U17 @ Skyline-Cup: Erfolgreiches Vorbereitungsturnier

IMG_9922Das U17 Open Nationalteam spielte am 30./31. Mai 2015 beim Skyline-Cup sein Vorbereitungsturnier bereits am Ort der Europameisterschaft 2015. Mit fast vollständigem Kader gelang dem Team ein spielerisch starkes Turnier bei dem nur die hochkarätige Besetzung eine bessere Platzierung verhinderte. Am Ende stand ein respektabler 5. Platz zu Buche. Von: Stefan Hörter

Der Skyline-Cup in Frankfurt fand in diesem Jahr leider nur mit sechs Mannschaften statt – hierunter jedoch einige bekannte Namen. So spielte die U17 in der Pool-Phase bereits gegen Flying Angels Bern und Bad Raps. Im Auftaktspiel gegen den späteren Turniersieger FAB wurden der Juniorenauswahl deutliche Grenzen aufgezeigt. Die Jungs konnten zwar spielerisch vor allem in der Defense mithalten, mussten sich jedoch der physischen Überlegenheit und großen Erfahrung mit 15:3 geschlagen geben. Auch im zweiten Pool-Spiel durfte der Punkte-Stand nicht als Gradmesser für den Erfolg herhalten. Die Bad Raps, aus deren Team auch drei der Nationalspieler stammen, siegten deutlich. Trotzdem fiel die Analyse von National-Coach Stefan Hörter positiv aus:

„Es ist uns gelungen unsere einstudierten Taktiken zu spielen. Wir konnten auch sehen, dass wir im Bereich Offense-Flow noch besser werden müssen. Das waren zwei wichtige Spiele für uns.“

Das emotional aufregendste Spiel des Turniers erlebte die U17 schließlich am Samstagnachmittag gegen die deutsche U20 Open. Bis in die Haarspitzen motiviert und mit einer gehörigen Portion Glück gesegnet konnte die U17 die Halbzeit mit 8:7 für sich gewinnen. Nach der Halbzeit setzten sich jedoch wieder einmal Physis und Erfahrung durch und die U20 konnte das Spiel am Ende doch souverän mit 15:11 für sich entscheiden. Damit stand zugleich fest, dass das Platzierungsspiel gegen den Gegner mit der weitesten Anreise stattfinden würde: AUC Mayham von der American University in Kairo.

Bereits im Vorfeld des Spiels redete National-Coach Stefan Hörter seinen Spielern ins Gewissen: „In den bisherigen Spielen konnten wir nur dazulernen. In diesem Spiel müssen wir gewinnen.“ Die deutliche Ansprache trug Früchte. Gegen körperlich diesmal nicht überlegene Gegner gestaltete die U17 das Spiel in der Offense souveräner und konnte erfolgreiche Defense leichter in Punkte umwandeln. Am Ende gab es einen ungefährdeten 15:3 Erfolg.

Die National-Coaches Stefan Hörter und Christian Strippel waren mit dem Verlauf des Turnieres sehr zufrieden. Beide hoben die Wichtigkeit der gemeinsamen Spielpraxis in der U17 hervor, wo die Spieler sich eben noch nicht durch jahrelanges gemeinsames Spielen in der DFV-Auswahl kennen. Nächster gemeinsamer Termin der U17 Open Nationalmannschaft ist nun das Trainingslager in Günne am Möhnesee am 04./05. Juli.


«


Schreibe einen Kommentar zu Frisbeesport-Ergebnisse Ende Mai Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.