Service-Center

Der DFV verfolgt als zentrales Ziel für seine Mitglieder da zu sein. Das heißt, alle Mitarbeiter*innen des DFV – die allermeisten dabei im Ehrenamt – stellen ihre Zeit und Kraft zum Wohle und zur Weiterentwicklung des Frisbeesports in Deutschland und damit für die teilnehmenden Menschen zur Verfügung. Die Darstellung soll gewährleisten, dass all das, was die Mitwirkenden in den Frisbeesport-Verbänden auf Bundes- und Länderebene leisten, auch wahrgenommen wird. Damit ergeben sich einige Argumente und Anreize für eine Mitgliedschaft im organisierten Frisbeesport.

Das betrifft Vergünstigungen für die Sportausrüstung oder bei der Organisation von Turnierfahrten, Information und Vernetzung hier auf der Homepage und über die Sozialen Medien, bis hin zur Vermittlung von Know-How zu verschiedenen Bereichen. Da sind zu nennen die Ausbildung zu Trainer*innen, Erkenntnisse über die Gefahren des Dopings und die Besonderheiten des Spirit of the Game in den verschiedenen Frisbeesportarten. Weiter stehen zahlreiche vertiefende Materialien über die einzelnen Sportarten, den Ligenbetrieb in den Sportarten, als auch für die Durchführung von Trainings und von Turnieren bereit.

Ansprechpersonen im DFV
Wenn die richtige Ansprechperson im Verband gesucht wird, ist es wichtig sich die verschiedenen Zuständigkeiten vor Augen zu führen. Der DFV als Hauptverband ist zuständig für alle übergeordneten Themen wie Mitgliederverwaltung (s.u. den Punkt Mitgliedermeldung), Ausbildung (siehe weiter unten diesen Bereich), Rechts- und Versicherungsfragen (s.u.) sowie alle Themen der gesellschaftlichen Verantwortung (Sport für alle, s.u. den Punkt Good Governance). Die Sportabteilungen hingegen sind für die Organisation, Durchführung und Dokumentation der entsprechenden Turniere zuständig (vgl. den Bereich Turnier-Organisation).

Spielbetrieb Ultimate und Discgolf
Der DFV ist als nationaler Dachverband zuständig für die Durchführung Deutscher Meister­schaften. Diese finden vor allem in den Disziplinen Ultimate (outdoor, indoor sowie auf Sand), Discgolf und Freestyle statt. Dazu setzt der DFV als Veranstalter die Rahmenbedingun­gen zur Durchführung fest und stellt dem jeweiligen Verein als Ausrichter die Unterlagen zur Verfügung, um die Turniere durchzuführen sowie ihre Ergebnisse zu dokumentieren. Nach­folgend mehrere Links zur Übersicht der Deutschen Meister (seit 1981 im Ultimate, seit 1986 im Discgolf) sowie zur aktuellen Organisation des Spielbetriebs im Ultimate und im Discgolf:

Beratungsthemen

Mitgliedschaft im DFV
Die Mitgliedschaft im DFV bietet eine breite Palette an Vorteilen für Landesverbände und Sportvereine. Alle Vorteile im Überblick sind auf dieser Seite zusammengefasst. Hinweis: Die Mitgliedschaft als Person ist nur als Mitglied eines Sportvereins möglich, der dem DFV oder einem Landesverband Frisbeesport beigetreten ist. Die wichtigsten Fragen zum Erlangen der Mitgliedschaft sind hier beantwortet.
Mitgliedermeldung (Datenbank von DFV und LV)
Das Meldesystem der DFV-Mitglieder über die Landesverbände und die Vereine läuft seit 2016 online auf der Plattform zur DFV-Mitgliederverwaltung https://dfv-mv.de. Jeder Verein gibt zum Jahresbeginn eine Jahresmeldung ab. Sollte er dies nicht tun, generiert sein Verband nach Ende Januar eine Jahresmeldung auf Basis des Altbestands. Im Anschluss sind unterjährige Nachmeldungen möglich. Diese werden Ende Oktober in Summe abgerechnet. Neuanmeldungen in den Monaten November und Dezember sind seit 2023 gegenüber dem DFV kostenfrei. Der DFV und die Landesverbände sind bestrebt, Anträge zur Mitglieder­meldung zeitnah zu bearbeiten, um so schnell wie möglich die Spielberechtigung einzelner Spieler*innen herzustellen. Alle in diesem Zusammenhang auftauchenden Fragen sollten auf dieser Seite beantwortet sein.
Vereinsgründung/ Vereinsanbindung
Rund 200 Sportvereine sind aktuell Mitglied im Deutschen Frisbeesport-Verband (DFV), zumeist als indirekte Mitglieder. Die direkten Mitglieder des DFV sind die Landesverbände Frisbeesport, in denen die Vereine Mitglied werden. Egal, ob Ein- oder Mehrsparten-Sportverein, ob wenige oder viele Mitglieder. So unterschiedlich die Sportlandschaft im Frisbeesport auch ist, so eint uns doch alle die Freude am fliegenden Sportobjekt, die Faszination der Rotation!
DFV-Mitgliedschaft und Teilnahme an Deutschen Meisterschaften sind nur über eine Vereinsmitgliedschaft möglich. Um diese zu erwerben, sind der Beitritt zu einem bestehenden (Mehrsparten-) Sportverein oder die Gründung eines eigenen Vereins möglich.

DFV News-Updates
Um über DFV-News regelmäßig informiert zu bleiben, bietet es sich an diese als rss-Feed (Really Simple Syndication) zu abonnieren. Der entsprechende rss-feed steht unter der Seite https://www.frisbeesportverband.de/feed/ zur Verfügung. Bei jedem Mailing-Programm, das das Einbinden von rss-Feeds erlaubt, ist also diese Adresse als Quelle anzugeben, um DFV-News automatisiert zugestellt zu bekommen. In Outlook ist dazu per Rechtsklick auf den standardisiert vorhandenen Ordner „rss-Feeds“ auszuwählen „Neuen rss-Feed anlegen“ und in das Textfeld der obige Link einzugeben. Im Outlook bei Office online kann der rss-feed jeweils einer Gruppe zugewiesen werden. Dazu unter den Gruppen-Einstellungen den Punkt „Connectors“ auswählen und dann den rss-Feed erstellen. Dabei lässt sich auch die Frequenz der Aktualisierung bestimmen. rss-Feeds lassen sich auch mit dynamischen Lesezeichen oder mit einem separaten Reader im Webbrowser empfangen.
Stärkung des Ehrenamts
Sportvereine und -verbände sind grundsätzlich so strukturiert, dass Ehrenamtlichkeit oder Freiwilligkeit als Organisationsprinzip bezeichnet werden kann. Als ehrenamtliche oder freiwillige Mitarbeit gilt jedes Engagement, das gemäß den folgenden Grundsätzen geleistet wird, unabhängig davon, ob jemand Vereinsmitglied ist oder nicht:

    • aus persönlicher Verbundenheit mit dem Verein
    • unentgeltlich
    • allenfalls gegen Erstattung der Kosten (konkreter Aufwandsersatz oder steuer- und sozialversicherungsfreie pauschale Aufwandsentschädigungen, nicht dagegen Geldzahlungen für den Zeitaufwand)
    • Die aktuellen Grenzen (2023) liegen bei 840 Euro Ehrenamts-Freibetrag und bei 3.000 Euro Übungsleitungs-Pauschale steuer- und sozialversicherungsfrei pro Jahr.

Das Wahrnehmen eines Ehrenamtes kann dabei entweder durch die Wahl in ein festes Amt (z. B. Vorstandsmitglied) oder durch die Berufung oder Beauftragung für eine bestimmte Aufgabe erfolgen, die auch nur befristet sein kann (z. B. Übungsleiter*in, Betreuer*in, Mitarbeit in einem Komitee oder einer Projektgruppe).

Finanzielle Unterstützungen
Vereine und Verbände erheben Gebühren, um den Sport zu organisieren. Anders könnten die überwiegend ehrenamtlichen Organisationen nicht arbeiten. Die DFV Jahresdelegierten-Versammlung 2017 hat beschlossen, dass DFV-Mitgliedsgebühren seit 2018 komplett dem Hauptverband zufließen, und dass sich die Sportabteilungen durch ihren Spielbetrieb autonom finanzieren. Die Ausgaben des DFV umfassen vor allem Personalkosten (rund 60 %) sowie Mitgliedsgebühren (bei WFDF, TAFISA) und die Bereiche Versicherung, Verwaltung, Ausbildung, Jugend, Marketing und Organisationsentwicklung.
Finanzielle Unterstützung von Mitgliedern ist meist nur bezogen auf besondere Projekte möglich, wie etwa die Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen, Fahrten zu Meisterschaftsturnieren oder Trainingscamps. Dazu stehen verschiedene Möglichkeiten auf verschiedenen Ebenen offen:

    • Das Ausrichten von Turnieren zur teilweisen Abdeckung von Saisonkosten
    • Der eigene Verein (sollte Interesse an Trainer*innen-Ausbildungen haben)
    • Stadt, Sportamt (z.B. Fahrten zu DM-Turnieren, Vorschläge zu Ehrungen)
    • Landkreis, Kreissportbund (Töpfe zur Förderung von Jugend, Bildung oder Inklusion)
    • Landesverband (sofern vorhanden), Landessportbund (sofern der Frisbeesport aufgenommen ist)
    • Lokale oder regionale Sponsoren für Events, Wettbewerbe (z.B. Sparkasse, Rewe)
    • Crowd-Funding (für besondere Events, mit entsprechend gestaffelten Give-Aways)
Recht und Versicherung

Rechtsthemen im Verein umfassen Fragen der Rechtsform, der Gründung, des Vereinslebens mit den Funktionen der verschiedenen Organe, Änderungen oder die Beendigung des Vereins sowie Finanzfragen. Nachfolgend sind mehrere Quellen aufgelistet, die einen guten Überblick bieten. Zu Versicherungsthemen besteht auch eine Sammlung von Fragen und Antworten des DFV.

Sicherheit und Prävention
Um einen sicheren Sportbetrieb zu gewährleisten, sind einige Pflichten und Sicherheitsaspekte zu beachten. Ein sicherer und gut organisierter Sportverein ist die Grundlage für Unfallprävention und unbeschwerte Freude am Sport. Dazu liefern praxisorientierte Informations­broschüren zu Versicherungsfragen (siehe Recht und Versicherung) sowie nachfolgende Broschüren eine wertvolle Unterstützung der Vorstände, Abteilungs- und Übungsleiter*innen sowie Trainer*​innen in den Sportvereinen. Zu diesem Themenkomplex zählt auch die Prävention und Intervention sexualisierter Gewalt.

Gegen Rassismus und Extremismus im Sport
Auch unter Sportler*innen kann es rassistische Ressentiments, Vorurteile und Ausgrenzung geben. Rassismus im Sport äußert sich unter anderem dadurch, dass Sportler*innen nicht gefördert werden, etwa auf ihrer Spielposition, bei Lehrgängen, im Verein oder Verband. Um diese Strukturen aufzubrechen und Rassismus und Diskriminierung im Sport keinen weiteren Platz zu geben, hat die Deutsche Sportjugend im Jahr 2023 das Projekt „(Anti-) Rassismus im organisierten Sport“ ins Leben gerufen. Über drei Jahre werden vor allem vier Arbeitsfelder bearbeitet. Die Themenfelder sind:

    • Haltung vermitteln
    • Engagement zeigen
    • Strukturen nutzen und
    • Rassismus verstehen.

Ziel ist, Bildungsangebote für den organisierten Sport zu entwickeln und Vereine einzubinden und dazu zu motivieren, Engagement im Themenfeld Antirassimusarbeit zu zeigen.

Good Governance im Sport
Good Governance im Sportverband beschreibt, wie dieser gut geleitet wird. Dabei rücken neben Fragen der Effizienz zunehmend Fragen der Ethik in den Vordergrund. Eine wichtige Rolle spielt, wie gesellschaftliche Gruppen und Minderheiten in den Sportbetrieb, aber auch in Entscheidungsfindungen einbezogen werden. Zu Good Governance gehört auch jeder Form der Korruption vorzubeugen sowie rechtsstaatliche und transparente Beziehungen zu errichten. In der Studie „National Sports Governance Observer“ von 2018 werden vier Dimensionen Transparenz, Demokratie, Rechenschaftspflicht und gesellschaftliche Verantwortung unterschieden. Der DFV hat zur Umsetzung der zahl­reichen Kriterien eine Arbeitsgruppe eingesetzt, der die DFV-Vizepräsidentin Katharina Aschen­brenner vorsteht. Ihr könnt sie erreichen unter katharina.aschenbrenner[at]ua.frisbeesportverband.de.

Sportausrüstung

15 % Rabatt auf Bestellungen bei frisbeeshop.com
Eurodisc ist Offizieller Premiumpartner des Deutschen Frisbeesport-Verbandes. Er ist der weltweit erste und einzige Hersteller von Ultimate-Wettkampfscheiben ohne einen Tropfen Erdöl. Die Eurodisc 175 g 4.0 Organic ist als offizielle Wettkampfscheibe anerkannt vom Flugscheiben-Weltverband WFDF. Daher setzt der DFV auf Eurodisc als „Die Nr. 1 im Ultimate für den DFV“. Die seit dem Jahr 2018 vertiefte Kooperation umfasst:

    • eine verstärkte Unterstützung der Ultimate-Entwicklung in Deutschland,
    • die Herstellung und den Vertrieb der offiziellen Game Discs für alle Erstliga Ultimate-Turniere
    • sowie eine Vergünstigung für sämtliche dem DFV angeschlossenen Vereinsmitglieder.

Diese besteht in einem Rabatt von 15 Prozent auf alle Bestellungen auf der Seite www.frisbeeshop.com für sämtliche dem DFV angeschlossenen Vereinsmitglieder. Dazu ist der Nachweis der Registrierung in der Mitgliederdatenbank mit einer gültigen dfv-mv-Nummer nötig. Ausgenommen von diesem Rabatt sind Sonderangebote.

Rund 10 % Rabatt auf Bestellungen bei disgolfstore.de
Discmania Deutschland ist Partner der DFV Discgolf-Abteilung. Sämtliche dem DFV angeschlossenen Vereinsmitglieder erhalten einen Rabatt von rund 10 Prozent auf alle Bestellungen auf der Seite discgolfstore.de. Dazu ist der Nachweis der Registrierung in der Mitgliederdatenbank mit einer gültigen dfv-mv-Nummer nötig. Ausgenommen von diesem Rabatt sind Sonderangebote.
30% Rabatt für Nationalspieler*innen auf Tokay Ultimate-Schuhe
Tokay ist der offizielle Schuhausrüster der DFV Ultimate-Abteilung. Sämtliche aktuell in einen (erweiterten) DFV Ultimate-Nationalkader berufenen Spieler*innen erhalten einen Rabatt von 30 Prozent auf Sammelbestellungen. Die Verantwortung der Bestellung und der Nachweis der Teamzugehörigkeit obliegt dem Management der Ultimate-Nationalteams.
Minimum 10 % Rabatt auf Greatest Bag Ultimate-Taschen
Greatest Bags ist der offizielle Sporttaschen-Ausrüster der DFV Ultimate-Abteilung. Alle DFV-Mitglieder erhalten einen Rabatt von wenigstens 10 % auf alle Taschen, die über den Greatest Bag-Webshop an DFV Ultimate-Mitglieder verkauft werden. Dazu ist der Nachweis der Registrierung in der Mitgliederdatenbank mit einer gültigen dfv-mv-Nummer nötig. Zum Erhalt des Rabattcodes bitte eine Mail an die Adresse geschaefte [at] frisbeesportverband.de schreiben. Ausgenommen von diesem Rabatt sind Sonderangebote. Für Nationalspieler*innen ergeben sich noch stärkere Rabattierungen, je nach Anzahl der pro Team bestellten Taschen.

Ausbildung

DFV-Trainer*innen-Lizenzausbildung
Der DFV ist die einzige autorisierte Organisation zur Vermittlung und Lehre von Frisbeesport- Lizenzen. Seit seiner Gründung im Jahr 2009 hat das Ressort ein umfangreiches Curriculum zur Trainer*innen-Ausbildung ausgearbeitet, das sich an den DOSB-Richtlinien orientiert und eine geregelte Ausbildung im Frisbeesport ermöglicht. Aktuell bietet der DFV Trainer*innen-Lizenzausbildungen der Stufe 1 (analog C-Lizenz) über 120 Unterrichtseinheiten an, auf den Schienen Ultimate, Discgolf und Frisbeesport. Die Stufe 2 (analog B-Lizenz) über weitere 60 Unterrichtseinheiten für die Schiene Ultimate wird 2024 erstmals angeboten. Im Jahr 2021 hat der DFV erstmals vom LSB Brandenburg die Anerkennung der Trainer*innen-Lizenzstufe 1 erhalten. Trainer*innen mit der DFV-Lizenz Stufe 1 können in Brandenburg und inzwischen auch in Berlin wie Inhaber*innen einer DOSB C-Lizenz abgerechnet werden

Spirit of the Game-Workshops
Der Spirit of the Game ist die Fairplay-Regelung in allen Frisbeesportarten. Vor allem im Teamsport Ultimate bestehen eigene Workshops zur Vertiefung der dafür benötigten Anforderungen. Für die fünf Bereiche des Spirit of the Game hat das Spirit-Komitee des DFV verschiedene interaktive Elemente entwickelt, die pro Workshop für jeweils zwei der Bereiche kombiniert behandelt werden. Ein Workshop dauert 1,5 bis 2 Stunden und ist auch für Ausübende anderer Sportarten geeignet. Für Rückfragen oder Buchung eines Workshops schreibt bitte an sotg-workshops[at]frisbeesportverband.de.
Anti Doping-Ausbildung über die Chunkx-App
Über die chunkx App kannst Du Dich als fortgeschrittene*r Spieler*in über die Gefahren von Doping und den Schutz davor informieren. Lade dir dazu die chunkx-App auf dein Smartphone. Alternativ kannst du dich auch am Rechner über diesen Link registrieren. Öffne in der App dann die GEMEINSAM GEGEN DOPING-Akademie. Bevor du die Lerninhalte bearbeiten kannst, sind folgende Infos anzugeben: Funktion (Athlet*in, Trainer*in…), Kader, Sportart und Bundesland. An Sportarten stehen Frisbeesport, Frisbeesport Ultimate und Frisbeesport Discgolf zur Auswahl. In der GEMEINSAM GEGEN DOPING-Akademie sind die Lerninhalte zu finden, so z.B. den Anti-Doping Basics-Kanal. Darin wird dir als Lernziel angezeigt, in welchem Zeitraum du die Aufgaben bewältigen musst, um per e-Learning ein Zertifikat zu erhalten. Dieses findest du dann in deinem Profil, dazu gibt es auch eine Bestätigung per Mail.
Lehrenden-Fortbildungen Ultimate und Discgolf
Sowohl für Ultimate als auch für Discgolf hat der DFV jeweils maximal fünf Einheiten zur Vermittlung in Lehrenden-Fortbildungen vorgesehen. Dabei handelt es sich jeweils um vier Praxiseinheiten sowie optional auch eine Theorieeinheit. Die Stundenverlaufspläne der vier Praxis-Einheiten nehmen jeweils eine dreiviertel Stunde Zeit ein. Da vier Schulstunden eher selten zur Verfügung stehen, können die Einheiten je nach verfügbarer Zeit aufeinander aufbauend verwendet werden. Bei Lehrenden-Fortbildungen werden gerne auch der Fachbrief Ultimate und/oder passende DFV-Flyer ausgegeben, siehe unten. Bei Interesse fordert die Unterrichtseinheiten zur Lehrenden-Fortbildung bitte per Mail an unter geschaefte[at]frisbeesportverband.de
Fachbrief Ultimate für Lehrer*innen
Im Jahr 2016 hat die Jugendabteilung des DFV zusammen mit dem Ressort Bildung einen Fachbrief Ultimate entwickelt, der sich zum sofortigen Einsatz an Schulen eignet. Er bietet auf 20 Seiten Lehrer*innen Basisinfos zum Sport Ultimate sowie Übungen, die sich unmittelbar auch für die Notengebung nutzen lassen.

DFV-Flyer
Der Reiter „DFV-Broschüren“ in der linken Spalte der Dokumentenseite des Hauptverbands enthält fünf Broschüren. Die Broschüren „Ultimate Frisbee“, „Der Ultimate Spirit“ sowie „Frisbeesport“, „Discgolf“ und „Freestyle“ (derzeit in Überarbeitung) können gegen Übernahme der Portokosten postalisch in gewünschter Stückzahl bestellt werden. Dasselbe gilt auch für den „Fachbrief Ultimate“, der sich vor allem an Lehrer*innen richtet. Siehe dazu diese Links:

Turnier-Organisation

Voraussetzungen zur Teilnahme an DFV-Turnieren
Die erste Voraussetzung, um an DFV-Turnieren teilnehmen zu können, ist die Mitgliedschaft in einem Sportverein, der dem DFV oder einem Landesverband Frisbeesport beigetreten ist. Die Mitgliedschaft als Person ist also nur als Mitglied eines Vereins möglich. Eine weitere Voraussetzung kann die nötige Qualifikation für die Teilnahme an bestimmten Ligen sein. Vergleiche oben unter Beratungsthemen den Punkt „Ligensyteme im DFV“.
Um für die beiden Meldeportale für Ultimate und für Discgolf spielberechtigt zu sein, sind in der Datenbank https://dfv-mv.de folgende drei Angaben erforderlich:

  1. der Aktiv-Status
  2. die Sportart und
  3. das Häkchen in der Checkbox zur Datenschutzerklärung (DSE).

Diese Angaben pflegt der oder die Admin eines Vereins per Antrag in die Datenbank ein, die sie den beiden DFV-Turnierdatenbanken für Ultimate und für Discgolf übermittelt.

Checklisten zur Turnier- und Eventplanung
Zur Unterstützung der  Planungen für ein Turnier oder ein Teamevent stellt der DFV hier mehrere Checklisten bereit. Diese dienen einerseits den Organisierenden, sprich den Manager*innen, Trainer*innen oder Übungsleiter*innen, andererseits, wenn es um die Packlisten geht, auch den Spieler*innen selber.

Aufgaben bei der Organisation eines DFV-Turniers
Für Veranstaltungen aller Frisbeesportarten gilt: Es muss idealerweise immer ein Verein oder eine andere Organisation als Ausrichter eines DFV-Turniers auftreten. Der DFV selbst gilt als Veranstalter dieser Turniere. Der Ausrichter muss vor Ort dafür sorgen, dass alle versicherungsrelevanten Punkte berücksichtigt sind. Darunter fallen folgende Aufgaben:

    • Markierung und Absicherung der Spielstätte
    • Ausschließen oder Markieren von Gefahrenquellen
    • Kontrolle der DFV-Mitgliedschaft aller Teilnehmenden
    • Umsetzung des mit dem DFV abgestimmten Spielplan

Weiterhin sind die Ergebnisse an das jeweils dafür vorgesehene Portal zu übermitteln und die Veranstaltung gegenüber dem Verein (oder der ausrichtenden Organisation) korrekt mit Belegen abzurechnen. Der Verein kann für teilnehmende Teams eine Quittung über die Turniergebühr ausstellen. Im Ultimate kann die DFV-Sportabteilung eine Quittung über die geleistete Saisongebühr ausstellen. Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld und im Nachgang der Veranstaltung rundet das Aufgabenpaket ab.

Autorisierung, um Discgolf-Turniere durchzuführen
Um offizielle Discgolf-Turniere auszurichten, muss der eigene Verein die betreffende Person zum*zur Turnierdirektor*in zulassen! In der DFV-Mitgliederdatenbank können Vereine die Mitglieder markieren, die im Namen des Vereins Turniere anmelden und durchführen können. Dies kann sowohl bei der Jahres- als auch durch eine Nachmeldung geschehen. Durch den täglichen Abgleich wird diese Berechtigung automatisch an die Turnierplattform https://turniere.discgolf.de übermittelt. Aufgrund von Haftungsbeschränken wird ein DFV-Turnier niemals privat angemeldet.
DB Geschäftskunden-Rabatt
Der DFV ist Geschäftskunde bei der Deutschen Bahn, wodurch zum einen ein Rabatt zum Tragen kommt und zum anderen mehr Transparenz hinsichtlich der Nachhaltigkeit in Bezug auf Reisen und den CO²-Fußabdruck hergestellt wird.
Im ersten Schritt können Nationaltrainer*innen und Nationalkader über das Portal DB Tickets buchen. Dies geschieht zwar auf eigene Kosten, jedoch sind dabei FlexPreise mit erweiterten, flexiblen Storno-Bedingungen und Sparpreise möglich. Auch die Buchung vergünstigter Gruppenreisen ist möglich.
Im zweiten Schritt soll dieser Service nach der Pilotierung auf alle beim DFV gemeldeten Spieler*innen ausgeweitet werden, sodass alle Fahrten, die ursächlich mit Frisbeesport in Zusammenhang stehen, über diesen Zugang gebucht werden können. Bei Interesse bitte mailen an danielakeiling[at]frisbeesportverband.onmicrosoft.com.
DJH-Gruppenausweis
Der DFV ist seit vielen Jahren Mitglied im Hauptverband der Deutschen Jugendherbergen (DJH). Damit können Gruppen von mindestens vier (im Ausland zehn) Mitgliedern eines angeschlossenen Landesverbands oder Vereins eine der mehr als 400 Jugendherbergen in Deutschland und auch diejenigen im Ausland nutzen. Um an der Mitgliedschaft teilzuhaben ist die postalische Zusendung einer DJH-Card des DFV nötig. Dazu bitte eine Mail an die DFV-Geschäftsstelle schicken an geschaefte [at] frisbeesportverband.de und dabei die eigene Postanschrift angeben. Weitere Infos zur DJH-Mitgliedschaft unter https://jugendherberge.de/mitgliedschaft.
Live-Stream auf dem DFV Youtube-Kanal
Wer sein Turnier auf der DFV Youtube-Seite streamen möchte, kann dazu beim DFV Hardware und Software für ein Wochenende ausleihen. Anschließend können die Streams auf dem Youtube-Kanal angelegt und gesendet werden. Dazu ist ein Personalaufwand von wenigstens vier Personen nötig, insbesondere wenn eine Moderation des Live-Streams vorgesehen ist. Bei Interesse kontaktiert bitte Volker Schlechter unter praesident[at]frisbeesportverband.de.

Trainings-Organisation

Grundlagen der Trainingsgestaltung
Trainingszeit ist gering und kostbar, daher sollte sie effektiv genutzt werden. Für die Trainingsgestaltung bestehen Vorgaben hinsichtlich der Sicherheit (siehe oben das Beratungsthema „Sicherheit und Prävention“) als auch zur Einbindung der Trainierenden. Ein gutes Training findet statt, wenn alle Trainierenden gleichermaßen eingebunden sind und wenn die Abläufe möglichst reibungsarm vonstattengehen. Die klassischen Stellschrauben, um die Trainingsziele in den Fokus zu rücken, sind die jeweiligen Aufgabenstellungen, die dazu genutzten Aufstellungen und Lehrformen sowie Team- und Gruppeneinteilungen. Ein paar Tipps zur gelungenen Trainingsgestaltung: Dabei helfen Rituale, Pünktlichkeit und Zeitvorgaben, ein präsentes Auftreten sowie klare Anweisungen, das Outsourcen einzelner Inhalte an andere (Aufwärmen, das Aufbauen von Feldern oder Bahnen, die Einteilung von Gruppen) und das Durchdenken von Übungen bis zum Ende.

Wie gestaltest du sichere Sportangebote?
Diese Antwort stammt aus der Broschüre des LSB NRW (März 2022): Wie soll ich mich verhalten? 50 Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Themen  Recht und Versicherungen für Übungsleiter*innen, Trainer*innen, Jugendleiter*innen und Betreuer*innen:

Zuerst musst du die Sportstätte vor jeder Stunde in Augenschein nehmen und die dabei evtl. festgestellten Risiken ausschalten (z. B. Absperren einer rutschigen Fläche infolge eines undichten Daches), und die Angemessenheit der Sportbekleidung überprüfen (Schmuck abnehmen, Sportbrille nutzen, lange Haare zusammenbinden). 

Danach die Teilnehmer*innen für sicherheitsbewusstes Verhalten sensibilisieren und deutlich machen, welche Verhaltensweisen erwünscht und welche nicht erlaubt sind (Sicherheitskompetenz fördern). Die Gruppe beim Sporttreiben beobachten und eingreifen, wenn Gefahren auftreten oder Gruppenmitglieder sich nicht an die Regeln halten. Die Verhaltenserwartungen wiederholen und bei erneuten Regelverstößen eine/n Sportler*in vom weiteren Mitmachen ausschließen.

Training mit Minderjährigen
Nehmen Kinder und Jugendliche an Vereins-Angeboten teil, wird die Aufsichtspflicht auf den Verein übertragen und innerhalb des Vereins auf die Trainer*innen und Übungsleiter*innen delegiert. Aufsichtspflicht bedeutet, die Aufsichtsbedürftigen zu beobachten und zu überwachen, zu belehren und aufzuklären. Der erforderliche Umfang der Aufsicht richtet sich nach Alter, Kenntnissen und Fähigkeiten der minderjährigen Sportler*innen.  Fragen und Antworten zu diesem Themenkomplex stehen auf dieser Seite.
Rabatte auf DFV-Ausbildungen
Die Ausbildung zum*zur Trainer*in der Lizenzstufe 1 (analog zur C-Lizenz) umfasst insgesamt 120 Unterrichtseinheiten (UE). Diese teilen sich auf in zwei Hälften, 60 UE gemeinsam für alle drei Schienen im Basiskurs, sowie 60 UE sportartspezifisch jeweils in einem Aufbaukurs Ultimate, Discgolf oder Frisbeesport/Freestyle. Für Interessierte an Ultimate- und an Discgolf-Ausbildungen gilt für das Jahr 2023 jeweils ein Rabattcode in Höhe von 10 Prozent. Bedingung dafür ist, dass der Heimatverein nachweislich Jugendarbeit leistet, etwa in Form von Jugendtrainings, Jugendworkshops oder Schul-AGs. Der Rabattcode lautet für Ultimate #DFVUAJF und für Discgolf #DFVDGD2023, bitte jeweils bei der Anmeldung angeben! Alle Ausbildungsangebote stehen hier.
Spirit-Spiele und -Übungen
Das Spirit-Komitee der DFV Ultimate-Abteilung hat zur Inspiration verschiedene kleine Spirit-Spiele zusammengesucht und unterteilt nach den fünf Bereichen der SOTG-Bewertung zusammengestellt. Die fünf Bereiche sind: „Kenne die Regeln“, „Vermeide Körperkontakt“, „Hab Spaß am Spiel“, „Sei ehrlich und fair“, und „Kommuniziere respektvoll“.
Eher allgemein gehaltene Anregungen finden sich auf der Seite „Den Spirit verbessern“, wo die Tipps ebenso unterteilt nach den fünf Bereichen aufgelistet sind. Dort sind zusätzlich die Art und Weise von Feedback sowie die richtige Anwendung von Spirit-Auszeiten thematisiert.
Weitere Materialien liegen auf der Seite „Spirit-Dokumente“, unterteilt nach den Bereichen für Spieler*innen, für Captains und für Turnier-Organisator*innen. Ganz neu sind dort die Unterlagen zum Workshop „Die Rolle der Spirit-Captains“ sowie eine Anleitung, um einen individuellen Team-Spirit zu finden.

Schnuppertage Frisbeesport
Um eine nachhaltige Entwicklung zu erzielen, sieht der DFV kontinuierliche Jugendarbeit im Verein als Schlüssel an. Daher bietet er Schnuppertage Frisbeesport an, um Landesverbände und Vereine in der Absicht zu unterstützen mehr Nachwuchsarbeit zu leisten. Grundlage für diese einzelnen Aktionstage sind acht Bausteine, aus denen ein individuelles Tagesprogramm gestaltet werden kann (etwa zwei Bausteine plus ergänzende, kleine Spiele pro halben Tag). Die Bausteine werden in zwei Varianten für Kinder etwa zwischen 7 und 12 Jahren und für Jugendliche etwa zwischen 13 und 17 Jahren angeboten, so dass altersgemäß angepasste Übungen und Spiele zum Frisbeesport zur Verfügung stehen. Alle Infos auf der Unterseite Schnuppertage Frisbeesport.
Ausleihen der Z-Machine
Für Frisbee-Freestyler*innen besteht die Möglichkeit, die bislang einzige „Z-Machine“ in Deutschland monatsweise über den Verband auszuleihen. Die Z-Machine ermöglicht es Anfänger*innen und Fortgeschrittenen die Basisübung des sogenannten Nail Delays zu üben. Auf die Machine kann eine Frisbeescheibe aufgespannt und in oder gegen Uhrzeigersinn sehr schnell angedreht werden. Durch einen Eingriff unterhalb der Scheibe ist es möglich, die rasant drehende Scheibe auf dem Fingernagel aufzunehmen. Das Gerät ist sowohl für Workshops für junge Erwachsene als auch für Events sehr interessant. Details und Unterlagen dazu ganz unten auf dieser Seite.