Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Januar 2014

WFDF-Happy-New-Year2014Neujahrsgrüße vom Bundes- und vom Weltverband

Mit der nebenstehenden Collage hat der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) die besten Wünsche an alle seine Mitgliedsverbände gesandt. Auch der DFV wünscht seinen Mitgliedsvereinen und –abteilungen viel Erfolg im Neuen Jahr und allzeit guten Wurf! Mit der erstmaligen vorläufigen Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat der WFDF im Vorjahr einen Meilenstein der öffentlichen Anerkennung erreicht (einen umfassenden sportlichen Rückblick auf das vergangene Jahr gibt UltiSzene).

Vor allem rund um das von allen Seiten betonte Alleinstellungsmerkmal des Fairplay-Anspruchs gemäß „Spirit of the Game“ gab es in den vergangenen Monaten national und international Diskussionen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des DFV begrüßen dies und würden sich darüber freuen, diese Diskussionen möglichst differenziert und ohne Überlagerung der Sachebene weiterzuführen.

Jahresmeldungen von DFV-Mitgliedsvereinen bis 15. Januar

Mitgliedsvereine und –abteilungen, die bereits seit 2013 dem DFV angehören, sind aufgefordert, bis zum 15. Januar 2014 ihre Jahresmeldung für 2014 beim DFV einzureichen. Dazu haben sie eine personalisierte Excel-Datei erhalten, den so genannten Bestandserhebungsbogen (BEB). Darin sind bereits alle im Vorjahr gemeldeten Spielerinnen und Spieler aufgelistet. Die aktualisierte Datei ist dann auf der Seite http://www.discgolf.de/verband/beb-einreichen/ hochzuladen. Was beim Ausfüllen des Bogens noch zu beachten ist, steht detailliert in der Newsmeldung vom 27. November 2013: „Mitgliedermeldungen für 2014 können kommen“. Wer versäumt hat, seine Meldung noch im alten Jahr einzureichen, dessen Spieler sind ab dem 9. Januar 2014 (wenigstens bis einschließlich 8. Februar) nicht spielberechtigt.

Tim-MorrillUS-Ultimate Fitness-Coach Tim Morrill erstmals in Deutschland

Der einigen aus seinem Youtube-Kanal bekannte US-Ultimate Fitness-Coach Tim Morrill hat bei seiner ersten Europatournee auch drei Abstecher nach Deutschland gemacht. Zunächst führte er gemeinsam mit dem deutschen Open Ultimate-Nationalteam „Inside Rakete“ ein Trainingscamp in München durch, anschließend besuchter er noch Heidelberg und das Rheinland. Seine Sessions heißen„Speed & Agility“ (Schnelligkeit und Wendigkeit) sowie „Strength & Power“ (Kraft und Explosivität). Thematisert wird unter anderem die Self Myofascial Release (Selbstmassage von Muskeln und Bindegewebe mit Hilfsmitteln wie einer Hartschaumrolle oder einem Lacrossball), ein von Tim entwickeltes Modell um alle Muskeln der Hüfte zu dehnen (4-Way-Hip-Stretch), Methoden den Gluteus Medius zu aktivieren, um Kreuzband Verletzungen vorzubeugen – dabei kommen sogenannte Minibands zum Einsatz – sowie Techniken zum Richtungswechsel und die lineare und laterale Schnelligkeitsentwicklung.

Sportbild-Kalender2014

Frisbeesport-Termine im Sportbild-Jahreskalender

Immerhin fünf Termine der bevorstehenden Höhepunkte des Jahres 2014 aus Sicht der Frisbeesportler sind im Jahreskalender 2014 der Sportbild enthalten, der der 1. Wochenausgabe beigeheftet ist. Folgende Termine haben Aufnahme gefunden: die Freestyle Frisbee-DM am 30.05 und 01.06.2014 in Hamburg, die Freestyle Frisbee-WM vom 31.07. bis 03.08.2014 in Medellin, Kolumbien, die Disc Golf WM vom 09. bis 16. 08.2014 in Portland, Oregon, USA, die Disc Golf EM vom 18. bis 24.08.2014 in Onex-Genève sowie die Disc Golf-DM vom 02.bis 05.10.2014 in Rüsselsheim. Leider erschienen der Redaktion weder die Termine der indoor Ultimate-DM vom 01. bis 02.03.2014 in Heidelberg (1. Liga Frauen und Open) und vom 22.-23.03.2014 in Münster (Junioren U14, U17 und U20) noch von der Junioren Ultimate-WM  vom 20. bis 26.07.2014 und von der Ultimate Club-WM vom 02. bis 09.08.2014, beide in Lecco, Italien, wert sie zu berücksichtigen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.