Erste Trainerausbildung Ultimate abgeschlossen

DFV-Lehrteam_11.01.2015bDFV-Lehrteam hat die zweiten 60 Unterrichtseinheiten erarbeitet und absolviert

Darmstadt – Mit dem dritten verlängerten Wochenende des Aufbaulehrgangs hat das DFV-Lehrteam Ultimate Anfang Januar 2015 die erste DFV-Trainerausbildung abgeschlossen. Gemeinsam mit Lehrgangsleiter und DFV-Bildungsvorstand Ralf Simon haben neun weitere Teilnehmer die 120 Unterrichtseinheiten (UE) somit vollständig absolviert, die einer Ausbildung analog den Anforderungen der Trainer C-Lizenz des DOSB entsprechen.

Wir haben ein wichtiges Zwischenziel erreicht, auf das wir stolz sein können und auf das sich aufbauen lässt“, sagte Ralf Simon am Ende des letzten Lehrgangs. Die absolvierten 120 UE setzen sich zusammen aus 60 UE Basiskurs, der gemeinsam von den Lehrteamern aller Discsportarten erarbeitet und absolviert wurden, sowie 60 UE Aufbaukurs, die sportartspezifisch sich auf Ultimate Frisbee beziehen. Parallel arbeiten zwei weitere Lehrteams an den Inhalten für die Aufbaulehrgänge Discgolf und Frisbeesport Breitensport (mit einem Schwerpunkt Freestyle). Perspektivisch sind weitere Aufbaukurse analog der B-Lizenz angedacht.

Die Absolventen des ersten Lehrgangs sind (in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen): Rainer Beha, Jörg Benner, Heiko Kissling, Christoph Köble, Wolfram Kolbe, Oliver Kraus, Martin Reckmann, Stefan Rekitt und Niko Schulze. Sie haben nicht nur an den Wochenendseminaren teilgenommen, sondern jeweils auch Theorie- und Praxiseinheiten dafür vorbereitet und präsentiert.

Die Ausbildung analog C-Lizenz hat ihren inhaltlichen Schwerpunkt im Training von Kindern und Jugendlichen. Inhalte der Basisausbildung sind unter anderem Sportorganisation, Trainingslehre, Bewegungslehre, Sportbiologie/Sportmedizin, Sportpsychologie, Pädagogik und natürlich jede Menge sportartübergreifende Spielformen im Frisbeesport. Im Aufbaukurs Ultimate schließen sich spezifische Theorie- und Praxiseinheiten als wesentliche Bausteine für das Unterrichten des Ultimatespiels an.

DFV-Lehrteam_11.01.2015
Das DFV-Lehrteam Ultimate (v.l.n.r.): Jörg Benner, Wolfram Kolbe, Ralf Simon, Christoph Köble, Heiko Kissling, Niko Schulze, Olly Kraus und Stefan Rekitt. Nicht im Bild: Rainer Beha und Martin Reckmann.

Initiiert wurde die Ausbildung von Ralf Simon, der im Austausch mit vielen Frisbeesportexperten die Inhalte vorbestimmte, steuerte sowie ihre Erarbeitung kontrollierte. Nun steht die weitere Überarbeitung und Formatierung aller Inhalte bevor, ehe noch in diesem Jahr erstmals Trainerausbildungen öffentlich angeboten werden sollen. Diese werden alternativ in acht Wochenendmodulen mit jeweils 15 UE oder in zwei Sechstages-Kompaktmodulen mit jeweils 60 UE stattfinden. Dazu wird der Lehrausschuss im Frühjahr erste Interessensbekundungen abfragen.

DFV-Bildungsvorstand Ralf Simon ist sehr erfreut, dass das Lehrteam Ultimate nun bereits aus zehn Personen besteht:

Die Ausbildung zu konzipieren ist eine große Aufgabe, die wir nur gemeinsam im Team bewältigen können. Sie befindet sich im Prozess und wird sich mit der Zeit noch weiter verbessern. Ich freue mich, dass das DFV-Lehrteam mit so hochqualifizierten und engagierten Personen besetzt ist!

Unter anderem gehören dem Lehrteam DFV-Jugendvorstand Martin Reckmann, Open Ultimate-Nationaltrainer Stefan Rekitt sowie aktuelle Open Ultimate-Nationalspieler, Pädagogen und Sportwissenschaftler an. DFV-Geschäftsführer Jörg Benner ergänzte:

Die Trainerausbildung ist ein wichtiges Element für die Weiterentwicklung und Popularisierung des Frisbeesports. Wir sind nun sehr gespannt, wie gut die Ausbildungslehrgänge des DFV künftig angenommen werden.

Im Rahmen des geplanten Annäherungsprozesses des DFV an den Deutschen Olympischen Sportbund soll auch angefragt werden, ob die Ausbildung vom DOSB bereits offiziell als C-Lizenz anerkannt werden kann. Dies ist ansonsten nur möglich, wenn ein Sportverband Mitglied im DOSB ist.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.