wird live gestreamt bei Ultiworld

Das internationale Top- Ultimate-Turnier „US Open“ in West Chester nahe Cincinatti wird nicht nur bei ESPN3 live übertragen, sondern auch auf der US-Seite www.ultiworld.com. Für das Streaming auf dem Youtube-Kanal dürfte in Deutschland jedoch ein Proxy nötig sein. Im Eröffnungsspiel war der Kracher zwischen den beiden Topteams Boston „Ironside“ gegen San Francisco „Revolver“ zu sehen. Nach bis zu 3 Punkten Rückstand der Bostoner gelang dem Deutschen „Ironside“-Spieler Christoph Köble der Punkt zum Ausgleich zum ersten 9:9-Ausgleich. „Revolver“ sicherte sich am Ende dennoch den Sieg mit 15:14. Bei dem Turnier tritt erstmals auch das deutsche Open Ultimate-Nationalteam unter dem Namen „Inside Rakete“ an, das sein erstes Spiel gegen „PoNY“ New York sensationell mit 15:13 gewinnen konnte.

1. G_bridge #2europäisches Regional-Clubturnier im Osten gespielt

Im österreichischen St. Pölten wurde das erste von Regionalturnier Ost zur europäischen Clubturnierserie im Ultimate gespielt. Dabei ging es um vier Open-Challenger-, einen Open Elite sowie drei Frauen-Startplätze. Insgesamt waren zum EUCR-East 20 Teams aus Österreich, Tschechien, Polen, Ungarn und Weißrussland gereist, um sich für die Endrunde im Herbst zu qualifizieren. Bei den Frauen setzten sich „box“ vor „Mantis“ (beide Wien) und „Whatever“ Posen (PL) durch. Auf den weiteren Plätzen 4. Yellow Block (Prag, CZ), 5. Troubles (Warschau, PL), 6. Eyecatchers (Graz, AUT), 7. Velka Morava (Brünn, CZ) und 8. The Sixth Sun (Minsk, BL). In der Open Division sicherte sich „FWD>>“ Wien den Elite-Spot. Die vier Teams, die es in den Challenger-Pool geschafft haben, sind „Catchup“ Graz, „theBigEZ“ Wien, „FUJ” Prag und die „INNsiders“ Kundl. Auf den weiteren Plätzen 6. Mojra (Warschau), 7. Yellow Block (Prag), 8. Prague Devils, 9. Lezer Pavak (Budapest), 10. Girls Stay Home (Posen), 11. x3 (Minsk) und 12. Left Overs (Brünn).

10296360_415466121995216_513770848316602758_oSchweizer Meister 2015: FABulous Women und Freespeed Open

In der Endrunde der Schweizer Ultimate-Meisterschaften in Ebikon kam es zu den Finalen zwischen Bern und Zürich bei den Frauen und zwischen Basel und Bern in der offenen Division. Die „Flying Angels Bern“ hatten in ihrem Open-Halbfinale zuvor die „Crazy Dogs“ Stans mit 15:9 geschlagen. „Freespeed“ Basel (Foto) musste bereits im Halbfinale gegen das Berner Team „Panthers“ antreten und setzte sich ebenso mit 15:9 durch. Im Finale gelang es FAB nach ein paar Breaks der Baseler in der ersten Halbzeit nicht mehr zurückzukommen, somit setzte sich „Freespeed“ verdient mit 15:11 durch. Besser – aus Berner Sicht – machten es die „FABulous“ Frauen, die gegen die Züri Ultimate Flyers lange Zeit Punkte tradeten und sich erst gegen Ende mit 15-12 absetzen und ihren Meistertitel feiern konnten. Spirit Sieger wurden bei den Frauen „Ultimeitli“ Luzern und in der offenen Division die „Crazy Dogs“ Stans! Alle Ergebnisse beim Schweizer Ultimate-Verband.

Ultimate-Meistertitel in Spanien vergeben

spain1In Spanien wurden bereits Mitte Mai die Meisterschaften im Open- und im Frauen-Ultimate ausgespielt. Ausrichter war Ultimate Girona in Todera nördlich von Barcelona. In beiden Divisionen setzte sich der Topclub aus Madrid durch, namens „Quijotes“ in der Open- und „Dulcinea“ in der Frauen-Division. In den Halbfinalen der Frauen schlug „Dulcinea“ die Titelverteidigerinnen „Cremas” Barcelona mit 15-9, die „Piranyes“ schlugen „Tramuntana“ nach 12:12 schließlich 16:13. In den Open-Halbfinalen schlug „Bravos“ seine Madrilener Konkurrenten „Disctèrics“ denkbar knapp mit 14:13, wobei sogar ein Spirit-Timeout nötig war. „Quijiotes“ gewannen ihr Semi gegen „Frisbillanas“ deutlich. In den Finalen kam es bei den Frauen zum Universe Point, den „Dulcinea“ zum 12:11 gegen „Piranyes“ verwandelte, in der Open konnte „Quijotes“ seinen Vorsprung gegen ihre lokalen Konkurrenten „Bravos“ bis zum Ende aufrecht erhalten und machten damit das madrilenische Club-Doppelpack perfekt.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.