WJUC 2018: Deutsche Frauen im Live Stream gegen Japan

Bei der Junioren Ultimate-WM 2018 (www.wjuc2018.com) in Waterloo, Kanada, haben die deutschen Frauen im Powerpool der besten 6 Nationen die Niederlande mit 15:13 geschlagen. Am Donnerstagabend um 19:00 Uhr deutscher Zeit steht nun das entscheidende Spiel um Platz 4 im Powerpool gegen Japan an. Dieses ist im Livestream kostenfrei zu sehen auf der Seite www.SportsCanada.tv. Falls die deutschen Frauen gewinnen, sind sie qualifiziert für das Halbfinale (Fotos: Schlechter).

Anschließend müssen sie um 23:00 Uhr deutscher Zeit auch noch gegen die USA ran. Falls gegen Japan gewonnen wird, wären die USA tags drauf erneut der Halbfinalgegner, während das andere Halbfinale Kolumbien gegen Kanada heißen wird. Deutschland hatte im letzten Spiel der Vorrunde 13:15 gegen Kolumbien verloren.

Der Sieg  der deutschen Frauen gegen die Niederlande ist um so höher zu bewerten, als die Holländerinnen in ihrer Vorgruppe den USA erst im Universe Punkt mit 14:15 unterlegen waren.  Bei den Niederländerinnen zeigten einmal mehr Lola Dam mit sieben Punkten und Fleur Keulartz mit 5 Assists und einem gefangenen Punkt ihre Sonderklasse.

Demgegenüber stehen auf deutscher Seite jeweils 4 gefangene Punkte und ein Assist für Franzi Meyer (TUS Geretsried) und für Denise Wollny (TIS Hermannsburg) sowie 4 Assists und ein gefangener Punkt von Ava Müller (VfL Gemmrigheim). Auch Charlotte Schall (TV Bad Rappenau) fügte dem Sieg drei Assists zu Punkten hinzu sowie Malwine Lühder (BG Göttingen 1974) zwei Assists und einen gefangenen Punkt.

Schlechter lief es hingegen für die deutschen Männer, die in diesem Jahr nicht nur Kanada 7:15, sondern auch der europäischen Konkurrenz aus Frankreich 10:13, Italien 12:15 und im bedeutungslosen Gruppenspiel auch Belgien 8:15 unterlegen sind. Während in Gruppe B Belgien mit 7 Siegen auf Platz 2 hinter dem ungeschlagenem Kanada liegt, folgen hinter den ungeschlagenen USA in der Gruppe A Großbritannien mit 7 Siegen vor Neuseeland.

Je nach Ausgang des letzten Vorrundenspiels gegen Kolumbien beenden die deutschen Männer damit die Vorgruppe B als fünfte oder sechste und müssen anschließend gegen den sechsten oder fünften der Vorgruppe A antreten, vermutlich Japan oder Australien. Damit können die deutschen Männer maximal nun Platz 9 erreichen.

Die WJUC wird zweijährlich abgehalten, erstmals 1983 in Götheborg, Schweden, zuletzt 2016 in Wroclaw, Polen. Alle Ergebnisse unter https://results.wjuc2018.com/.


«