Frisbeesport-Nachrichtensplitter vier, Mai 2013

UA-FrdermglichkeitenNeue Förderübersicht für Nationalspieler -
Supporters Club-Anträge bis Ende Juni

Die Ultimate-Abteilung des DFV hat eine Übersicht erstellt, welche Fördermöglichkeiten für Nationalspielerinnen und –spieler bestehen.  Diese sind aufgrund der begrenzten Mittel des DFV sehr bescheiden (Unterpunkt A im Dokument umfasst Fördermittel aus der Abteilung). Daneben können Spielerinnen und Spieler im Alter bis inklusive 26 Jahren gemäß der gängigen Definition der Sportjugend auch vom Supporters Club Frisbeesport-Jugend im DFV profitieren (Unterpunkt B im Dokument). Für die diesjährigen internationalen Meisterschaften gilt eine Frist bis 30. Juni, um eine Förderung zur U23-WM in Toronto, Kanada, oder zur Junioren-EM in Köln zu beantragen. Alle Details zur Art des Antragstellens – für eine Basis- oder eine Härtefallförderung – stehen im neuen Förder-Dokument. Es befindet sich unten rechts auf der Seite der Ultimate-Abteilung. Darin sind zuletzt auch persönliche Fördermöglichkeiten der Nationalspielerinnen und –spieler angesprochen (Unterpunkt C im Dokument).

WFDF-.LogoWFDF fordert Regel-Akkreditierung bereits für U23-WM

Der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) hat neue Anforderungen an die nachweisliche Regelkenntnis von Ultimate-Nationalspielern bekannt gegeben. Diese Auflagen gelten bereits für die in diesem Jahr vom WFDF veranstalteten Turniere U23 Ultimate-WM in Toronto, Kanada, das Ultimate-Turnier bei den World Games in Cali, Kolumbien, sowie die kontinentalen Ultimate Club Championships. Demnach müssen wenigstens 14 Spieler pro Nationalteam über die Standard-Akkreditierung verfügen (beim World Games-Turnier alle Teilnehmer) und wenigstens drei Spieler pro Team müssen die fortgeschrittene Akkreditierung abgeschlossen haben (beim World Games-Turnier sechs). Von diesen muss einer der Captain des Teams sein. Das hat das Regel-Unterkomitee unter der Leitung von Rueben Berg mitgeteilt. Das Ziel der Regel-Akkreditierung in dem selbstverwalteten ist zu vergewissern, dass sich alle Spieler in den Regeln gut auskennen. Bis zum März 2013 wurden weltweit 1.264 Standard- und 477 fortgeschrittene Regel-Akkreditierungen vergeben. Der gesamte Prozess wird auf der WFDF-Homepage beschrieben unter http://rules.wfdf.org/.

 

DM2013-WolfenbttelWeitwurf-DM Ende September in Wolfenbüttel

Am Donnerstag, den 26. September 2013 findet am Vortag der Disc Golf-DM die Weitwurf-DM 2013 des DFV in Wolfenbüttel statt. Geworfen wird auf dem Außengelände der Hochschule „Ostfalia“ am Exer im Nordosten der Stadt, das hat Co-Organisator Stefan Brandes mitgeteilt. Wie beim Disc Golf werden die Akteure in sieben verschiedenen Divisionen spielen. Teilnehmen kann jedes DFV-Mitglied, die Teilnehmer der Disc-Golf-DM melden sich ab 26.05.2013 mit einfachem Klick in der Anmeldemaske für die DM an. Aber auch jeder andere DFV-Scheibensportler kann sich vom 26.05. bis einschließlich 26.07.2013 per Mail an den Turnierdirektor Manfred Mund anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Der Zeitplan wird vier Wochen vor der Veranstaltung bekanntgegeben, abhöngig viond er Anzahl der Anmeldungen. Gespielt wird nach den offiziellen Regeln laut http://rules.wfdf.org/downloads, die DM-Homepage: http://dm.discgolf.de/.

BadSkid-Camp2013_FlyerErfolgreiches Bad Skid-Camp in Massenbach

27 junge Spieler im Alter von 12-17 Jahren haben Ende Mai am diesjährigen Bad Skid-Camp unter dem Motto: „Von Profis lernen und selbst Profi werden“ teilgenommen. Ebenso bunt gemischt wie die Teilnehmer (von Anfängern bis Junioren-Nationalspielern) war das Programm: von Disc Golf zum Einstieg über Übungen zur Verbesserung von Wurftechnik, Motorik und Koordination bis hin z.B. zum Triangle-Marking. Neben eigenen Spielen stand auch ein Show-Spiel zwischen der O-Line und der D-Line des deutschen Meisters auf dem Programm. Am zweiten Tag legten die Trainer Florian Böhler, Holger Beutenmüller, Marco Müller und Marvin Waldvogel den Schwerpunkt auf das Teamspiel. Die wichtigsten Inhalte waren Anschlussangebote bei einer 3-4 Offense und Handler Movement bei einer Stack Offense. Nach einem Kleinfeldturnier bildete ein weiteres Großfeldspiel den Abschluss. Das Team Bad Skid bedankt sich bei den Teilnehmen und freut sich bereits auf das Camp im kommenden Jahr. Weiter zum gesamten Beitrag sowie zu Bildern.

NRW_Liga_Logo_2013Erste NRW Junioren Ultimate-Liga startet Mitte Juni in Köln

Im Sommer 2013 wird erstmals eine NRW Junioren Ultimate-Liga ausgetragen. An vier Spieltagen werden jeweils rund zehn Teams in den Altersklassen U14 und U17 aufeinandertreffen. Der erste Spieltag findet am 15. Juni 2013 beim ASV Köln statt. Insgesamt nehmen regelmäßig Mannschaften aus den Städten Aachen, Beckum, Kamen, Köln, Münster und (aus Niedersachsen) Osnabrück teil. Die weiteren Turniertage finden am 6.7.2013 in Osnabrück und voraussichtlich am 7.9.2013 in Beckum statt. Für jeden Termin können sich auch weitere Teams anmelden. Die Juniorenteams werden nach ihren Partien auch eine vereinfachte gegenseitige Spirit-Bewertung vornehmen.