Junioren Ultimate-DM startet

Geschrieben von: Jörg Benner Freitag, den 19. September 2014 um 15:19 Uhr

Bad-Raps-U20-Juniorenmeister

Am Rande erstes Treffen des Jugend-Komitees der Ultimate-Abteilung

Bad Rappenau – An einem Wochenende im September werden die neuen Deutschen Meister im Junioren-Ultimate in den Altersklassen U20, U17 und U14 bestimmt. Ingesamt treten 36 Teams in Bad Rappenau an, davon elf bei den Älteren, 15 in der U17-Spielklasse und 10 bei den Jüngeren. Am Rande der Veranstaltung wird am Samstagabend die erste Sitzung des kommissarischen Jugend-Komitees der Ultimate Abteilung des DFV stattfinden.

 

Alte und neue Ultimate-Meister 2014

Geschrieben von: Jörg Benner Montag, den 15. September 2014 um 09:22 Uhr

DUM34-Jena2014-Openfinale1„U de Cologne“ (Frauen) und „Bad Skid“ (Open) verteidigen bei 34. Ultimate-DM erneut ihre Titel

Jena – Nach heftigen Regenfällen am ersten Wettkampftag musste das Finalturnier um die Deutschen Meisterschaften im Ultimate Frisbee 2014 mithilfe eines Notfallplans zu Ende gespielt werden. Infolge der schlechten Platzverhältnisse musste die 3. Liga Open abgesagt werden, der Spielplan und die Spiele der 1. und 2. Ligen Frauen und Open wurden verkürzt. Letzten Endes setzten sich auf Kunstrasen die Meister des Vorjahres wieder durch (Fotos: Brucklacher).

   

Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, September 2014

Geschrieben von: Jörg Benner Montag, den 08. September 2014 um 15:34 Uhr

EUCF2014-Facebook-HeaderTeilnehmer des europäischen Club-Finals in Frankfurt stehen fest

Nach Abschluss der letzten Mixed-Regionalturniere stehen nun alle Teilnehmer des europäischen Club-Finals (EUCF) vom 3. bis 5. Oktober wird in Frankfurt am Main fest. In fünf europäischen Regionen wurden jeweils die Teilnehmer in den Divisionen Elite Open, Challenger Open, Frauen und Mixed bestimmt. Insgesamt haben sich 48 Teams in den vier Spielklassen qualifiziert, darunter die vier deutschen Open-Teams „Bad Skid“ Raum Heilbronn, die „Heidees“ Heidelberg, „Die 7 Schwaben“ Stuttgart und „M.U.C.“ München sowie die beiden deutschen Frauen-Teams „Woodchicas“ München und „JinX“ Berlin.
 

Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, September 2014

Geschrieben von: Jörg Benner Montag, den 08. September 2014 um 15:16 Uhr

Heidees-Open_WUCC2014-Achtelfinale_thumb240_180Heidees Open und U de Cologne favorisiert

Die Teilnehmer einer Umfrage von Ultiszene sehen die „Heidees“ Open und „U de Cologne“ bei den Deutschen Meisterschaften im Ultimate Mitte September in Jena vorne. Bei den Männern hat bisher gut die Hälfte aller Teilnehmer auf die „Heidees“ Heidelberg getippt (51,64 %), die das Qualifikationsturnier zur DM gewonnen und auch bei der WUCC den starken 8. Platz belegt haben. Der dreifache Deutsche Meister in Folge, „Bad Skid“ Raum Heilbronn, wird nur von 31,5 % als nochmaliger Titelverteidiger gesehen.

   

10 Jahre Freestyle beim Butch Cassidy Cup

Geschrieben von: Jörg Benner Montag, den 08. September 2014 um 09:00 Uhr

BCC2014-GruppenfotoBeim diesjährigen Butch Cassidy Cup Ende August beim SSC Karlsruhe feierte die Disziplin Freestyle Frisbee ihr zehnjähriges Jubiläum. Im Jahr 2004 begannen die Freestyler mit einem Spaßturnier am Rande der Disc Dogging-Veranstaltung. Heute ist der Wettbewerb zu einem Freestyle-Turnier auf weltklasse Niveau geworden. Von Alexander Leist.

 

Spannung vor dem nationalen Saisonhöhepunkt

Geschrieben von: Jörg Benner Sonntag, den 07. September 2014 um 18:48 Uhr

dm_poster_201434. Deutsche Meisterschaften im Ultimate finden nach 2010 erneut in Jena statt

Am Wochenende 12. bis 14. September werden im Sportkomplex Oberaue der Stadt Jena die 34. Deutschen Meisterschaften im Open- und im Frauen-Ultimate ausgetragen. In der Anlage unter der Adresse Am Stadion 1, 07745 Jena treten insgesamt 46 Teams an, jeweils zehn in drei Open-Ligen und jeweils acht in zwei Frauen-Ligen. Titelverteidiger sind „Bad Skid“ (Raum Heilbronn, Open) und „U de Cologne“ (Frauen).

   

Frisbeesport Nachrichtensplitter drei, August 2014

Geschrieben von: Jörg Benner Donnerstag, den 28. August 2014 um 15:27 Uhr

Marvin-Tezel_DG-Junioren-EM2014Marvin Tetzel ist Junioren-Europameister im Disc Golf

Open-Titelverteidiger Simon Lizotte wurde im dramatischen Finale um einen Wurf auf Rang zwei verdrängt. Finnen holen vier der sechs EM-Titel beim Turnier in Genf mit 198 Teilnehmern aus 24 Ländern. Die Sieger der einzelnen Divisonen lauten: Open - Gold: Seppo Paju (FIN), Silber: Simon Lizotte (GER), Bronze: Juho Parviainen (FIN); Frauen - Gold: Jenni Eskelinen (FIN), Silber: Nathalie Holloköi (SUI), Bronze: Hannele Määttä (FIN); Junioren – Gold: Marvin Tetzel (GER, Foto: Szybalski), Silber: Niko Rättyä (FIN), Bronze: Albin Lindberg (SWE);

   

Seite 1 von 55