Südbaden: Regionale Junioren-Ultimate Förderung

Sandburg-Gymi-Kirchzarten5Sportlehrer Sebastian „Seppel“ Lilje stellt sein Modell der Kooperation einer Kirchzartener Schule und eines Freiburger Vereins vor

Bereits seit vielen Jahren praktiziert Seppel Lilje im Sportunterricht Ultimate Frisbee. Damit sich aus einzelnen Unterrichtseinheiten eine größere Spielgruppe bildet, bemüht er sich nun, im Schulzentrum Kirchzarten bei Freiburg überregionaler Ansprechpartner und Anbieter von Junioren-Ultimate.

Sandburg-Gymi-Kirchzarten8Ausgangspunkt seiner erweiterten Anstrengungen war einerseits die Erkenntnis, dass auch weitergebildete Lehrerinnen und Lehrer noch keine Experten für Ultimate sind. Andererseits folgte er der Vorgabe des Freiburger Ultimate-Teams „DisConnection“ im PTSV Jahn e.V., das sich wünscht ein Jugendteam auf die Beine zu stellen.

Seppel Lilje hat schon viele Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrern zum Thema Ultimate gegeben: beim Deutschen Sportlehrerverband, an der Sportschule Steinbach und bei der ständigen Sportlehrerfortbildung vom RP Freiburg. Fortgebildeten Sportlehrerinnen und -lehrern fehlt jedoch meist immer noch das Know-How, um Ultimate Frisbee über mehrere Unterrichtseinheiten hinweg durchzuführen. Sie benutzen den Sport weiterhin vor allem als Stundenfüller, als Warm-Up und nur als zusätzliches Angebot. Daher hat er den Schwerpunkt bei Fortbildungen neuerdings von der eigenen Spielfähigkeit mehr hin zur „Unterrichtbarkeit“ verlegt.

Sandburg-Gymi-Kirchzarten9Daneben verfolgt er bereits seit einiger Zeit eine Kooperation zwischen dem Marie-Curie-Gymnasium Kirchzarten und dem PTSV Jahn. Allerdings wollte er davon wegkommen, dieses Angebot nur von einer Schule aus anzubieten, sondern dieses Angebot für mehrere Schulen in der Gegend in Kooperation mit einem Verein ausweiten. Die Vereinsbindung hat mehrere positive Aspekte: Zum Einen dient sie dazu um Versicherungen zu gewährleisten, zum anderen führt sie Kinder und Jugendliche an den Sport heran, wie er von Erwachsenen gespielt wird, im Sinne der Motivation sich weiter zu verbessern.

Dank der logistischen Möglichkeiten vor Ort bietet das Sportzentrum Kirchzarten seit diesem Schuljahr nun eine ganze Halle zu einer attraktiven Zeit an (donnerstags 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr). Dadurch können die Schule mit einem tollen Ganztagesangebot und der Fachbereich mit einer tollen Sportart werben. Bei guten Wetterbedingungen stehen beste Außenanlagen zur Verfügung. Dieses Trainingsangebot soll sich nun für alle interessierten Schüler im Raum Freiburg, Dreisamtal, St. Peter bis Neustadt etablieren, ähnlich wie dies ein ihm bekannter Musiklehrer auch mit einem Auswahlchor macht.

Sandburg-Gymi-Kirchzarten7Vom Training mit anfangs zwei Schülern hat Sebastian Lilje seine Gruppe mittlerweile auf mehr als 20 Schülerinnen und Schüler aufgestockt. Die Streuung geht derzeit von der 5. bis zur 12. Klasse. Seit diesem Jahr hat er das Angebot auch für die Kinder der 3. und 4. Klassen der Grundschule geöffnet.

Entscheidend sind für Seppel die Anbindungen der Kinder und Jugendlichen an Veranstaltungen von Vereinsspielern. Dies sind in Freiburg etwa die Turniere „MischMasch“ oder „Sandburg“. Dort durften die Schüler in diesem Jahr zum ersten Mal antreten, was sie sehr stolz gemacht und gepuscht hat. Gerade bei solchen Turnieren ist die Logistik sowieso vorhanden und die Jungen können die größeren Vorbilder in Aktion erleben. Wichtig ist jedoch dann auch bei der Planung darauf zu achten, dass die Termine schülerfreundlich liegen.

Mit diesem Video ist die Kirchzartener Trainingsgruppe in das laufende Schuljahr gestartet:

Frisbee AG MCG Kirchzarten from Marie Curie Kirchzarten on Vimeo.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.