Frisbeesport-Ergebnisse Ende August

Butch-Cassidy-Cup105_Freestyle-SiegertreppchenFreestyle Frisbee: Florian Hess erstmals mit Daniel Weinbuch siegreich

Beim diesjährigen Butch Cassidy Cup, organisiert von Jochen Schleicher und den Disc Rockers beim SSC Karlsruhe, haben sich beim Freestyle-Wettbewerb gut zwanzig Spieler in zehn Teams zusammen gefunden. Bei dem Hat-Turnier wurden die Paare zufällig zusammen gewürfelt, was zu interessanten Konstellationen führte. Daniel Weinbuch aus München kam zusammen mit Lokalmatador Florian Hess in ein Team und konnte seinen ersten Turniersieg feiern. Auf Platz zwei landete die Paarung Jule Schuster und Pepyn Tavernier, gefolgt von Alex Leist (der Vize-Weltmeister- und Europameister-Partner von Florian Hess) zusammen mit Simon Lühring. Für sechs Nachwuchsspieler vom SSC Karlsruhe war es das allererste Turnier ihrer noch jungen Karriere. Ein etwas ausführlicherer Nachbericht samt Video des Siegerpaares auf der Seite freestylefrisbee.de.

Schmoldt-Hilgenberg_DDC-Westmeister2015DDC: Erste Westdeutsche Meister aus Münster

Beim Discival in Bielefeld wurde die erste offizielle Westdeutsche Meisterschaft des Frisbeesport-Landesverbandes NRW in der Disziplin Double Disc Court ausgespielt. Bei besten äußeren Bedingungen wurde am ersten Tag die Vorrunde gespielt sowie am zweiten Tag nach einem Accuracy-Wettbewerb die Platzierungs- und Finalspiele. Die ersten offiziellen Titelträger „Westdeutscher Meister“ in einer Frisbeesport-Discziplin sind Jan Schmoldt und Markus Hilgenberg aus Münster unter dem Teamnamen „Delta Ducks“, die in einem hitzigen Finale gegen Joscha Heinze und Jan Müller aus Bielefeld in 2:0 Gewinnsätzen siegten. Dritter wurde das Team von Heiko Surmann und Marcus Humke, die sich im rein bielefelder kleinen Finale mit ebenfalls 2:0 Gewinnsätzen gegen Nils Drescher und Lars Senska durchsetzen konnten. Das Accuracy-Turnier konnte ebenfalls Jan Schmoldt für sich entscheiden.

Frühbeach02-siegt-bei-SOTB2015Mixed Beach Ultimate: Köln siegt in Warnemünde

Am letzten August-Wochenende 2015 wurde in Warnemünde das größte deutsche Ultimate Sandturnier „Sun of the Beach“ mit 28 Mixed-Teams gespielt. Das Team „Früh-Beach“ (Foto: Trost) vom ASV Köln konnte das von den „Endzonis“ Rostock wie immer hervorragend ausgerichtete Turnier gewinnen. Es setzte sich in einem spektakulären Finale gegen „Bubble Gum“ mit Spielerinnen und Spielern des deutschen U23 Mixed-Nationalteams durch. Auf dem dritten Platz landete „Drehst’n Discount“ Dresden vor dem Hamburger Team und dem Freundeskreis „Quattro Stazioni“ auf Platz fünf.

Interflug2015-ChampionsUltimate Hat: Rund 200 Teilnehmer beim Interflug 2015

Mit der 15. Ausgabe des Interflug wurde in Berlin erneut eines der größten Ultimate-Hat-Turniere Deutschlands durchgeführt. Die insgesamt 16 Teams erhielten so schöne Namen wie „Naked Lights“, „Radiators“, „Ray of Lights“, „Spangle Gang”, „Twinkling Stars”, „Aurora”, „Fire Starters”, „Illuminators”, „Hot Flash” und „Glow with pride”, alle ausgestattet mit Interflug 15-Shirts in verschiedenen, modischen Farbgebungen. Den Sieg trug am Ende das Team mit dem Namen „Beam Team” davon (Foto: Facebook).


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.