Eiskalter Start ins EM-Jahr

Das U20 Ultimate-Frauennationalteam hat sich am Wochenende 19./20. Januar 2019 mit offenem Kader in Faßberg zum ersten Trainingslager vor der Europameisterschaft in diesem Jahr getroffen (Foto: U20- und U24-Frauen). Von Katharina Aschenbrenner.

Bei klirrender Kälte kam die Krafttrainingseinheit in der Halle gerade recht. Der Fokus lag hierbei auf dem Erlernen der richtigen Technik für das Langhanteltraining. Weiterhin wurde Stabilisationstraining für den Rumpf und die Beinachse in den Vordergrund gestellt. Das Krafttraining soll ein wichtiger Bestandteil der Saison werden, um Verletzungen vorzubeugen und die Leistung zu verbessern.

Nachmittags ging es dann auf dem tiefgefroren Fußballplatz, um in einer kurzen und knackigen Einheit den Vertical Stack aufzufrischen. Abgeschlossen wurde das Programm am Samstag mit einer Mental Toughness Einheit mit dem Schwerpunkt Motivation. Es wurden Tools erarbeitet, wie man sich auch im Trainingsalltag das Ziel immer wieder vor Augen führen kann.

Am Sonntag referierte Matthias Brandt vor den U20- und U24-Teams zum Thema Ernährung im Frisbeesport, was auf großes Interesse stieß. Die Sonne strahlte dann zwar noch heller als tags zuvor, doch der Platz war genauso durchgefroren wie am Vortag. So durchgefroren etwa wie die Füße der Trainerinnen, die ein gutes Abschlussspiel mit mutigen Würfen und starkem Einsatz sahen. Der finale Kader der U20-Frauen wird Ende März festgelegt. Wir danken Dieter Salwik für die Ausrichtung vor Ort.


«