Mixed Ultimate-DM-Teilnehmer stehen fest

Saxy-Divers-smallDie drei weiteren regionalen Ausscheidungs-turniere sind gespielt

Ende Mai fanden in Nürnberg, Magdeburg und Kiel die drei weiteren regionalen Qualifikations-turniere zur Deutschen Meisterschaft im Mixed Ultimate statt. Damit sind die Teilnehmerfelder für die 1. und die 2. Liga Mixed Ultimate 2014 komplett.

 

In der Quali Südost in Nürnberg schafften es folgende fünf Teams in die 1. Liga: 1. Zamperl München, 2. Disco-Fever Würzburg, 3. Monaco Mix München, 4. Team der Liebe München und 5. Tiefseetaucher München. Damit spielen vier Münchner Teams in der 1. Liga Mixed Ultimate 2014! Der Südosten war in der komfortablen Situation, dasas aufgrund der guten Vorjahresergebnisse alle weiteren Teilenehmer sich für die 2. Liga qualifizierten. Dies waren 6. Unwucht Erlangen, 7. Baybees Bayreuth und 8. Paradisco Jena. Auch der Spirit war bei allen Teams und Spielen gut!

Bei der Quali Nord-Ost konnten nur zwei Teams das Ticket für die 1. Liga lösen: Das waren der WUCC-Teilnehmer 1. Saxy Divers Leipzig (Foto) und 2. JinxCity Berlin. Für sechs weitere Teams ging es um die Startberechtigung in Liga 2. Diese erlangten 3. Huck Jemischtet Berlin, 4. Parkscheibe Berlin, 5. Drehst’n Deckel Dresden, 6. Goldfingers Potsdam, 7. DJ Dahlem Berlin und 8. Schleudertrauma Magdeburg. Die weiteren acht Teams verpassten leider die Spielberechtigung in einer der beiden Mixed Ultimate-Ligen: 9. DiscUrs Berlin, 10. Hund flach werfen Berlin, 11. Hallunken Halle a.d.Saale, 12. Endzonis Rostock, 13. Red Eagles Berlin, 14. Rotor Berlin und 15. Griffin‘s Lehre Greifswald.

Bei der Quali Nordwest in Kiel schließlich nutzten die Gastgeber der Tekielas ihren Heimvorteil und sicherten sich den Turniersieg. Die fünf Plätze für die 1. Liga gingen an: 1. Tekielas Kiel, 2. Frisbee Family Düsseldorf, 3. Fischbees Hamburg, 4. Die 7 Todsünden Paderborn und 5. Deine Mudder Bremen. In die zweite Liga schafften es weitere vier Teams: 6. Torpedo Phönix Dortmund, 7. Funatics Hannover, 8. Rotatoes Potatoes Braunschweig und 9. InDISCutabel Münster. Ausgerechnt das topgesetzte Team Frühmix Köln, im Vorjahr noch 5. der Mixed DM, scheiterte an der Qualifikation und fiel von der 1. Liga ins Nirgendwo.

Bereits zwei Wochen zuvor hatten sich im Südwesten Mainz, Heidelberg, Frankfurt und Heilbronn für die 1. Liga sowie Stuttgart, Darmstadt und Karlsruhe für die 2. Liga qualifiziert, s. https://www.frisbeesportverband.de/news/1242 und http://ultiszene.wordpress.com/2014/05/20/quali-sud-west-mainz-heidelberg-heilbronn-und-frankfurt-in-der-ersten-liga/.

Vorbericht mit Übersicht der Startplatzverteilung: http://ultiszene.wordpress.com/2014/05/14/mixed-qualis-2013-ein-uberblick/,

Nachberichte zur Quali Südost: „Favoriten in Form“, http://ultiszene.wordpress.com/2014/05/25/quali-sud-ost-favoriten-in-form/ und zur Quali Nordost „Saxy Divers vor JinXCity“, http://ultiszene.wordpress.com/2014/05/26/quali-nord-ost-saxy-divers-vor-jinxcity/.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.