Bewerbungsphase für Phillis Award 2013 gestartet

Phillis-AwardHamburg/München - Ab sofort läuft die Bewerbungsphase für den Phillis Award 2013. Der Award ist eine Initiative, die durch Familienangehörige und Freunde von Philipp "Phillis" Timmermann ins Leben gerufen wurde, um das Andenken an Phillis zu bewahren, der im letzten Jahr verstorben ist (siehe Ankündigung in Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, Januar 2013). Durch den Award sollen zugleich der mit dem Ultimate untrennbar verbundene Fair-Play-Gedanke sowie die Entwicklung des Junioren-Ultimate und der interkulturelle Austausch gefördert werden.

Mit dem Phillis Award soll einer oder einem Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren die Teilnahme an einem National Ultimate Training Camp (NUTC) in den USA ermöglicht werden. NUTC werden seit 2001 in Amherst (in der Nähe von Boston) organisiert und von sehr erfahrenen Trainern geleitet. Die Camps haben sich mittlerweile zu einer festen Institution in den USA etabliert und werden jährlich an mehreren Terminen im Monat Juli abgehalten. Ein Camp geht jeweils von Samstag bis Donnerstag. Die Termine liegen in diesem Jahr wie folgt: 6.-11. Juli 2013, 13.-18. Juli 2013 und 20.-25. Juli 2013.

Die erstmalige Verleihung des Phillis Award soll im Frühjahr 2013 erfolgen. Dabei wird die Auszeichnung nicht allein nach Leistung, sondern vielmehr nach Potential und vor allem Motivation, Teamgeist und Leidenschaft für den Sport vergeben. Bewerbungsschluss für den Phillis Award in diesem Jahr ist der 31. März 2013. Wer sich für dieses Projekt bewerben möchte oder jemanden kennt, der oder die sich unbedingt bewerben sollte, findet mehr Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren auf der Seite www.phillis-award.de oder http://www.facebook.com/PhillisAward.

Im Rahmen des Phillis Awards werden sämtliche Kosten für An- und Abreise, Camp und (soweit erforderlich) Einreisegenehmigung sowie Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung übernommen. Der Gewinner oder die Gewinnerin müssen sich allerdings selbstständig beim NUTC anmelden, die Flüge buchen und ggf. die Versicherungen abschließen. Die Organisatoren des Phillis Awards werden allerdings zusammen mit weiteren Förderern in den USA bei den Formalitäten helfen.

Der Phillis Award wird in den USA von der Camp-Direktorin Tiina Booth (langjährige Trainerin des US Junioren Nationalteams und Autorin des Ultimate-Lehrbuchs „Essential Ultimate") und Mark Miville von der Gastgeberstadt Amherst unterstützt. Um die Betreuung der Preisträgerin bzw. des Preisträgers kümmern sich Josh McCarthy, Trainer des bekannten Open Teams aus Boston „Ironside", und Dave Christiansen von der Sharon High School in Massachusetts.

Aber natürlich gibt es auch in Deutschland und der Schweiz zahlreiche Unterstützer. So haben beispielsweise Henning Ryll und Georg Rück das Design für Flyer, Poster und die Webseite entworfen. Die Mosimann Holzbau AG mit Sitz in der Heimatstadt der Flying Angels, Bern, stiftet zudem einen Preispokal für die Gewinnerin bzw. den Gewinner des Awards. Und nicht zuletzt unterstützt Heiko Kissling von JUMP+REACH/GAIA Europe den Award mit einem persönlichen GAIA Full Body Sublimation Trikot, welches für die Preisträgerin bzw. den Preisträger speziell gestaltet wird.

Die Initiatoren des Phillis Award werden das Projekt auf der kommenden Junioren DM in Leipzig persönlich vorstellen. Fragen und Anregungen zum Thema Philis Award können jedoch auch jederzeit gerne an Stefan Rekitt ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) gerichtet werden. Weitere Information zum Thema Phillis Award auf der Homepage oder bei Facebook. Weitere Informationen zum Thema NUTC (auf Englisch) auf der Homepage oder ebenfalls bei Facebook.