Judith Hess gewinnt Paganello 2014

Judith-Hess_PaganelloDeutsche Freestyle-Teilnehmerin siegt mit Marco Prati überraschend in der Mixed Pairs-Division

Alljährlich treten beim großen Turnier "Paganello" am Strand von Rimini über die Ostertage die weltbesten Ultimate Teams und besten Freestyler gegeneinander an. Das Motto der diesjährigen 24. Auflage lautete "Mamma Mia!" Dies hätte sich in Bezug auf die geringe Beteiligung deutscher Freestyler sagen lassen. Dafür überzeugte jedoch Judith Hess vom SSC Karlsruhe um so mehr, die gemeinsam mit Marco Prati (Italien) den Sieg in der Disziplin Mixed Pairs davontrug.

Dieser Erfolg war nicht zu erwarten, da gegenüber dem deutsch-italienischen Paar im Finale das Traumpaar und mehrmalige Weltmeisterteam Fabio Sanna und Eleonora Imazio favorisiert war. Die Routine, mit der sich Judith Hess und Marco Prati auf den obersten Platz des Siegerpodestes spielten, ist zu sehen als Videoaufzeichnung des Livestreams unter: http://www.ustream.tv/channel/paganello-freestyle-2014.

Daneben erhielt Judith Hess auch noch den Spirit of the Game-Preis verliehen. Der Spirit of the Game ist die oberste und wichtigste Regel im Frisbeesport, vergleichbar zum Fairplay-Gedanken in anderen Sportarten. In den anderen beiden Dispiziplinen setzten sich die folgenden Spieler durch. Open Pairs: Balu Major und Fabio Sanna, sowie in der Dreier-Disziplin Open Coop: Larry Imperiale, Bill Wright und Randy Silvey.

Weitere Links zur Eventseite: http://www.paganello.com/, zu den vollständigen Ergebnissen: http://shrednow.com/2014/04/2014-paganello-results, sowie weitere Infos zum "Spirit of the Game":http://www.frisbeesportverband.de/component/content/article/48-verbandsarbeit/1186-der-dfv-ist-foerderer-des-fairplays.htmlDer original Beitrag mit eingebettem Video der Siegerkür: http://www.freestylefrisbee.de/de/news/1263-paganello-2014