Frisbeesport-Nachrichtensplitter vier, Juli 2013

GUN-LogoDrei deutsche Teams spielen bei U23 Ultimate-WM in Toronto

Im kanadischen Toronto haben die WFDF U23-Weltmeisterschaften begonnen, bei denen am 28. Juli die Finale in den drei Divisionen Open, Frauen und Mixed stattfinden werden. Insgesamt 36 Teams aus 17 Nationen treten an. Die drei deutschen Teams sind gesetzt wie folgt: das Open-Team „GUN“ (German Ul23 National) auf 5 hinter USA, Kanada, Großbritannien und Kolumbien, das Frauen-Team auf 6 und das Mixed-Team auf 8. Bisherige Bilanzen nach Siegen und Niederlagen (nach Tag 3): GUN 2-1, Frauen 3:1 und Mixed 0:3. Ein ausführlicher Vorbericht steht bei Ultiszene. Kostenpflichtige Livestreams bietet das NexGen Network an. Alle Spielpläne und bisherigen Ergebnisse der einzelnen Divisionen unter, Blogs der deutschen Frauen und der deutschen Mixer, die Teamroster auch beim DFV, weitere Infos auch bei Facebook.

world-games2012-logoOnline-Übertragung aller Ultimate-Spiele der World-Games

Nur wenige Tage vor Beginn der World Games in Cali, Kolumbien, und des dabei stattfindenden Ultimate-Turniers zwischen dem 28. bis 30. Juli konnte das Streaming aller 17 Spiele sichergestellt werden. Dafür hatte Michael Palmer von Ulti.TV via „Crowd Funding“ zu einer Spendenaktion aufgerufen, bei der innerhalb von vier Tagen die erforderlichen 15.000 US-Dollar zusammenkamen, um die Film- und Übertragungsrechte zu erwerben und danach als Video on Demand anzubieten. Zum Nachlesen: Die Zusammensetzung der Spenden sowie Infos zu den World Games 2013. 

Zielfoto_100m

Robse Jablko wird Deutscher Meister M35 im 100m-Sprint

Im „Rennen seines Lebens“ hat der Berliner Robert „Robse“ Jablko bei der Deutschen Meisterschaft der Senioren in Mönchengladbach im 100m-Finale (M35) den Titel errungen. Dabei gelang es ihm seinen langjährigen Konkurrenten und amtierenden Europameister Jochen Gippert um zwei Hundertstel auf den zweiten Rang zu verweisen. Nach einem sehr guten Start unterlief Robse beim Aufrichten ein Fehltritt und er lag nach 50 Meter fast aussichtslos hinten. Obwohl Jochen Gippert im Vorjahr noch eine Zeit unter 11 Sekunden lief und gewöhnlich eine höhere Endgeschwindigkeit als Robse hat, gelang es dem Masters Ultimate-Nationalspieler den Favoriten noch zu stellen. Trotz eines infolge der Anstrengung unsauberen Stils sicherte er sich den Titel mit persönlicher Bestzeit von 11,23 Sekunden. Der DFV gratuliert zu dem Triumph! Jochen Gippert wurde Zweiter mit 11,25 Sekunden, Marco Bachmann Dritter mit 11,40 Sekunden. Das Video des Laufes ist zu sehen unter http://www.youtube.com/watch?v=lLhKOZuSfWE

24haktionMünsteraner Spieler werben mit 24-Stundenaktion für Frisbeesport

Knapp 40 Frisbeespieler des Vereins DJK Grün Weiß Marathon Münster (Mit Ultimate- und Disc Golf-Abteilung) haben an einem Juliwochenende von Samstag bis Sonntag jeweils 15:00 Uhr Sportflugscheiben auf der Promenade rund um Münsters Innenstadt fliegen lassen. Eine Runde über die Länge von 4,5 Kilometern wurde jeweils unter einer Stunde absolviert, sodass in 24 Stunden mehr als 100 Kilometer Flugstrecke zusammenkamen. Nach Angaben von Organisator Martin Reckmann war das Interesse der Promenadenspaziergänger wenigstens tagsüber groß. „Teilweise versuchten sie die Scheibe zu fangen oder auch zurückzuwerfen. Wir konnten eine Menge Infoflyer mit den Frisbee-Terminen in Münster verteilen“. Nachts hatten die Sportler auf den weitgehend leeren Straßen viel Spaß mit Leuchtscheiben. Beide Tageszeitungen und auch Radio Antenne Münster berichteten vom Event. Der ganze Beitrag der DJK Grün-Weiß Marathon inklusive der Trainingszeiten: http://www.gw-marathon.de/ultimate-frisbee/703-24-stunden-event.