Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, Oktober 2014

1111082480-138

Mit den Themen: Offizielle Indoorsaison startet im November, Neue Junioren Ultimate-Nationaltrainer stehen fest, Ultimate-Nationaltrainingslager im Herbst, WFDF sucht Vorstands-Kandidaten, Zwei neue Mitgliedsverbände für den WFDF

Offizielle Indoorsaison startet im November

Den Anfang der Meisterschaftsentscheidungen im Hallen-Ultimate machen die Mixed-Division, gefolgt von der Frauen– und der Open-Division. Obwohl für einige Turniere die Ausrichter bereits stehen, werden nach wie vor für zahlreiche Ligen Ausrichter gesucht.

  • 3. und 4. Liga Mixed (NO) (jeweils eine Halle am 29./30. Nov.) 1. Liga Frauen, 1. Spiel-WE (jeweils 2 Hallen am 24./25. Jan., 31. Jan./1. Feb. oder 7./8. Feb. – hier wären auch jeweils eine Halle an/in zwei Orten denkbar)
  • Liga Frauen – 2. Spie-lWE (jeweils 2 Hallen am 21./22. Feb. oder 28. Feb./1. März)
  • Ligen Open (Nord und Süd) – 1. Spiel-WE (jeweils 2 Hallen am 24./25. Jan., 31. Jan./1. Feb. oder 7./8. Feb. – hier wären auch jeweils eine Halle an/in zwei Orten denkbar)
  • Ligen Open (Nord und Süd) – 2. Spiel-WE (jeweils 2 Hallen am 21./22. Feb. oder 28. Feb./1. März)
  • 2. Ligen Frauen (Nord und Süd) – 1. Spiel-WE (jeweils 1 Halle am 24./25. Jan., 31. Jan./1. Feb. oder 7./8. Feb.)
  • 2. Ligen Frauen (Nord und Süd) – 2. Spiel-WE (jeweils 1 Halle am 21./22. Feb. oder 28. Feb./1. März)
  • Ligen (NO, NW, SO, SW) – 1. Spiel-WE (jeweils 1 Halle am 24./25. Jan., 31. Jan./1. Feb. oder 7./8. Feb.)
  • 3. Ligen (NO, NW, SO, SW) – 2. Spiel-WE (jeweils 1 Halle am 21./22. Feb. oder 28. Feb./1. März)

Teams, die im Spreadsheet nicht auftauchen, aber die kommende Indoorsaison spielen wollen, können in ihrer jeweiligen Region in der unteren Liga starten, bitte eintragen. Diejenigen Teams, die  in der Auflistung auftauchen, aber nicht spielen wollen, melden sich bitte schnellstmöglich per Mail. Dies ist wichtig, damit genügend Zeit bleibt, mögliche Nachrücker zu finden bzw. für die unteren Ligen ggf. eine weitere Halle zu organisieren. Das Veranstaltungskomitee der DFV Ultimate-Abteilung freut sich auf Bewerbungen! Dazu bitte dieses Formular ausfüllen und an ulti-events@frisbeesportverband.de senden. Den Leitfaden zur Ausrichtung von DFV-Turnieren gibts hier.

Neue Junioren Ultimate-Nationaltrainer stehen fest

Die Juniorennationaltrainer im Ultimate für die Altersklassen U17 und U20 stehen fest, das teilt der Vorsitzende des Jugendkomitees der DFV Ultimate-Abteilung Dominik Dannehl mit. Im kommenden Jahr werden die beiden weiblich und die beiden männlichen Nationalteams von folgenden Personen trainiert: U17 weiblich –> Caroline Tisson (Osnabrück), U20 weiblich –> wie bisher Marco Müller (Bad Rappenau), U17 männlich –> Stefan Hörter (Osnabrück), U20 männlich –> Lennart Trampe und Jan Thiede (Beckum). Eine ausführliche Vorstellung der Nationaltrainer folgt. Sie rufen alle Juniorinnen und Junioren zwischen den Jahrgängen 1996-1998 für die U20 sowie Jahrgang 1999 oder jünger für die U17 auf, an den anstehenden Trainingslagern teilzunehmen (siehe unten). Entscheidend ist nicht, was die Spielerinnen und Spieler selber denken oder was ihre Heimtrainer sagen, sondern entscheidend ist, dass sie Lust haben dabei zu sein. Auch wer denkt, das Trainingslager sei noch zu anspruchsvoll für sie oder ihn, soll kommen! Stefan Hörter: „Es wäre nicht das erste Mal, dass sich jemand in dieser Hinsicht getäuscht hätte und zu lernen gibt es immer was.“

Ultimate-Nationaltrainingslager im Herbst

Traditionell finden im Herbst nochmals einige National-Trainingslager im Ultimate statt, insbesondere da im kommenden Jahr mit der Beach Ultimate-WM in Dubai, der U23-WM in London und der Ultimate-EM in Kopenhagen zahlreiche Höhepunkte anstehen. Hinzu kommt eine Junioren Ultimate-EM. Den Anfang machten am Wochenende 11. und 12. Oktober bereits das Open-Nationalteam aka Inside Rakete in Darmstadt sowie parallel dazu der erweiterte Frauen- Nationalkader in Mainz sowie die Masters Frauen und Grandmasters Open in Hannover. Weiter geht’s am Wochenende 18. und 19. Oktober mit dem kombinierten U23-Mixed und erwachsenen Mixed-Trainingswochenende in Nürnberg. Eine Woche darauf werden die U17- und die U20-Mädchen ein Trainingswochenende in Beckum verbringen, während das geplante U23 Frauen-Trainingslager in Köln infolge mehrerer Absagen ausfällt. Den Abschluss machen die U17- und die U20-Jungen am 1. und 2. November in Heidelberg. Anmeldungen und alle weiteren Informationen sind auf der Seite des Verbandspartner http://ffindr.com zu finden.

WFDF-.LogoWFDF sucht Vorstands-Kandidaten

Zur Wahl im November 2014 stehen 7 der insgesamt 13 WFDF-Vorstände sowie weitere Vorsitzende von Ultimate-Unterkomitees, die nicht dem Vorstand angehören. Dies teilt WFDF-Generalsekretär Volker Bernardi mit. Die Kandidaten sollten enthusiastisch, befähigt und der Sache verpflichtet sein. Bewerbungsschluss beim Nominierungskomitee  ist der 7. November 2014.  Die Wahl wird vor am Ende des Jahres abgeschlossen sein. Folgende Positionen, alle auf 2 Jahre befristet, sind neu zu besetzen: Präsident, Guts-Vorstand, Overall Komiteevorsitzender, Disc Golf Vorstand, Beach Ultimate Vorstand sowie ein erweiterter Vorstandsposten. Informationen über die Verantwortlichkeiten der Vorstände stehen unter http://wfdf.org/about/organisational-structure/board-of-directors. Ebenfalls auf zwei Jahre befristet sind die Posten der Vorsitzenden der nachfolgenden Ultimate-Komitees: 2. Vorsitzender der Ultimate-Komitees, Vorsitzender des Meisterschafts-Komitees (Spielfragen, Spielberechtigung, Ansetzung, Formate, Veranstaltungszyklus) sowie Vorsitzender des Regel-Komitees.

Zwei neuen Mitgliedsverbände für den WFDF

Der Flugscheiben-Weltverband WFDF (World Flying Disc Federation) begrüßt den Flugscheiben-Verband der Demokratischen Republik Kongos (Féderation Congolaise de Disque Volant, FCDV) und den Ultimate-Verband der Vereinigten Arabischen Emirate (United Arabian Ultimate, UAU) als neue, reguläre Mitglieder. Damit steigt die Mitgliederzahl auf 62 Verbände aus 58 Nationen, wobei hiermit Schlüsselnationen Afrikas und des Mittleren Osten hinzukommen. Die Vereinigten Arabischen Emirate werden die Gastgeber der Beach Ultimate-WM im März 2015 in Dubai sein, Teams des Verbandes haben bereits bei früheren WFDF-Meisterschaften teilgenommen. Die Frisbeesport-Aktivitäten nehmen in Dubai unter dem UAU-Präsidenten Patrick Maye stark zu, was eine Katalysatoren-Wirkung für die Region zur Folge haben könnte. Daneben misst WFDF der Entwicklung des Flugscheibensports in Afrika eine besondere Bedeutung bei und ist hocherfreut über die Demokratische Republik Kongo als neues Mitglied des Kontinents Uganda. In vielen weiteren Ländern Afrikas breitet sich der Frisbeesport aus, so in Tansania, Kenia, Ruanda, Burundi und dem Südsudan. 


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.