Mixed Ultimate-Ligen 2016 stehen fest

Family_gewinnt XQualiNW2016„Disc-O-Fever“ Würzburg und „DisConnection“ Freiburg steigen ab – Ergebnisse Süd noch unter Vorbehalt

In vier parallelen Regionalturnieren wurden am letzten Maiwochenende die Teilnehmer der beiden deutschen Ligen im Mixede Ultimate outdoor ausgespielt. Insgesamt zweimal sechzehn Teams qualifizierten sich, wobei es einige Überraschungen gab. Mit Karlsruhe, Ditzingen bei Stuttgart und Konstanz sind drei Teams aus dem Südwesten in die 1. Liga aufgestiegen. Mit „Disc-O-Fever“ Würzburg und „DisConnection“ Freiburg sind die Dritt- und Fünftplatzierten der 1. Liga des Vorjahres in Liga 2 abgestiegen.

Qualifikanten für die 1. Liga

Im Nordwesten setzt sich Gastgeber „Frisbee Family“ (ART Düsseldorf, Foto oben) ohne Niederlage durch und besiegt im Finale die „Fischbees“ (Frisbeesport Hamburg) 8:3. Diese setzen sich im hoch spannenden Spiel um Platz zwei 7:6 gegen „FrühMix“ (ASV Köln) durch, der ebenfalls erstklassig bleibt. Im Nordosten waren ebenfalls drei Erstligaplätze zu vergeben. Dabei verteidigte „Drehst’n Deckel“ (Frisbeesport Dresden) im Finale seine Vorrangstellung mit einem 12:4 gegen „DiscKick“ (TiB 1848 Berlin), die damit das Team namens „JinXCity“ aus demselben Verein ablösen.  Allerdings handelt es sich dabei um eine neue Spielergeneration des Vereins. Im entscheidenden Spiel um Platz 3 setzt sich „Huck Jemischtet“ (Hucks Ultimate Club Berlin) mit 8:3 gegen Team „Parkscheibe“ (TiB 1848 Berlin) durch. Im vereinsinternen Halbfinale zuvor hatte „DiscKick“ mit 11:10 die Nase vorne, sodass „Parkscheibe“ wie im Vorjahr in Liga 2 spielt.

Frau-Rauscher_Liga1-Mixed2016Im Südwesten gab es ganze 6 Spots für die 1. Liga zu vergeben. Hier setzten sich zunächst die Top zwei der beiden Vorgruppen durch, „Hässliche Erdferkel“ (VfL 1860 Marburg) und „Mainzelrenner“ (Feldrenner Discsport Mainz) sowie „Colorado“ (MTV Karlsruhe) und „Frau Rauscher & the Bembelboys“ (Eintracht Frankfurt, Foto: links). Nach der Zwischenrunde gesellten sich „SugarMix“ (TSF Ditzingen) und das „Team Südsee“ (Konstanz Ultimate Frisbee Lovers, unten rechts) dazu, neben „Colorado“ zwei weitere Aufsteiger aus Liga 2. Im Südosten schließlich setzte sich der Titelverteidiger „Zamperl“ (TSV Unterföhring) durch, im Finale 10:7 gegen die Tiefseetaucher“ (ESV München). Die weiteren beiden Erstligaspots gehen an „Monaco Mix“ (ESV München) und „Paradisco“ (USV Jena, Aufstieg aus Liga 2).

Team_Südsee_XQualiSW_1.LigaQualifikanten für die 2. Liga

Im Nordwesten schaffen die „Bonobos“ (TV Frisch-Auf Altenbochum) als 4. der Quali den Wiedereinstieg in Liga 2, nach einem 4:3 im Platzierungsspiel gegen „Die 7 Todsünden“ (SV Heide Paderborn). Ebenfalls in Liga 2 weiter mit dabei sind „Deine Mudder Bremen“ (TV Eiche Horn), die im Spiel um Platz 6 „Indiscutabel“ (GW Marathon Münster) mit 6:4 besiegen. Im entscheidenden Spiel um den letzten verbliebenen Zweitliga-Platz setzen sich die „TeKielas“ (Frisbeesport Kiel) 10:8 gegen „Sean’s Sheep“ (TV Beckum) durch, die in der Gruppenphase noch „Frühmix“ schlagen konnten.

Im Nordosten gab es vier Spots für die 2. Liga, dessen erster wie schon berichtet an  „Parkscheibe“ geht. Weiter können sich die „Hallunken“ (USV Halle) als 5. und die „Endzonis Rostock“ als 7. über den Aufstieg in Liga 2 freuen, sowie die „Saxy Divers“ (ATV Leipzig) als 6. über den Klassenerhalt.

Die vier Startplätze aus dem Südwesten für Liga zwei erkämpften sich „DisConnection“ (PTSV Jahn Freiburg), „Ars Ludendi“ (Frisbeesport Darmstadt), „Maultaschen“ (SV 03 Tübingen) und die ausrichtenden „Heidees“ (TV Eppelheim). Das bedeutet den Abstieg für Freiburg, im Vorjahr noch 5. der 1. Liga, Klassenerhalt für Darmstadt und Einstieg in Liga 2 für Tübingen und Heidelberg-Eppelheim.

Im Südosten waren drei weitere Plätze für Liga 2 zu vergeben. Diese gehen an „Nextgen“ (DJK-BFC e.V. Nürnberg, Neueinsteiger), „Disc-O-Fever“ (Frisbeeport Würzubrg), im Vorjahr noch Dritter der 1. Liga, sowie mutmaßlich an „Frisbeesport Regensburg“ (im Vorjahr noch nicht dabei).

  1. Mixed-Liga 
  • Zamperl (TSV Unterföhring, 1. SO)
  • Mainzelrenner (Feldrenner Discsport Mainz, SW)
  • Frau Rauscher & the Bembelboys (Eintracht Frankfurt, SW)
  • Hässliche Erdferkel (VfL 1860 Marburg, SW)
  • Frisbee Family (ART Düsseldorf, 1. NW)
  • Huck Jemischtet (Hucks Ultimate Club Berlin, 3. NO)
  • Drehst`n Deckel (Frisbeesport Dresden, 1. NO)
  • Colorado (MTV Karlsruhe, SW, Aufstieg aus Liga 2)
  • Tiefseetaucher (ESV München, 2. SO)
  • Fischbees (Frisbeesport Hamburg, 2. NW)
  • FrühMix (ASV Köln, 3. NW)
  • Monaco Mix (ESV München, 3. SO)
  • Paradisco (USV Jena, 3. SO, Aufstieg aus Liga 2)
  • DiscKick (TiB 1848 Berlin, 2. NO, ersetzt bisher JinXCity)
  • SugarMix (TSF Ditzingen, SW, Aufstieg aus Liga 2)
  • Team Südsee (Konstanz Ultimate Frisbee Lovers, SW, Aufstieg aus Liga 2)
  1. Mixed-Liga
  • Disc-O-Fever (Frisbeesport Würzburg, SO, Abstieg aus Liga 1)
  • Bonobos (TV Frisch-Auf Altenbochum, 4. NW, Aufstieg)
  • Die 7 Todsünden (SV Heide Paderborn, 5. NW)
  • Hallunken (USV Halle, 5. NO, Aufstieg)
  • NextGen (DJK-BFC e.V. Nürnberg, 5. SO, Aufstieg)
  • Saxy Divers (ATV Leipzig, 6. NO)
  • Indiscutabel (GW Marathon Münster, 7. NW)
  • Endzonis (Frisbeesport Rostock, 7. NO., Aufstieg)
  • DisConnection (PTSV Jahn Freiburg, SW, Abstieg aus Liga 1)
  • Ars Ludendi (Frisbeesport Darmstadt, SW)
  • Parkscheibe (TiB 1848 Berlin, 4. NO, Aufstieg)
  • Deine Mudder Bremen (TV Eiche Horn, 6. NW)
  • TeKielas (Frisbeesport Kiel)
  • Maultaschen (SV 03 Tübingen, 9. SW, Aufstieg)
  • Heidees (TV Eppelheim, 10. SW, Aufstieg)
  • Frisbeesport Regensburg (SO)

Absteiger 2016:

  • Layabout (TG Böckingen, 10. Liga 1, 2015, nicht angetreten)
  • JinXCity (TiB 1848 Berlin, 13. Liga 1, 2015)
  • Unwucht (Frisbeesport Erlangen, 14. Liga 1, 2015)
  • Goldfingers (Frisbeesport Potsdam, 7. Liga 2, 2015, nicht angetreten)
  • Funatics (Frisbeesport Hannover, 9. Liga 2, 2015)
  • Schleudertrauma (PSV Magdeburg, 13. Liga 2, 2015, nicht angetreten)
  • Wer(f)wölfe (Frisbeesport Augsburg, 15. Liga 2, 2015)
  • RotPot (MTV Braunschweig, 16. Liga 2, 2015)


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.