Frisbeesport Nachrichtensplitter zwei, November 2014

1111082480-138Deutsche Beach Ultimate-Grandmasters geben WM-Kader bekannt

Für die Beach Ultimate-WM vom 8. bis 13. März 2015 in Dubai haben nun auch die deutschen Grandmasters ihren Kader veröffentlicht. Zuvor hatten bereits die Teams „Sandschland“ (Frauen) und „Sandsturm“ (Mixed) ihre Kader veröffentlicht. Folgende 16 Spieler (alphabetisch nach Nachnamen) stehen im Aufgebot: Beyrooz Bagherian, Daniel Beier, Christof Beyer, Karsten Bomplitz, Ahmet Damli, Andreas Glindemann, Knut Gröger, Marvin Horter, Andreas Kahle, Samuel Klasing, Carsten Klatt, Matthias Koch, Oliver Kraus, Thomas Labesius, Tim Pieper und Klaus Riedel. Das haben die Spielertrainer Samuel Klasing und Thomas Labesius mitgeteilt. Für all diejenigen, die es nicht in die Auswahl geschafft haben, besteht die Möglichkeit, in der Grandmasters-Division im Pick-Up Team  unter der (fiktiven) Nationenkennung Courier Island mitzuspielen. Zur weiteren Vorbereitung sind ein Trainingslager im Januar, ein Halleturnier in Bremen und das Strand-Turnier in Lissabon vorgesehen.

wlbb-mixed-1.originalWinterligen Berlin-Brandenburg, Norddeutschland und München

In den drei größten Metropolenregionen Deutschlands laufen während der Hallensaison wieder Ultimate-Winterligen. Diejenige in Berlin-Brandenburg hat den größten Umfang mit insgesamt 12 Spieltagen und findet in drei Divisionen statt (Open, Frauen und Mixed), die übersichtliche Darstellung unter http://winterligaberlin-brandenburg.ultimatecentral.com/. In und um Hamburg – bis hinauf nach Kiel – beginnt Ende November die Regionalliga Nord mit sechs Spieltagen, s. http://ffindr.com/de/event/germany/regionalliga-nord-indoor-2015. In München schließlich ist eine Winterliga Ultimate mit fünf Spieltagen geplant, die ebenfalls Ende November beginnt, s. http://djdahlem.de/turnier/2726.

WFDF sucht Ausrichter für Junioren Ultimate-WM 2016

Der Flugscheiben-Weltverband WFDF erbittet Bewerbungen zur Ausrichtung Junioren Ultimate-WM 2016 (WFDF 2016 World Junior Ultimate Championships, WJUC). Die WJUC wird als höchste Meisterschaftsentscheidung im Junioren-Ultimate zweijährig abgehalten in den Spielklassen Junior Open und Junior Women (Teilnehmer dürfen im Jahr des Wettbewerbs nicht 20 Jahre alt werden). Zuletzt fand sie in diesem Jahr in Lecco am Comer See in Italien statt. Der bevorzugte Zeitraum für das Event wäre eine Woche zwischen dem 10. Juli und dem 7. August 2016. Vollständige Bewerbungsunterlagen sind bis Dienstag, 15. Januar 2015 einzureichen an WFDF Event Manager Karina Woldt unter karina.woldt@wfdf.org. Interessenserklärungen sollen bereits bis spätestens Freitag, 30. November 2014 abgegeben werden. Die Bewerbungsunterlagen samt Leitfaden finden sich unter

WFDF-.LogoWFDF erhält Anerkennung des Paralympischen Komitees

Das Internationale Paralympische Komitee (IPC) hat den Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) anerkannt. Das hat WFDF Generalsekretär Volker Bernardi mitgeteilt. Der IPC Chief Executive Officer Xavier Gonzalez unterzeichnete die entsprechende Erklärung, die sich vor allem auf Rollstuhl-Ultimate Aktivitäten in Nordamerika, Europa und Japan bezieht. WFDF Präsident Robert „Nob“ Rauch erklärte, dass dies ein Meilenstein für den WFDF sei, in der IPC-Familie willkommen geheißen zu werden: „Die vom IPC ausgesprochene Anerkennung wird die Bemühungen großartig unterstützen, Rollstuhl-Ultimate stärker zu verbreiten, wodurch unsere Liste der Flugscheiben-Disziplinen eine Paralympische Dimension erhält.” Eine entsprechende Arbeitsgruppe, die sich um die globale Festlegung von Klassifizierungen und Wettbewerbsregeln kümmert, befindet sich in Gründung. Bei den Paralympischen Sommerspielen 2016 werden 22 Sportarten und 526 Medaillen-Entscheidungen vertreten sein, bei den Winter Paralympics fünf Sportarten mit 72 Entscheidungen.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.