Frisbeesport-Nachrichtensplitter drei, Juli 2012

Philipp-Haas_smallOpen Ultimate-Nationalspieler Philipp Haas bei US College-Showtour

In diesem Sommer tourt wieder ein 15-köpfiges All-Star-Team von Studenten durch Nordamerika und tritt in Ultimate-Showspielen gegen die besten Clubteams des Landes an. Als einziger internationaler Spieler auf der so genannten „NexGen-Tour” ist der deutsche Open Ultimate-Nationalspieler Philipp Haas dabei (der DFV hatte berichtet, s. https://www.frisbeesportverband.de/news/947). Er ist unmittelbar nach der Ultimate-WM von Japan aus in die USA geflogen und bestreitet das erste Spiel der Tour am 20. Juli 2012 in Thornton bei Denver im US-Bundesstaat Colorado gegen das Team „Johnny Bravo”.

Johnny Bravo hat gerade die 1. US-Open gewonnen und sich dabei im Finale gegen „Chain Lightning” durchgesetzt. Im Roster von Johnny Bravo wird auch der in Deutschland gut bekannte David Belsheim aufgeführt, der bereits bei den „Feldrennern” Mainz spielte und in der Saison 2006/2007 auch beim deutschen Nationalteam „Inside Rakete”. Die Facebook-Eventseite zum Auftaktspiel der NexGen-Tour: http://www.facebook.com/events/363857770352322/, das Promovideo unter http://www.youtube.com/watch?v=0AQnQ5rUSnk&feature=youtu.be, weitere Infos unter http://www.nexgentour.com und http://www.facebook.com/nexgentour

{youtubejw width=”640″}0AQnQ5rUSnk{/youtubejw}
Matthias Kehl neuer DFV-Koordinator für Ultimate Masters

Matthias Kehl aus Frankfurt ist neuer DFV-Koordinator für die Ultimate Masters-Teams. Dabei wird er sich um organisatorische Dinge kümmern, wie unter anderem die Buchung von Trainingsplätzen und ihrer Rahmenbedingungen, um Trikotbestellungen, das Einsammeln von Players Fees sowie das Buchen von Unterkünften bei internationalen Events. Nächste Gelegenheiten für ihn tätig zu werden, sind Nachbestellungen von Nationalteamtrikots sowie in Vorbereitung auf die Beach Ultimate-EM 2013, bei der vermutlich mehrere Masters-Teams antreten können (neben Open Masters evtl. auch Frauen Masters, Mixed Masters oder auch Grandmasters). Nachdem für die Ultimate-WM in Japan mit Tarek Iko Eiben und Steven eckert zwei erfahrene Spieler das Training übernommen haben, wäre es wünschenswert, dass in der Zukunft noch mehr etablierte Topspieler erkennen, dass auch in den Mastersdivisionen die Rahmenbedingungen stimmen und es sich lohnt, dort etwas zu reißen. Matthias Kontaktdaten sind unten links zu finden auf der Seite https://www.frisbeesportverband.de/verband/trainer-a-koordinatoren.html

DFV2012DiscYellowDFV Freestyle-Scheiben 2013 bereits vergriffen

Kurz nachdem New Games Frisbeesport die diesjährige DFV-Jahresscheibe für die Mitglieder der Freestyle-Abteilung geliefert hat, ist die Scheibe in einer limitierten Auflage von 100 Stück bereits vergriffen. Die Freestyle-Jahresscheibe wurde aufgelegt in den Farben gelb und weiß, das Design stammt von Tobias Gebert. Der Vorverkauf begann bereits Anfang Juni bei den Deutschen Meisterschaften im Freestyle Frisbee in Neubrandenburg. Der DFV bedankt sich für die freundliche Kooperation mit New Games Frisbeesport. 

Erste Staffel von „Rise Up” Ultimate-Lehrvideos finanziert

Die Finanzierung der ersten Staffel von Ultimate-Lehrvideos von „Rise Up” ist sicher gestellt. Nach Ablaufen der Spendensammlung über das Internet wurden anstelle der wenigstens nötigen 10.000 US-Dollar knapp 18.000 US-Dollar gesammelt (der DFV hatte berichtet, s. https://www.frisbeesportverband.de/news/949). Das Unternehmen Rise Up richtet sich sowohl an Einzelspieler als auch an Teamcoaches, die durch praxisnahe, verständliche und nachvollziehbare Experten-Videos das Spielniveau anheben wollen. Hinter dem Projekt stehen als Produzent Mario O’Brien und als Trainer der ersten Lehrvideo-Staffel der auch in Deutschland bekannte Coach Ben Wiggins. Details unter http://www.indiegogo.com/RISEUPultimate.  

WFDF ruft zum Ausrichten der Overall-WM 2013 auf

WFDF Overall-Vorstand Jack Cooksey ruft Interessenten zur Abgabe einer Bewerbung zum Ausrichten der WFDF World Overall Flying Disc Championships 2013 (WOC) auf. Das hat WFDF-Generalsekretär Volker Bernardi mitgeteilt. Bis zum 31. August 2012 können entsprechende Angebote abgegeben werden, der Zuschlag soll noch im September erfolgen. Die Veranstaltung umfasst die sieben Flugscheiben-Wettbewerbe Freestyle, Double Disc Court, Discathon, Accuracy, Disc Golf, Weitwurf und Selbst gefangener Wurf. Vorgesehen ist die Vergabe von Weltmeistertiteln in den Divisionen Open, Frauen und Masters für das Gesamtergebnis nach den sieben Disziplinen (Overall) sowie für fünf der sieben Wettbewerbe (außer Disc Golf und Freestyle) vor. Zu weiteren Angaben (insbesondere das Zeitfenster für die Durchführung) bitte Jack Cooksey anschreiben unter jack.cooksey@wfdf.org. Richtlinien und Kalkulationsgrundlagen für Bewerbungen gibt es auf http://www.wfdf.org/downloads/cat_view/27-documents-for-wfdf-events.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.