Frisbeesport Nachrichtensplitter drei, August 2015

German-Open-Masters2015National-Trainingslager zur Ultimate- und Guts-WM 2016

Die Ultimate-Nationalteams in den Divisionen Mixed und Open Masters haben bereits für dieses Jahr weitere Trainingslager angekündigt, in Hinblick auf die Ultimate- und Guts-WM (WUGC) vom 18.-25. Juni 2016 in London. Für das Mixed-Nationalteam hat Chefcoach Allen Clement ein erstes, offenes Trainingslager für das Wochenende 26. und 27. September in der Nähe von Stuttgart angesetzt. Am Wochenende 31. Oktober und 1. November wird in Darmstadt ein zweites Mixed-Trainingslager stattfinden, für das dann allerdings eine Einladung notwendig sein wird. Für das Open Masters-Nationalteam lädt Chefcoach Tarek Iko Eiben zu zwei offenen Trainingslagern ein, die am 10. und 11. Oktober  sowie am 7. und 8. November, beide Male in Braunschweig stattfinden werden. Interessenten ab Jahrgang 1983 (die im Jahr des Wettbewerbs mindestens 33 werden müssen), können sich auf der hier verlinkten Open-Masters-Liste 2016 eintragen. Daraufhin erhalten sie rechtzeitig genauere Infos. Auch das deutsche Guts-Nationalteam wird noch im Herbst in Karlsruhe ein Tryout für London durchführen (separater Beitrag folgt)

DFV-LogoUltimate-Abteilungsversammlung am 18. September in Kassel

Am Rande der 35. Deutschen Meisterschaften im Open- und Frauen-Ultimate vom 18. bis 20. September in Kassel findet auch die Abteilungsversammlung statt. Das hat Ultimate-Vorstand Bernhard Otto mitgeteilt. Sie wird am Abend des 1. Wettkampftages, am Freitag 18. September 2015 um 20:00 Uhr stattfinden, der genaue Ort (nahe der Waldauer Wiesen) wird kurzfristig bekannt gegeben. Auf der Tagesordnung stehen eingangs die Berichte der Komiteeleiter sowie des DFV, anschließend soll u.a. das Subkomitee für Spirit und Regeln in zwei eigenständige Bereiche aufgeteilt sowie die Ultimate-Jugend offiziell in die Abteilungsordnung aufgenommen werden. Anschließend werden auch bereits Ergebnisse der Mitgliederbefragung der Abteilung Thema sein. Spielerinnen und Spieler, die Interesse daran haben, an der Weiterentwicklung des Sports Ultimate in Deutschland mitzuwirken, sind herzlich willkommen!

JubiläumsPoolimate2015bUltimate-Präsentation bei Fußball-Bundesliga in Darmstadt

Im Rahmen des Heimspiels des SV Darmstadt 98 gegen die TSG 1899 Hoffenheim wird es am letzten Samstag im August 2015 eine kurze Vorstellung des Vereins Ars Ludendi Darmstadt e.V. und des Sports Ultimate geben. Zwar findet keine live Vorführung statt, jedoch soll es ein Interview geben, wobei auf der LED-Wand im Stadion Spielszenen gezeigt werden. Der Verein, der neben Ultimate auch Discgolf anbietet, begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen, das er erst jüngst mit dem internationalen Jubiläumsturnier „Poolimate“ mit 25 Teams feierte (Foto: Florian Nemenz). An selber Stelle, dem Stadion Böllenfalltor, direkt neben dem Stadion der in die Bundesliga aufgestiegenen „Lilien“, finden auch zahlreiche DFV-Ausbildungsveranstaltungen statt. Hintergrund: Die TU Darmstadt ist mit ihrem sportwissenschaftlichen Institut seit diesem Jahr Bundesleistungsstützpunkt des DFV.

greenhorns_im_videoNeues Video zu Ultimate beim GW Marathon Münster

Über die Ultimate-Abteilung des Vereins GW Marathon Münster haben Jan Vielemeier, Lukas Eing und Jana Mühlbauer von MNSTR.TV einen kleinen Film gedreht, um sich damit um einen Förderpreis zu bewerben. Dieser ist jetzt bei Youtube zu sehen, bzw. direkt hiert im Anschluss. Seit gut sechs Jahren wird am Wienburgpark in Münster Frisbeesport betrieben. Inzwischen handelt es sich bei Marathon Münster um den größten Ultimate Frisbee-Verein in Nordrhbein-Westfalen. Die vielschichtige Gruppe der Greenhorns mit Teams in allen Altersklassen trainiert ein bis zweimal die Woche, Interessierte können jederzeit dazustoßen.


«


Schreibe einen Kommentar zu Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, September 2015 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.