Ultimate-EM: Deutsche Männer spielen um Titel

Deutsches Mixed-Nationalteam verpasst Bronzemedaille um Haaresbreite – Deutsche Frauen werden Fünfte

Bei der Ultimate-EM im ungarischen Györ hat sich eine weitere Medaillenhoffnung für das deutsche Mixed-Nationalteam zerschlagen. Die Mixer*innen verloren das kleine Finale gegen Russland nach hartem Kampf mit 13:14. Die deutschen Frauen haben sich nach ihrem Ausrutscher im Viertelfinale gegen Italien erholt und souverän den bestmöglichen Platz 5 erreicht. Die deutschen Männer spielen am Samstag um 10:00 Uhr das Finale gegen Russland.

Ebenso wie das Männerfinale werden auch diejenigen der Frauen- und der Mixed-Nationalteams im Live-Stream zu sehen sein. Bei den Frauen spielen um 12:15 Uhr überraschend Irland gegen die Schweiz im Finale, nachdem Irland im Halbfinale Russland mit 15:12 besiegte und die Schweiz gegen Italien mit 15:9 gewann. Im Spiel um Platz 3 setzet sich Russland 15:8 gegen Italien durch.

Die deutschen Frauen hatten am Freitag zwei Spiele, um den bestmöglichen Platz 5 zu erreichen, was ihnen auch gelang. Dazu wurde zunächst Belgien mit 15:9 geschlagen und anschließend Frankreich 15:8 besiegt. Frankreich hatte zuvor Finnland 12:10 geschlagen. Im Spiel um Platz 7 siegte Belgien 14:8 gegen Finnland.

Die deutschen Mixer*innen hatten im Viertelfinale kein Problem gegen Irland, das 15:4 geschlagen wurde. Das Halbfinale gegen Großbritannien zeigt dem deutschen Team jedoch die Grenzen auf. Die Brit*innen siegten 15:6 und damit ebenso deutlich die im anderen Halbfinale Frankreich 15:5 gegen Russland. Das Spiel um Platz drei zwischen Russland und Deutschland bot nochmals alles, was ein Ultimate-Thriller benötigt, smarte Raumdeckung, harte Personendeckung, kurze Undercuts, lange Hucks, Sprintduelle und Luftkämpfe. Das Spielwurde erst im Universe-Punkt 14:13 für Russland entschieden.

Die deutschen Männer schließlich hatten im Halbfinale leichtes Spiel mit der Schweiz, die 15:5 besiegt wurde. Ebenso deutlich fiel das Ergebnis im anderen Halbfinale für Großbritannien und gegen Russland aus. Im Spiel um Bronze konnte Russland die Schweiz mit 15:10 besiegen. Damit hat Russland drei dritte Plätze erreicht und ist neben Großbritannien und Deutschland eine der drei stärksten Nationen bei diesem Turnier.

Die Aufstellungen der deutschen Nationalteams (aller Altersklassen) sind auf dieser DFV-Seite hinterlegt. Die Übersicht zum Live-Streaming gibt es hier, der gesamte Spielplan ist verfügbar auf ultimatecentral. Die Vorschau auf das Finalspiel der Männer in englisch bei Ultiworld.


«