Bronze für Mixed Masters und Grandmasters!

Grandmasters-BronzegewinnDeutsches Mixed-Team im Finale gegen die USA, die in allen sechs Finalen stehen – Deutsche Damen Vierte

Lignano Sabbiadoro – Zum Abschluss der 3. Beach Ultimate-WM steht die deutsche Mixed-Mannschaft zum dritten Mal in Folge im Finale. Nach Gold 2005 und Silber 2007 soll das Endspiel gegen die USA wieder Gold bringen. Das Finale wird live übertragen am Samstag, 27.08.2011, ab 17:20 Uhr auf http://live.iamultimate.com. Zuvor wird ab 16:00 Uhr das Finalspiel der Masters zwischen den USA und Österreich und anschließend ab 18:40 Uhr das Open-Finale zwischen den USA und den Philippinen übertragen.

Die Entscheidungen des Vorabends brachten bereits einige Dramatik mit sich. Die deutschen Grandmasters hatten das Halbfinale gegen Österreich mit nur einem Punkt 10:11 verloren und siegten anschließend im kleinen Finale gegen Frankreich mit 12:7 (Screenshot der Medaillenverleihung). Im Finale schlugen dei USA bei nur einem Turnover im gesamten Spiel die Österreicher mit 13:7. Der Spiritpreis ging an Großbritannien. Anschließend ließen die Briten im Finale der Mixed Masters-Division die Vorrunde vergessen, in der sie je zweimal gegen die USA und gegen Deutschland verloren hatten. Während sie im Halbfinale Deutschland mit 11:9 bewzingen konnten, drehten sie im Endspiel noch mal auf, dominierten die USA und holten den WM-Titel mit 11:7. Der Spiritpreis ging ebenfalls an Großbritannien.

Den Abschlus des Abends bildete das Damenfinale als Duell der nordamerikanischen Teams der USA und Kanada, das nach hartem Kampf mit 10:9 für die USA endete. Im kleinen Finale waren zuvor die deutschen Damen den Britinnen mit 6:9 unterlegen. Ihr Einzug ins Halbfinale ist dennoch als großer Erfolg zu bewerten. Die deutsche Bilanz wird abgerundet durch weitere erstklassige Platzierungen sowohl der deutschen Masters als auch des Open-Teams, die beide heute gegen Kanada im Spiel um Platz 5 antreten. Die Masters hatten dazu im Überkreuzspiel die Schweiz mit 13:7 geschlagen und das Open-Team Spanien mit 13:10.

Mixed-Nationalteam

Höhepunkt aus deutscher Sicht wird jedoch das Mixed-Finale zwischen den USA und Deutschland (Foto: Anrdeas Müller)  sein. Die Halbfinale fielen beide sehr eindeutig aus: Die USA hatten Portugal mit 13:2 geschlagen, Deutschland Australien mit 13:5. Alle Ergebnisse unter www.wcbu2011.com/scores, die Ausscheidungsspiele in der Übersicht, Open (Plätze 1-8) www.wcbu2011.com/scores/?view=poolstatus&Pool=1009, Damen (Plätze 1-4) www.wcbu2011.com/scores/?view=poolstatus&Pool=1030, Mixed (Plätze 1 -8) www.wcbu2011.com/scores/?view=poolstatus&Pool=1011, Masters (Plätze 5-8) www.wcbu2011.com/scores/?view=poolstatus&Pool=1037, Mixed Masters (Plätze 1-4) www.wcbu2011.com/scores/?view=poolstatus&Pool=1042, das Kleine Finale der Grandmasters www.wcbu2011.com/scores/?view=gameplay&Game=1559.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.