U24 Ultimate-Frauen bereiten sich auf Perth vor

u24frauen_januar2017Das deutsche U24 Frauen Ultimate-Nationalteam hat das Jahr erfolgreich mit einem Trainingslager in Darmstadt begonnen. Am Wochenende (7./8. Januar 2017) trafen sich die Spielerinnen und Trainer am DFV-Bundesleistungsstützpunkt an der dortigen TU, um sich auf die WM in einem Jahr in Australien vorzubereiten. Von Katharina Hafer

Samstagmorgens nach dem Frühstück gab es eine ausführliche Besprechung, in der die Trainer vor allem über Trainingsprinzipien mit den Spielerinnen Rücksprache hielten. Hauptsächlich ging es dabei um die Periodisierung und Einteilung der Saison, dann um Anleitung und Ausführung des individuellen Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstrainings. Darauf folgten organisatorische Dinge, Vorstellungen, Wünsche, Ziele und eine ausführliche Fragerunde.

marco-mueller-u24frauen-warmupAnschließend startete das erste Training. Der Fokus lag auf dem Warm up und Cool down, welches das Team in Zukunft vor bzw. nach jedem Spiel oder Training durchführen wird. Der zweite Teil wurde von  DFV-Bildungsvorstand Ralf Simon angeleitet, der den jungen Frauen eine ausführliche Einführung in das Krafttraining bot. Zunächst wurde ein Übungspool vermittelt, damit jede ein Grundverständnis besitzt, welche Muskelgruppen trainiert werden müssen und mit welchen Übungen das am besten funktioniert. Später ging er dann speziell auf die Technik von Ganzkörperübungen ein, bei dem die Perspektive deutlich über die kommende Saison hinausging.

ralf-simon-u24frauen-vortragMit kreativen und Ultimate ähnlichen Spielen wurde das Training schließlich abgeschlossen. Ein großer Dank geht dabei an Ralf Simon (Foto: rechts) für die Einführung ins Krafttraining und dem Physio Markus Pranieß vom DFV-Partner GEWIDA, der das Team den ganzen Tag über begleitete, hier und da Sehnen und Muskeln richtete, großzügig Behandlungstipps verteilte. Dabei zeigte er großes Interesse an allen Teammitgliedern, damit er sie und ihre körperlichen Beschwerden kennen lernen und sie im folgenden Jahr bestmöglich auf die Weltmeisterschaft vorbereiten kann.

Der Sonntag verlief dann eher wie ein ganz normaler Trainingslagertag. Inhaltlich startete Trainer Marco Müller mit den Grundlagen des Aufbauspiels. Durch verschiedene Übungen und kleine Spielformen wurde dies bis zur Mittagspause vertieft. Max Leibersberger fuhr dann mit der Positionierung in der Defence und anderen Abwehrverhalten fort. Das Abschlussspiel musste wie erwartet, aber nicht erhofft, in der Halle stattfinden. Es hatte in der Nacht geschneit und das Thermometer zeigte in den wärmsten Stunden nur 3°C. Umso mehr freuen sich die Spielerinnen und Trainer auf ein ordentliches 7vs7-Spiel unter freiem Himmel beim nächsten Trainingslager im März.

Insgesamt war es ein sehr gelungenes Wochenende. Das Team inklusive Trainer und Physio konnten sich näher kennen lernen, allen hat es Spaß gemacht und jeder konnte wichtige Gedanken und Anregungen mitnehmen. Der Grundstein für den Weg nach Perth zur U24-Weltmeisterschaft im Januar 2018 ist gelegt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>