World Games

Flying Disc Deutschland @ World Games 2022

vom 7.-17. Juli 2022 findet in Birmingham, Alabama (USA), die 11. Ausgabe der World Games statt. Die World Games sind die Weltspiele der Sportarten, die nicht zum Olympischen Programm gehören, aber eine hohe weltweite Verbreitung haben. Ausrichter ist der Internationale Verband für Weltspiele (IWGA) unter der Schirmherrschaft des Internationalen Olympischen Komitees. Ultimate ist unter der Bezeichnung “Flying Disc” seit 2001 dabei, 2022 ist die dritte Teilnahme von Flying Disc Deutschland (nach 2001 und 2005).

Deutschland erstmals seit 2005 wieder dabei

Bei den World Games 2013 und 2017 war Ultimate bestbesuchte und meistgeklickte Sportart. Nachdem die Ultimate-WM im Jahr 2020 und auch in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, wurde gemäß Qualifikationssystem die vorherige Ultimate-WM 2016 herangezogen, deren Ergebnisse aller drei Spielklassen Mixed, Frauen und Open die Top acht Nationen definieren. Damit qualifizierten sich diese Teams für die World Games 2022: USA (Gastgeber), Australien, Kanada, Japan, Kolumbien, Großbritannien, Frankreich und Deutschland.

Das Ultimate-Turnier bei den World Games wird nur als Mixed Gender-Division ausgetragen (mit je 4 Frauen und 3 Männern oder 3 Frauen und 4 Männern). => Damit wird Gender Equity gelebtes Prinzip im Spitzensport!

Der DFV nominierte ein vierköpfiges Trainer*innen-Team, welches das deutsche Nationalteam auf die World Games 2022 vorbereiten und dorthin begleiten wird. Die Coaches Stefan Rekitt, Marco Müller, Max Leibersberger und Stephanie Sauer planen dazu mehrere Tryouts und einen gestaffelten Prozess. Zunächst soll die Auswahl für einen erweiterten Kader erfolgen und erst im zweiten Schritt bis Frühjahr 2022 die endgültige Nominierung.

Der Auswahlprozess zum DFV-Kader für die WG 2022 startete mit einer Bewerbungsphase, zu der sich rund 140 Athletinnen und Athleten meldeten. Nun werden im zweiten Schritt 80 vorausgewählte Kandidat*innen bei zwei Tryouts nach zahlreichen Kriterien bewertet. Die beiden Trainingslager finden pandemiebedingt ohne Öffentlichkeit an den Wochenenden 10. und 11. Juli 2021 sowie 21. und 22. August 2022 statt.

Auswahl-Trainingscamps im Rahmen eines Forschungsprojekts

Die beiden Trainingscamps werden am DFV-Leistungsstützpunkt im Hochschulstadion der TU Darmstadt im Rahmen des Forschungsprojekts „Anforderungsprofil für Spielerinnen und Spieler im Ultimate Frisbee“ abgehalten. Das Institut für Sportwissenschaft der TU, das das Forschungsvorhaben in Kooperation mit dem Deutschen Frisbeesport-Verband leitet, wird an diesen Tagen Studien zur Leistungsdynamik, Videoanalysen und Interviews durchführen.

Die Veranstaltungen laufen nach detaillierten Vorgaben des Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts der TU Darmstadt ab; im Vorfeld sind präventive Maßnahmen wie Selbstisolation und Schnelltests der Teilnehmenden Pflicht. Sie bieten der TU Darmstadt die seltene Chance, die Sportart Ultimate Frisbee intensiver zu beforschen. Bisher gibt es dazu nur wenige Veröffentlichungen und trainingswissenschaftliche Daten.

Während beider Veranstaltungen ist das Hochschulstadion für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Sportlerinnen und Sportler werden einzeln in Einzel-Zelten im Hochschulstadion übernachten, durchweg im Freien trainieren und ihre Mahlzeiten zu sich nehmen (Foto: © John Kofi).