WCBU2017: Erste Medaillenträume geplatzt

Bei den Beach Ultimate-Weltmeisterschaften im französischen Royan stehen die Vorschlussrunden an

In der Mixed-Division hat sich Deutschland als amtierender Weltmeister im Crossover-Game gegen Portugal mit 11:8 durchgesetzt. Eine überraschende Niederlage kassierten die USA nach 8:2-Führung mit 8:9 gegen die Philippinen. Nun hat Deutschland bereits sein Achtelfinale gegen die Niederlande mit 12:8 gewonnen und trifft im Viertelfinale auf Großbritannien. Im Halbfinale würden die USA oder Russland warten.

Die deutschen Männer haben ihr Abschlussspiel der Vorrunde gegen sehr starke Franzosen 9:13 verloren und schließen die Gruppe damit als 5. ab. Somit ist maximal noch der 9. Platz zu erreichen. Dafür bekommen sie es zunächst mit Dänemark zu tun. Die deutschen Frauen (Foto oben) hingegen konnten am Mittwoch ihr Duell gegen Frankreich 13:11 gewinnen. In die Zwischengruppe nehmen sie die verlorene Partie gegen die Schweiz mit und haben dort Estland bereits mit 13:2 geschlagen. Am Donnerstag treffen sie zuerst auf Australien.

Bei den Masters-Divisionen haben die deutschen Mixer das Halbfinale im Visier. Am Mittwoch wurden erst Japan 13:2 und dann Finnland 11:9 geschlagen, anschließend verlor Deutschland gegen Kanada 5:13. Um das Halbfinale zu erreichen, sollten das anstehende Duell gegen Großbritannien gewonnen werden, gleichzeitig muss Kanada auch Frankreich schlagen. Anschließend geht es für die Deutschen am Donnerstag noch gegen Kolumbien.

Die deutschen Masters Männer haben ihr Prequarter gegen die tschechische Republik denkbar knapp mit 10:11 verloren und spielen daher leider nicht mehr um die Medaillen mit. Zuvor hatten sie im letzten Gruppenspiel 8:12 gegen Australien verloren (Foto). Auch sie können nun maximal noch Platz 9 erreichen. Die deutschen Masters Frauen liegen nach neun von elf Gruppenspielen auf Platz 7 der Tabelle und werden voraussichtlich um Platz 5 kämpfen können. Zuvor stehen noch die Spiele gegen Großbritannien und gegen die Philippinen an. Lediglich mit zwei Siegen besteht noch Hoffnung auf Rang 4 und Einzug ins Halbfinale.

Die deutschen Grandmasters haben am Mittwoch 6:11 gegen Finnland verloren und 5:13 gegen Kanada. Am Donnerstag sollen gegen die Vereinigten Arabischen Emirate und gegen Spanien die Siege zwei und drei eingefahren werden. Dann werden auch sie maximal Platz 5 angreifen. Bei der parallel in Portugal ausgetragenen WM der Great Grandmasters (ab 48 Jahren) hat Deutschland das Spiel um Platz 3 gegen Österreich mit 9:13 verloren. Alle Ergebnisse aus Royan sind hier nachzulesen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.