Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Februar 2017

Juniorentermine_Feburar2017Änderungen auf der DFV-Homepage

Für zahlreiche Nutzende haben sich Änderungen auf der DFV-Homepage ergeben, die zur Organisations- und Arbeitserleichterung beitragen sollen. Nachfolgend eine stichwortartige Übersicht, nach Zielgruppen aufgelistet:

    • Indoor Ultimate-DM-Teilnehmende: Der Spielmodus indoor ab 2017 ist auf der Orga- & Dosc-Seite der Ultimate-Abteilung hinterlegt, linke Spalte unter Spielordnungen.
    • Junioren Ultimate-Organisatoren: Alle bekannten Termine von Junioren Ultimate-Veranstaltungen (Turniere und Trainingslager) sind auf der Unterseite der Ultimate-Termine für Junioren
    • Neumitglieder von Vereinen: Die Datenschutzerklärung wurde dank entsprechender Hinweise verbessert und neu hochgeladen auf der zentralen DFV Dokumente-Seite, rechte Spalte oben.
    • Admins neuer Vereine: Die allgemeinen Fragen auf der Seite zur DFV-Mitgliedschaft sind neu durchnummeriert, um noch besser darauf verweisen und sich darauf beziehen zu können. Hier wurden in Frage 1 die DFV-Gebühren für 2017 angepasst, in Frage 9 die kostenfreie Meldung von passiven Mitgliedern gegenüber dem DFV erwähnt, und in Frage 10 auch die aktualisierte DSE hinterlegt (vgl. dazu auch Kurzmeldung 4 unter Newssplitter 2, Januar 2017).
    • Fans der Ultimate-Nationalteams: Auf der Übersichtsseite der DFV-Nationalteams wurden zwei der drei U24 Ultimate-Nationalteams für die WM im Januar 2018 in Perth veröffentlicht (Reiter U24, Frauen und Mixed; zudem bestehen Berichte der ersten Aktivitäten 2017 der U24 Frauen und der U24 Mixer). Derjenige Kader des U24 Open-Teams wird bis April bekannt gegeben.
    • Ausbildungsinteressierte: Alle sechs geplanten Ausbildungstermine 2017 stehen fest und sind auf der Ausbildungs-Termineseite des DFV veröffentlicht. Anmeldungen sind ebenfalls von dort aus möglich.

Inside Rakete hält zwei Einladungs-Trainingslager ab

inside-rakete-FB-BildDie Deutsche Open Ultimate Nationalmannschaft aka „Inside Rakete“ ruft auf zur Teilnahme am ersten Trainingslager am 11. und 12. März 2017 am DFV-Bundesleistungsstützpunkt an der TU Darmstadt. Es dient zur Auswahl des finalen Kaders für die diesjährige Teilnahme an den US Open in Blaine, Minnesota, USA vom 4. bis 8. August 2017. Der finale Kader trifft sich zum zweiten Trainingslager am Wochenende 8. und 9. Juli 2017, ebenfalls in Darmstadt. Darüber hat Philipp Haas im Namen des Spielerrats und des Trainers Mike Nash informiert. Beide Camps sind Einladungs-Trainingslager. Es wird in diesem Jahr kein offenes Try-Out für die Mannschaft geben. Wer zum 1. Trainingscamp bisher nicht eingeladen ist, aber glaubt, er sollte dabei sein, soll sich bis spätestens 12. Februar mit einer kurzen Email am besten mit einer Referenz seines Trainers oder eines Nationalspielers bei Philipp Haas unter mondputt [at] gmail.com bewerben.

Phillis-AwardNeue Bewerbungsphase für Phillis Award läuft

Der Phillis Award wird im Jahr 2017 zum fünften Mal vergeben. Die Bewerbungsphase dafür läuft bis zum 31. März 2017. Mit dem Phillis Award wird einer oder einem Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren die Teilnahme an einem National Ultimate Training Camp (NUTC) in den USA ermöglicht. NUTC werden seit 2001 jeweils an mehreren Terminen im Monat Juli in Amherst (in der Nähe von Boston) abgehalten und von sehr erfahrenen Trainern geleitet. Dazu werden sämtliche Kosten für An- und Abreise, Camp und Einreisegenehmigung sowie Reiserücktritts- und Auslandskrankenversicherung übernommen. Die Bewerbungsphase beginnt am 1. Februar und endet am 31. März. Der Award ist eine Initiative, die durch Familienangehörige und Freunde von Philipp „Phillis“ Timmermann ins Leben gerufen wurde, um das Andenken an Phillis zu bewahren, der im Jahr 2012 verstorben ist. Durch den Award sollen zugleich der mit dem Ultimate untrennbar verbundene Fair-Play-Gedanke sowie die Entwicklung des Junioren-Ultimate und der interkulturelle Austausch gefördert werden. Zur Einstimmung der Erfahrungsbericht vom vergangenen Jahr. Wer sich bewerben möchte oder jemanden kennt, der oder die sich bewerben sollte, findet mehr Informationen unter http://www.phillis-award.de/.

10 Gründe für Plastik-Frisbees seit 60 Jahren

Chana-WladwskiAuf der Seite huffingtonpost.com schreibt die Sozialarbeiterin Chana Wldawski (Foto in Myanmar) über zehn Vorzüge von Frisbees und warum diese die best mögliche Verwendung von Plastik darstellen, obwohl sie selbst engagiert gegen Plastikwasserflaschen in aller Welt vorgeht. In dem ausführlichen, launigen Beitrag zum 60-jöhrigen Jubiläum des Verkaufs von Frisbees durch Wham-O wird unter anderem das Sprichwort „Wenn ein Ball träumt…“ dem Hall of Fame-Mitglied Stancil Johnson zugeordnet. Neben zahlreichen kreativen Verwendungsweisen (im Winter darauf Bob fahren, im Herbst damit Feuer anfachen, und im Sommer kühlende Luft zufächeln) hebt sie auf die Freude am Spielen ab. Nicht zu vergessen der ordnende Effekt einer umgedrehten Frisbee als Schale. Am wichtigsten aber sei die Gemeinschaft, die mit Frisbees erzeugt wird:

„Die besondere Natur des Werfen- und Fangen-Spiels ist das Verbinden von Menschen. Ob du sichtbar eine Frisbee bei dir trägst, um Flugscheiben liebende Fremde miteinander zu verbinden, oder ob du sie zu Neulingen in fremde Ländern mitbringst und sie dort einführst, die Frisbee ist eine machtvolle und spielerische Weise, um sich für die Umwelt und für einander einzusetzen.“


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.