Alle deutsche Junioren-Teams auf Medaillenkurs

U20w_D-IRL_EUYC2011Halbfinale der Junioren Ultimate-EM: Deutsche Junior Women besiegen Großbritannien, U17-Junioren besiegen Schweden und spielen am Abend Finale

Wrozlaw – Die Leistungen der vier deutschen Teams bei den Junioren Ultimate-Europameisterschaften in Polen sind nach wie vor glänzend. Nachdem in der vorigen Woche bereits das deutsche Damenteam in Slowenien den Europa-Titel holte, stehen nun auch die Juniorinnen (U20, hier im Bild nach dem letzten Vorrundenspiel gegen Irland, Foto: Müller) im Finale ihres Turniers, wo sie auf Italien treffen. Auch die U17-Junioren haben das Finale gegen Großbritannien erreicht, ebenso wie das deutsche offene Juniorenteam (Junior Open), das im Finale ebenfalls auf den Sieger aus Österreich gegen Großbritannien trifft.

Die deutschen U17-Juniorinnen erreichten in ihrer noch kleinen Division von nur drei Teams einen deutlichen Sieg gegen Finnland (15:2) und eine Niederlage gegen Großbritannien (8:13). Heute Abend müssen sie im so genanten „Prefinal” nun noch einmal gegen Finnland antreten, um das morgige Finale erneut gegen Großbritannien zu erreichen.

Sehr souverän das bisherige Auftreten des deutschen Junior Women-Teams. Als Erstplatzierte ihres Viererpools hatten sie ein Spiel weniger. Die Halbfinalgegnerinnen wurden ermittelt in den Paarungen der Pool-Zweiten gegen die –Dritten: Schweden besiegte dabei Israel mit 11:8 und Großbritannien die Tschechische Republik mit 17:2. In den Halbfinalen setzten sich wiederum die beiden Poolsieger durch: Italien besiegte Schweden mit 17:6, Deutschland wie schon erwähnt Großbritannien mit 13:4.

Nach dem „Durchmarsch” der deutschen U17-Junioren in der Vorrunde mit sieben Teams (sechs Siege bei 83:33 Punkten) ging es im Halbfinale gegen die viertplatzierten Schweden, die 15:7 geschlagen werden konnten. Im zweiten Halbfinale setzten sich erwartungsgemäß die zweitplatzierten Briten mit 15:10 gegen Frankreich (Vorrundenplatz 3) durch, sodass im Finale nun erneut das Prestigeduell zwischen Großbritannien und Deutschland ansteht. Im kleinen Finale hat Frankreich gegen Schweden mit 13:10 die Bronzemedaille errungen. Im vergangenen Jahr in Heilbronn hatten die Deutschen ein schon verloren geglaubtes Finale noch umgedreht und so den Titel errungen (vgl. „Deutsche U17 Ultimate-Mädchen und -Jungs holen den EM-Titel” vom 08.08.2010, www.frisbeesportverband.de/news/594.html). In der Vorrunde besiegten die Deutschen Großbritannien mit 12:4.

Ebenfalls gegen Großbritannien oder gegen Österreich geht es für das deutsche Junior Open-Team in seinem Finale, dem letzten Spiel des Turniers. Nach dem souveränen Vorrundensieg in Pool B (sechs Siegen  bei 102:30 Punkten) wurde im Viertelfinale Belgien mit 17:7 geschlagen und im Halbfinale Italien mit 17:5. Nun wartet der Sieger aus der zweiten Halbfinalpartie Großbritannien gegen Österreich (Ergebnis stand noch nicht fest). Um die Plätze 5 bis 8 spielen die Teams aus Schweden, der Tschechischen Republik, Frankreich und Belgien.

Die Spielansetzungen lauten:
12.08.2011, 17:00 Uhr Vorfinale U 17 Juniorinnen Deutschland – Finnland
12.08.2011, 18:00 Uhr: Finale U17 Junioren Deutschland – Großbritannien
13.08.2011, 11:00 Uhr, Finale U17 Juniorinnen GB – Sieger aus D-SF
13.08.2011, 13:00 Uhr: Finale Junior Women Deutschland – Italien
13.08.2011, 15:00 Uhr: Finale Junior Open, Sieger aus GB-AUT – Deutschland

Alle Ergebnisse (mit Live-Updates) unter http://eyuc2011.frisbee.pl/, Twitter-Suche unter http://twitter.com/#!/search/%40EYUC_2011. Tägliche Berichte der deutschen Juniorinnen unter http://ultimatejuniorgirls.blogspot.com/ und der deutschen Junioren unter http://ultimatejuniors.blogspot.com/.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.