Bergfest für das DFV-Lehrteam

1111082480-138Abschluss des ersten Basislehrgangs der Trainer-Ausbildung nach 60 Unterrichtseinheiten

Darmstadt – Unter der Federführung von Bildungsvorstand Ralf Simon hat das DFV-Lehrteam die erste Hälfte der ersten Trainerausbildungen des Deutschen Frisbeesport-Verbandes abgeschlossen. Gemäß DFV-Ausbildungsordnung sind Trainerscheine für Ultimate, Discgolf und Frisbeesport Breitensport vorgesehen, deren erste 60 Unterrichtseinheiten (UE) für alle Teilnehmer dieselben sind.

Entsprechend bunt gemischt war das hochkarätige Feld der Teilnehmer, das ebenso Ultimate-, wie Discgolf- und Freestyle Frisbeesportler umfasste (Bilder folgen). Im Anschluss an das jüngst absolvierte Wochenende wird im Herbst zunächst die Ausbildung Ultimate analog C-Lizenz mit den nächsten 60 UEs fortgeführt. Der genaue Zeitpunkt, ab wann erstmals die Trainerausbildung für die Allgemeinheit angeboten werden kann, steht noch nicht fest. Dies wird jedoch spätestens 2015 der Fall sein.

Der Deutsche Frisbeesport-Verband bedankt sich bereits jetzt herzlich bei den insgesamt mehr als 20 Teilnehmern des DFV-Lehrteams, die die erste Durchführung der Trainerausbildung bis hierher sowohl erarbeitet als auch gemeinschaftlich durchlaufen haben. Darin steckt ein enormer zeitlicher und finanzieller Aufwand, der vom gemeinsamen Wunsch getragen ist, das Niveau des Flugscheibensports in Deutschland durch wissenschaftliche und praktische Ausarbeitung nachhaltig zu verbessern.

Daneben dient die Erarbeitung der Trainerunterlagen gemäß den Richtlinien des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) auch der weiteren Annäherung an das oberste deutsche Sportorgan, dem der DFV perspektivisch beitreten möchte. Zudem darf die angestrebte Trainerausbildung auch nur genehmigt vom DOSB offiziell als C-Lizenz bezeichnet werden.

Diesen Anforderungen entsprechend wechselten sich auch im abschließenden Teil des Wochenend-Lehrgangs theoretische und spielpraktische Inhalte ab. Diese reichen von Bewegungs- und Trainingslehre über Sportbiologie und -psychologie bis hin zu Pädagogik und Sportorganisation. Im Verlauf der Discsportarten übergreifenden Erfahrung wurden Vorurteile überwunden, weit reichende Erkenntnisse über die verbindenden Gemeinsamkeiten gewonnen und nicht zuletzt neue Freundschaften geschlossen.

Bevor die erste Stufe einer Trainerausbildung Ultimate, die sich vor allem Kinder- und Jugendtrainer richtet, erstmals öffentlich ausgeschrieben werden kann, muss der Ausbildungsausschuss im DFV-Lehrteam eine Kostenkalkulation für den Verband als Anbieter durchführen. Gleichzeitig wird erst die Rückmeldung auf die initialen Angebote bestimmen können, ob die Blöcke von jeweils 60 UEs an vier Wochenenden, an drei längeren Wochenenden oder in einer Woche en bloc durchgeführt werden.

Noch in diesem Jahr sollen dazu eigene Unterseiten auf der Verbands-Homepage entstehen sowie einheitlich gestaltete DFV-Unterlagen für künftige Teilnehmer vorbereitet werden. Zusätzlich nötig sind verschiedene „Werkzeugkoffer“ für das Team der Referenten, die vor allem viele Arten verschiedener Sportflugscheiben sowie Erstehilfe-Materialien u.a.m. beinhalten sollen.