Equipment

Scheibe:

Der weltweite Standard im Bereich Freestyle Disc ist eine Discraft Sky-Styler 160g Freestyle Disc! Die Sky-Styler gibt es in den Farben Weiss, Neongelb, Orange und Hellblau. (Früher auch Pink und als UV – wechselt in der Sonne die Farbe von weiss zu lila ). Weiss ist etwas härter und wird bei heißem Wetter bevorzugt, gelb und pink sind etwas weicher, gut für kaltes Wetter. Die Scheiben kosten um die 12-15 Euro plus Versand. Von dem Unternehmen Wham-O Inc. gibt es weitere verschiedene Scheiben, die für den Sport Freestyle Disc auch geeignet sind: Reflection, HDX, High Rigidity und World Class Freestyle. Die Modelle Reflection, HDX, und High Rigidity kommen aus dem Ultimate-Bereich, da es sich um die gleiche Spritzgußform handelt, eine sog. E82. Das vierte Modell von Wham-O, die World Class Freestyle sehr ähnlich der Sky-Styler, mit dem wesentlichen Unterschied, dass es zwei Anspritzpunkte gibt.
Discs halten nicht ewig. Deshalb empfiehlt es sich, immer eine auf Vorrat zu haben. Eine gute Idee ist es auch eine gute Scheibe zu haben (Halle, Wiese) und eine für den Einsatz auf der Straße.

Silikonspray:

Silikon dient als Schmiermittel und wird benötigt, um die Reibung an der Unterseite der Disc zu verringern, damit der Nail Delay (das mittige Drehen der Scheibe auf dem Fingernagel) besser funktioniert. Du bekommst das z.B. im Baumarkt unter Autozubehör für 4-7 Euro die Dose. Öl-haltige Silikonsprays sind nicht zu empfehlen!

Fingernägel:

Künstliche Fingernägel verbessern erheblich die Fähigkeit den Nail Delay länger auszuführen bzw. damit sind überhaupt erst Rim Delays möglich. Deshalb solltet ihr euch früher oder später auch mit künstlichen Fingernägeln anfreunden. Diese kann man auf den Nagel mit Sekundenkleber kleben und zur Sicherung nochmals tapen.

Whiz Ring:

Eigentlich keine Disc, aber ein super Trainingsgerät für Airbrush und Body Roll. Die Anleitung für den Airbrush ist auf den Ring gedruckt! Zu beziehen über heinsville.com oder gratis über eine Mitgliedschaft des internationalen Dachverbandes FPAhttp://freestyledisc.org/join.html.

Spin Jammer:

Ein gutes Trainingsgerät um Bewegungsabläufe einzustudieren. Die Spinjammer Disc kann ohne Übung auf einem Finger gedreht werden. So lassen sich Bewegungsabläufe trainieren, ohne dass man sich dabei auf den Nail Delay konzentrieren muss. Achtung: hoher Frustfaktor, wenn man dann wieder eine richtige Disc in die Hand bekommt. Die Spinjammer gibt es in zwei Größen: 25 cm Durchmesser oder 22 cm Durchmesser. Ich empfehle die größere Variante, da sie eher dem Durchmesser einer richtigen Freestyle Disc (z.B. Sky-Styler 26.5 cm) entspricht. Die kleine Spinjammer Disc ist für Kinder gut geeignet.

Kleidung:

Eigentlich egal. Wichtig ist, dass ihr euch gut bewegen könnt. Rutschfeste Sportschuhe sind natürlich hilfreich.

Andere nützliche Dinge sind:

Nagelklipper und Feile für kaputte Fingernägel, Messer und feines Schleifpapier um die Discs zu reparieren, ein Baumwolltuch zum Silikonspray auftragen.

Z-Machine

Die Z-Machine ist ein kleiner Kasten und Trainingsgerät für die Frisbee-Disziplin Freestyle. Die Basis für Freestyle sind verschiedene Wurf- und Fangtechniken sowie der sog. Center-Delay. Beim Center-Delay balanciert der Spieler die Wurfscheibe auf den Fingernagel oder auf einen speziell künst­lich dafür angefertigten Nagel mit oder entgegen der Uhrzeigerrichtung.

Die Z-Machine dreht die Freestyle-Scheibe bzw. setzt diese in extreme Rotation, entweder  mit oder entgegen der Uhrzeigerrichtung. Der Freestyler nimmt die Scheibe von unten auf und hat dann einen viel kräftigeren und längeren Spin auf der Scheibe, als wenn er sie sich selbst andreht. Damit ist für Anfänger der Center-Delay schneller zu lernen, bzw. für den Clock-Spieler der Counter-Delay und umgekehrt. Für fortgeschrittene Spieler ist die Z-Machine zu empfehlen um Against-Tricks, Turnovers oder auch ganze Combos zu üben.

Die Z-Machine wurde von John S. Thorne entwickelt, weitere Informationen sind abrufbar unter http://zmachine.com/.

Z-Machine Leihvertrag

Anleitung für Z-Machine