Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, Oktober 2015

Mainzelmädchen_siegen-in-Spanien2015Mainzelmädchen siegreich in Valencia

Anfang Oktober fand in Valencia die 2. Ausgabe des Beach Ultimate-Turniers „XeQueBo“ statt. Mit dabei waren die Frauen- als auch die Openmannschaft des Feldrenner Discsport e.V. aus Mainz. Die „Feldrenner“ schafften es in der Open-Divison in die Top 8. Die „Mainzelmädchen“ hingegen konnten alle Spiele des Turniers sehr deutlich für sich entscheiden und fuhren daher mit dem Turniersieg nach Hause! Gratulation!

DFV-LogoJunioren Ultimate-DM indoor am 19. und 20. März 2016 in Beckum

Der TV Beckum ist Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Junioren Ultimate indoor 2016. Das hat Hilko Delonge, Vertreter der Ultimate-Jugend im Ulti Event-Komitee bekannt gegeben. Die Anmeldung der Teams und ihrer Roster erfolgt zunächst noch „oldschool“ per vorbereiteter Exceldateien und per Mail. Den Spielplan wird das Spielordnungskomitee vermutlich erst relativ kurzfristig erstellen. Ausgeschrieben ist das Turnier wie in den vergangenen Jahren mixed gender für die Altersklassen U14 (bis Jhg. 2003), U17 (bis Jhg. 2000) und U20 (bis Jhg. 1997). Einzelne Spielerinnen und Spieler müssen sich für eine Division entscheiden, denn sie dürfen nur in einer Spielklasse antreten. Die genauen Spielorte in Beckum stehen noch nicht final fest.

wdm_marvin_hartmannWestdeutsche Discgolf-Meister: Drei aus Lünen, drei aus Münster

Bei der ersten Westdeutschen Discgolf-Meisterschaft Anfang Oktober im Warendorfer Emspark setzte sich in allen sechs Divisionen Favoriten durch. In der offenen Klasse siegte Marvin Hartmann (GW Marathon Münster) souverän mit 104 Würfen auf 36 Bahnen, vor Daniel Klein (114) von Bonnsai-Frisbeesport Bonn sowie Stephan Scharte und Christian Caßebaum (beide 120 / GW Marathon) auf dem geteilten dritten Platz. Die weiteren „Besten aus dem Westen“:  Frauen: Jutta Wenner (DG Lünen Lakers), Junioren: Maik Hartmann (GW Marathon Münster), Masters: Hartl Wahrmann (DG Lünen Lakers), Grandmaster: Josef Rippel (GW Marathon Münster) und Senior-Grandmaster: Peter Hennecke (DG Lünen Lakers). Nachbericht bei frisbee-nrw.

wddgm_gw-marathonMünster ist Westdeutscher Discgolf-Mannschaftsmeister

Nach den Entscheidungen in den Individualdivisionen wurden am Sonntag in Warendorf auch die Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften im Discgolf ausgetragen. Vier Teams nahmen teil, darunter zwei aus Westfalen, GW Marathon Münster sowie Discgolf Lünen Lakers, und zwei aus dem Rheinland, Discgolf Niederrhein (mit Sitz in Neuss) sowie der ASV Köln. Das letztere Team ging als Außenseiter in den Teamwettbewerb jeweils über 12 Bahnen, da es ausnahmslos aus früheren oder noch aktiven Ultimatespielern besteht, die Discgolf als weiteren Frisbeesport für sich entdeckt haben. In der ersten Runde besiegte Münster Lünen und Niederrhein besiegte Köln. In Runde zwei wiederum Siege für Münster gegen Köln und für Niederrhein gegen Lünen. Im Finale wechselte die Führung mehrfach, ehe sich and er letzten Bahn Münster denkbar knapp mit 24,5;23,5 Punkten gegen DG Niederrhein durchsetzte. Im kleinen Finale gelang Lünen mit 27,0:21,0 Punkten der Sieg über Köln. Nachbericht bei frisbee-nrw.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.