Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Mai 2012

The-Invible-StringWeitere Vorführtermine für „The Invisible String”

Der 90-minütige Dokumentarfilm zur Entstehung und Entwicklung des Frisbeesports, „The Insivible String” von Jan Bäss, wird nach der erfolgreichen Premiere in Berlin an weiteren Termin zunächst in Berlin vorgeführt. Das hat Christian Struck vom Vermarkter Boomtown Media mitgeteilt. Demnach wird die spannende Dokumentation an folgenden drei Zusatzterminen im Babylon in Berlin-Mitte gezeigt (s. http://www.babylonberlin.de/) Samstag, 12.5. um  21:00 Uhr, Sonntag, 13.5. um 19:00 Uhr und Montag, 14.5. um 21:00 Uhr. Einzelne weitere Termine bundesweit sollen folgen. Der Bericht zur Premiere unter https://www.frisbeesportverband.de/news/938.html.

Masters-Ultimate DM Mitte Mai in München ist abgesagt

Die Mitte Mai in München geplante Deutsche Meisterschaft im Masters Ultimate ist nach Rücksprache der Ausrichter mit der DFV Ultimate-Abteilung abgesagt worden. Grund waren nur vier Teilnahme-Bewerbungen, wie Thomas Moreau mitteilte. Überlegungen, ob diese vier Teams an einem eintägigen Turnier die Meisterschaft unter sich ausspielen wollen, wurden aufgrund des hohen Aufwands der bundesweiten Anreise verworfen. Ultimate-Vorstand Bernhard Otto sieth die Ursache des Problems ind er Schwierigkeit frühzeitig Ausrichter zu finden: “Erst sehr spät hatte sich dann München dankenswerterweise für eine Bewerbung entschieden. Leider war es nicht zu dem “Wunschtermin” im April sondern eben erst im Mai möglich.” Zu diesem Zeitpunkt finden an jedem Wochenende in Deutschland Turniere statt. Eventuell könnte die Masters Ultimate-DM 2012 noch im herbst naxchgeholt werden. Bernhard Otto ruft jedoch vor allem dazu auf, sich schon jetzt Gedanken über eine Ausrichtung 2013 zu machen; dann gilt die Masters Ultimate-DM auch als Qualifikation für die erweiterte Club-EM (XEUCF). Im Vorjahr in Köln hatten acht Teams an der Master Ultimate-DM teilgenommen, bei der die Münchner „Wolpertinger” sich den Titel sicherten.

TSV Hat-Jubiläum zum 150jährigen Bestehen des Vereins TSV Berlin-Wedding

Der TSV Berlin-Wedding 1862 e.V. feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen, unter anderem mit einem Eintagesturnier im Ultimate am 19. Mai 2012, ausgeschrieben als ein „Hat”-Turnier auf Kleinfeldern. Die „Air Pussies” bieten den Teilnehmern wie von ihren „Wild Wedding”-Turnieren gewohnt einen schönen Rasen, Spiele 5 gegen 5, Versorgung und Entertainment, unter anderem einen Fahnenlauf und eine Tanzveranstaltung am Abend. Anmeldungen bei Heike Hüske unter heike@airpussies.de.

Erfolgreicher Frisbeesporttag in Friesenheim

Rund ein Dutzend Kinder hat am Frisbeesporttag in Friesenheim bei Mainz teilgenommen. Die zweistündige Veranstaltung Ende April wurde gegen Ende durch zunehmenden Wind behindert. Dennoch halten die Initiatoren Dennis Gensert, Heiko Karpowski und Robert Pesch an ihrer Absicht fest, den Verein beim Aufbau einer Frisbeesport-Abteilung zu unterstützen. Sie hatten die Aktion im Vorfeld mit Plakaten in Schulen und im Ort sowie durch zwei Zeitungsberichte in der Alzeyer Zeitung und dem Rheinhessischen Wochenblatt beworben. Dennis fungierte als Übungsleiter für Ultimate und Disc Golf, Robert war der Ansprechpartner für die Erwachsenen und Heiko hielt die Aktion mit einer Videokamera fest.

MuH-Screenshot„Mir us Haldawang” mit eigener Homepage

Das Ultimate-Team „MuH” („Mir us Haldawang”) aus der Nähe von Günzburg, hat eine Website veröffentlicht. Hier finden sich Informationen zum Team, zur Entstehung und zu aktuellen Trainingszeiten beim TV Haldenwang. Das hat der Trainer Reinald „Rhino” Mayer mitgeteilt, der die Gruppe im bayerischen Schwaben im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat. Bei der ersten Turnierteilnahme vor einem Jahr gewannen die Newcomer direkt den Spiritpreis. In diesem Jahr stehen Turniere in unter anderem in Weßling und in Penzing an.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.