Neues Warm-Up-Video auf Ausbildungs-Startseite

Stefan & ChristophErwärmung oder Aufwärmen ist ein immens wichtiger Bestandteil des Trainings wie auch von Turnieren. Zum sportartspezifischen Warm-Up für Ultimate hat Open Ultimate-Nationalspieler Christoph Köble, studierter Sportwissenschaftler und Betreiber von Köble Athletics, ein neues 15-minütiges Video aufgelegt, das ab sofort auf dem Unterportal „Ausbildung“ auf dieser Seite zu sehen ist.

Mit dem Warmup vor dem Training oder Spiel können Sportlerinnen und Sportler einen der größten positiven Effekte erzielen, erklärt Christoph Köble, da das Warm-Up so oft wie kaum eine andere Übungsabfolge durchgeführt wird. Im Video geht er Schritt für Schritt verschiedene Punkte des Aufwärmens durch, deren Durchführung er anschaulich vormacht.

Was er hier als „multidimensionales Warmup“ bezeichnet, umfasst eine ganze Reihe von Elementen, die zu Beginn auch eines eineinhalbstündigen Trainings im Idealfall vollständig, jedoch je nach Möglichkeiten auch verkürzt durchgeführt werden können.

Gerade deshalb ist es sehr sinnvoll, alle diese Elemente zu kennen und auch in Variationen selber zu praktizieren, um jeden Bereich des Körpers entsprechend seiner Funktion aufzuwärmen und zu trainieren. Diese Bereiche umfassen die Elemente Self Myofascial Release, Dehnen, Mobilisieren, Aktivieren, Dynamische Bewegungen und ZNS-Aktivierung.

Das umfangreiche Video verdeutlicht, wie so ein umfassendes Aufwärmprogramm (etwa zu Beginn eines Trainingslagers oder eines Turniers) im Idealfall aussieht. Dieses Programm ist nach Aussagen des Athletic Coaches, der mit dem deutschen Open Ultimate-Nationalteam im vergangenen Sommer EM-Silber gewonnen hat, besonders für Ultimatespieler und alle anderen Spielsportler sehr gut geeignet.

Das Video wurde aufgenommen im FT Club München, wo Christoph Köble derzeit als Performance Coach arbeitet. Das Bild oben zeigt ihn an selber Stätte zusammen mit DFV Open Ultimate-Nationaltrainer Stefan Rekitt (rechts).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>