Frisbeesport beim Münchner Sportfest 2014

Frisbeestand-Sportfest-M2014Gelungene Kooperation der Teams Alpenbrise (Freestyle), Schwabinger Frisbee Buam (Ultimate) und Disc Golf München – von Toby Künzel

Am ersten Sonntag im Juli präsentierten Frisbeesportler Ultimate, Disc Golf und Freestyle beim Münchner Sportfestival auf dem Königsplatz. Neben dem Münchner Freestyle Team „Alpenbrise“, das bereits zum vierten Mal dabei war, nahmen in diesem Jahr auch das Ultimate-Team der „Schwabinger Frisbee Buam“ und das Team Disc Golf München die Gelegenheit wahr und betreuten gemeinsam einen Stand für den Deutschen Frisbeesport-Verband.

Frei nach dem Motto „Sei dabei und entdecke Deinen Sport!“ konnten 35.000 sportbegeisterte Besucher bei strahlendem Sonnenschein mehr als 70 Sportarten ausprobierenund. alle Sportbegeisterten bei Klassikern wie Fußball oder Basketball mitmachen und exotische Sportarten wie Slackline und Speedklettern kennenlernen.

 Der Frisbeesport wurde weit über das übliche Sommer-, Sonne- und Strand-Image hinaus in seiner ganzen sportlichen Bandbreite gezeigt. Dazu wurde ein historisches Scheibenmuseum ausgestellt sowie Infomaterial und Wissenswertes rund um die Scheibe vermittelt. Kleine Give-Aways in Form von Mini-Discs kamen besonders bei den jüngeren Frisbee-Freunden gut an. Eine bunte Auswahl an Freestyle-, Ultimate- und Golfscheiben und viele spielfreudige Wurfpartner aus den Teams konnten auf der Aktionsfläche erlebbar machen, dass Frisbee mit nur wenig Aufwand fast immer und überall möglich ist und garantiert Spaß macht.

 Team_Alpenbrise_BannerWie schon im vorigen Jahr erwies sich die „Z-Machine“ als Leihgabe vom Deutschen Frisbeesport-Verbands als Publikumsmagnet. Das Gerät dreht eine eingelegte Frisbeescheibe so schnell an, dass mit genug Umdrehung – dem sogenannten „Z“ – der Nail Delay und andere Freestyle-Tricks leichter erlernt werden können. Selbst absolute Neulinge konnten an der Z-Machine unter Anleitung von Freestylern ihre ersten Erfolge beim „Nail-Delay“ erleben: Der magische Moment, wenn die Scheibe scheinbar mühelos auf dem Finger rotiert.

 Frisbeeteam-Sportfest-M2014Unterstützt wurden die Alpenbrise-Freestyler wieder vom Münchner Patagonia Store. Auf der Bühne von Radio Arabella zeigten Toby Künzel vom Team Alpenbrise und Sascha Höhne vom Team Berlin Jammers (beides amtierende deutsche Vize-Meister), wie eine ganze Frisbee Trick Choreografie aussieht. Die Newcomer Sophie Wolf und Daniel Weinbuch vom Team Alpenbrise konnten auf der Bühne mit einfachen Tricks ganz sympathisch jedes Argument entkräften, dass Freestyle Frisbee nur etwas für absolute Könner sei.

 Neben den Gästen Sascha Höhne und Yonathan Kriss aus Berlin konnte am Samstag auch Altmeister Jeffrey Soto aus Hawaii als Ehrengast begrüßt werden. Das Wochenende um das Sportfestival am Münchner Königsplatz war für alle Teilnehmer kurzum – wie das Sport gerät selbst – eine runde Sache.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.