Abteilungsorganisation

Florian+HessDie Freestyle Frisbee-Abteilung wird geleitet von Florian Hess (Foto), selbst erfolgreicher Jammer und mehrfacher Deutscher-, Europa-  und Meister. Er ist erreichbar unter hess@frisbeesportverband.de.

Im Jahr 2014 wurde ein DFV Freestyle-Komitee gewählt, bestehend aus dem Vorstand Florian Hess sowie Christian Lamred (Karlsruhe), Ilka Simon (Köln), Jan Schreck und Freddy Finner (Berlin), Jan Zverina (Nürnberg) und Markus Götz (München). Es ist erreichbar unter dfv_freestyle@googlegroups.com.

Mit Christian Lamred, Harald Skomroch (Köln) und Holger Hill (Hamburg), Sascha Scherzinger (Freiburg) sind auch drei Freestyler mit im DFV-Lehrteam, das die Ausbildungsordnung mit Leben füllt.

Aktuelle Aufgaben sind die Übersetzung des sich in Überarbeitung befindlichen FPA-Regelwerks. Zudem ist im Jahr 2014 ein Leitfaden zur Ausrichtung Deutscher Meisterschaften entstanden. Die Abteilung besteht lediglich aus gut 50 Mitgliedern, da der Sport nur selten in Vereinen angeboten wird und da das Basis-Element des „Nail-Delays“ (das Balancieren der rotierenden Scheibe auf dem Fingernagel) eine hohe Einstiegshürde darstellt.

Trotz des geringen Wachstums ist die Qualität der deutschen Spieler jedoch sehr gut und weiter steigend, v.a. bedingt durch die Gruppen in den fünf großen Zentren Berlin, Karlsruhe, Köln, München und Nürnberg. So befinden sich aktuell drei deutsche Spieler in den Top 20 weltweit und mit Ilka Simon und Bianca Strunz wurden im Jahr 2015 erstmals zwei Deutsche Weltmeisterinnen in der Freestyle-Divison Womens Pairs.

Allerdings bestehen mit dem Freestyle Deutschland e.V. in Berlin, dem SSC Karlsruhe und Alpenbrise München einige sehr rege Vereine, die den Sport durch Workshops, Promotion-Aktionen und Videos verbreiten. Spread the Jam!

Z-Machine Leihvertrag
Anleitung für Z-Machine
Leitfaden für das Ausrichten der Deutschen Meisterschaften im Freestyle Frisbee
FPA Freestyle Frisbee-Regelwerk auf deutsch, Version 2016

Weitere Informationen + Tips und Tricks

Joey Hudoklin mit einem Scarecrow Catch,
fotografiert von Scott Starr
Sowohl Freestyle Disc-Anfänger als auch Fortgeschrittene können auf den folgenden Websites mehr über erste Freestyle Tricks als auch fortgeschrittene Techniken in Erfahrung bringen, z.B. Throws, Catches, Air Brushing, Rolling, Tipping & Kicking, Nail Delay, Cuffs, Guides & Bumps, Moves und Advanced Throws.