Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, April 2014

EUF-LogoRahmendaten der EUCS bekannt gegeben

Die European Ultimate Federation hat die Rahmendaten für die diesjährige European Ultimate Championship Series (EUCS) bekannt gegeben, bei der Open-, Frauen- und Mixed-Teams aus fünf europäischen Regionen um die europäische Clubkrone kämpfen. Neben Deutschland gehören Dänemark, Belgien und die Niederlande zur Zentral-Region. Die Regionalturniere finden an den Wochenenden 27.-29. Juni (Open und Women Region Ost in Wien) sowie an den beiden letzten August-Wochenenden statt.

Am 23./24. August spielen Open, Women und Mixed Region West in Southampton (GB) sowie Region Nord in Stockholm (SWE) sowie Open und Women Region Süd in Nantes (FRA) und Mixed Region Zentral in Enschede. Am 30./31. August spielen die Mixed-Divisionen Region Ost in Breslau (PL) und Region West (Ort steht noch nicht fest) sowie die Divisionen Open und Women der Region Zentral in Nürnberg. Für das Finalturnier vom 3.-5. Oktober in Frankfurt am Main qualifizieren sich aus der Zentral-Region nur 1 Open Elite-Team, 4 Open-Challenger-Teams sowie 3 Frauen und 2 Mixed-Teams.

 

Heidees_Saxy_Disco_WUCC_smallTraining der drei deutschen Mixed Ultimate-Teams an der WUCC

An den diesjährigen Ultimate Club-Weltmeisterschaften (World Ultimate Club Championships, WUCC) im August in Lecco nehmen drei deutsche Teams in der Mixed-Division teil. Diese haben Ende März ein gemeinsames Trainingslager beim ATV 1845 Leipzig durchgeführt. Dabei konnten die gastgebenden „Saxy Divers“ die „Heidees“ Heidelberg und „Disc-O-Fever“ Würzburg begrüßen. Bei diesem ersten gemeinsamen Trainingslager der deutschen Mixed WUCC-Teilnehmer wechselten sich Trainingseinheiten für jedes einzelne Team mit gemeinsamen Spielen gegeneinander ab. Die Leipziger „Saxy Divers“ bedanken sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der beiden anderen Teams und hoffen, dass das gemeinsame Training den anderen ebenso viel gebracht wie ihnen.

Rhein-Neckar-Trophy-Finaltag2014_smallHeidees gewinnen Rhein-Neckar-Trophy 2014

Ende März wurde der letzte Spieltag der diesjährigen Rhein-Neckar-Trophy in Heidelberg-Eppelheim ausgetragen. Zu Gast bei den „Heidees“ waren „Die 7 Schwaben” Stuttgart, die „Bad Raps“ Bad Rappenau und die „Feldrenner“ Mainz. Die „Gummibärchen“ Karlsruhe hatten spielfrei und somit bereits alle Partien gespielt. Für die „Heidees“ und die „Bad Raps“ ging es im letzten Aufeinandertreffen um den Turniersieg. Beide Mannschaften traten in geschwächter Besetztung an, da zeitgleich das Trainingslager der Open Nationalmannschaft (Inside Rakete) stattfand, und somit zahlreiche Nationalspieler fehlten. Die Heidees konnten sich früh mit ein paar Breaks absetzen. Doch wie so oft vergaben sie gegen Ende des Spiels unkonzentriert die Offense, und ließen die Bad Raps noch mal rankommen. Dennoch sicherten sie sich in einem fairen und eng umkämpften Spiel am Ende im Universe-Point den Turniersieg mit 15:14. Noch mehr Bilder auf der Heidees-Homepage, alle Ergebnisse gibt es hier.

USAUltimate_IWGA-Team-of-the-year2013USA Ultimate stellt World Games-Team des Jahres 2013

Die International World Games Association (IWGA) hat das US National Ultimate Team in einer Feierstunde offiziell als das „Team des Jahres” 2013 ernannt. Dabei sprachen Präsident Ron Froehlich (Mitte) und der frühere Präsident des United States Olympic Committees William Hybl (links außen) Grußworte. Das geehrte Team wurde durch den Spieler Ryan Farrell (2.v.l.), den Team Manager Byron Hicks (außen rechts) und den Geschäftsführer von USA Ultimate Tom Crawford (2.v.r.) vertreten, die den preis entgegen nahmen. Das US-Nationalteam stellte im vergangenen Juli bei den World Games in Cali, Kolumbien eine perfekte Serie von sechs Siegen in Folge auf und gewann zum dritten mal in Folge Gold, nach 2005 in Duisburg und 2009 in Kaohsiung, Taiwan. Ryan Farrell bezeichnete den Auftritt in einem mit 15.000 Menschen gefüllten Stadion als ein lebensveränderndes Erlebnis. In Folge der World Games wurde eine online Abstimmung durchgeführt, bei der sich das US Mixed Ultimate-Team mit 16.744 Stimmen vor dem Taiwaneischen Tauzieherinnen-Team (13.945 Stimmen) und dem niederländischen Mixed Korfball Team (3.574 Stimmen) durchsetzte.

April, April

Selten so gelacht: Ultiszene berichtet vom Beschluss des Weltverbandes WFDF, der ab sofort bei Upside Down-Assists eine 2-Punkte-Regel im Ultimate einführt. Und was, wenn es doch wahr wäre? Eine andere Meldung hat dagegen weit größere Glaubwürdigkeit: Die „Caracals“ Wuppertal wurden vom LSB NRW vorgeschlagen für den Jugendförderpreis für ihr herausragendes Engagement in der Nachwuchsarbeit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.