Frisbeesport-Nachrichtensplitter eins, Dezember 2011

WFDF-Relaunch-ScreenshotHallen-Ultimate-Terminkalender füllt sich

Die beiden Qualifikationsturniere West und Ost zur Open Ultimate-Meisterschaft finden zeitgleich am 7. und 8. Januar in Wuppertal und Jena statt. Das hat Ultimate-Vorstand Bernhard Otto mitgeteilt. Für beide Termine haben sich insgesamt dreiundzwanzig Teams gemeldet. Für die Damen-Qualifikationsturniere stehen ebenfalls zwei Termine fest, und zwar Frankfurt am Main am 21. und 22. Januar und Münster am 4. und 5. Februar. Der Termin für die beiden ersten Ligen Damen und Open in München ist nun auf den 17. und 18. März festgelegt, die 3. Liga Süd findet am letzten Februar-Wochenende in Bad Rappenau statt. Weitere Ausrichter für die Open-Relegationsturniere sowie die zweiten Ligen Damen und Open sowie die beiden dritten und ggf. vierten Ligen Open werden noch gesucht. Interessenten melden sich bitte unter ulti-event@frisbeesportverband.de.  

Sockeye-Trainingslager in Lignano, Berlin und Moskau

Die dreifachen Open Ultimate-US-Meister “Sockeye” aus Seattle (2004, 2006 und 207) führen wie bereits in diesem Jahr im Jahr 2012 erneut Trianingslager in Europa durch. Die Anmeldung ist bereits möglich für den Termin vom 14. bis 22. April im italienischen Lignano Sabbaiadoro sowie für das Trainingslager im Mai 2012 in Moskau. Dazwischen wird es gut unterrichteten Kreisen zufolge aller Voraussicht nach ein weiteres Trainingslager in Berlin geben, vermutlich Ende April. Sowohl das deutsche Masters- als auch das Open-Nationalteam stehen bereits in Verbindung mit den verantwortlichen US-Spielern. Der deutsche Mixed Beach Ultimate-Nationalspieler und WM-Silbermedaillengewinner Sylvester Przybyla hat in diesem Jahr an einem Trainingslager in diesem Jahr teilgenommen und empfiehlt dies jedem ambitionierten Spieler. Nähere Infornmationen zu den Camps in Italien und Russland unter http://sockeye-camp.com/en/. “Sockeye” ist erst Ende November in Kolumbien im Finale gegen “Warao” aus Venezuela Panamerikanischer Meister im Open Ultimate geworden, siehe http://www.youtube.com/watch?v=x5cG4aFJBMI und http://www.youtube.com/watch?v=tdHvZcoTjvo, alle Ergebnisse s. www.pauc2011.com.

WFDF mit neuer Website

Die neue Website des Weltflugscheiben-Verbandes,  World Flying Disc Federation (WFDF), ist in der Beta-Version frei geschaltet unter www.wfdf.net. Sie wurde nach Angaben von WFDF-Präsident Robert „Nob” Rauch auf „Joomla”-Basis vom deutschen Webdesigner André Kruse in Zusammenarbeit mit Generalsekretär Volker Bernardi aufgesetzt. Der Relaunch des offiziellen Kommunikations-Werkzeugs stellt ihm zufolge den ersten Schritt des WFDF in seinem Bestreben dar, die modernen, im vergangenen Jahrzehnt entwickelten Kommunikationskanäle zu nutzen. Gegebenenfalls soll die WFDF-Seite künftig unter anderem ein Content Management System enthalten, um die administrative Arbeit des WFDF und die Kommunikation unter den Mitgliedsverbänden, Spielern und Fans zu unterstützen. Bis zum Abschluss des Betatests bleibt die bisherige Seite erreichbar unter www.wfdf.org. Fachkundige Hinweise und Kommentare bitte richten an volker.bernardi@wfdf.org.

Bewerbungsaufruf zur Ultimate Club-WM 2014

Der Vorstand und das Ultimate-Komitee des Weltflugscheiben-Verbands (Word Flying Disc Federation) rufen potenzielle Ausrichter zu Bewerbungen für die WFDF Ultimate Club Championships 2014 (WUCC) auf. Bis zum 32. Januar 2012 können entsprechende Unterlagen eingereicht werden, die Vergabe soll bis Ende April 2012 erfolgen, wie WFDF-Generalsekretär Volker Bernardi mitteilt. Wer eine Bewerbung in Betracht zieht, sollte den WFDF bereits bis zum 16. Dezember darüber in Kenntnis setzen. Aufgrund der weltweit zunehmenden Anzahl an interessierten Teams (erwartete Zahlen nachfolgend in Klammern) sind zwei Varianten möglich: Entweder eine Club-WM mit bis zu 5 Divisionen (inkl. Women’s Masters) oder zwei getrennte Veranstaltungen, zum einen nur mit Open (48-64) und Frauen-Divisionen (32-48) und zum anderen mit Mixed (40-64), Masters (16-32) und Women’s Masters (4-8). Bewerber sollten sich auf das obere Ende der Erwartungen einstellen, das bedeutet mehr als 180 Teams für eine gemeinsame und jeweils zwischen 100 und 120 Teams für zwei getrennte Veranstaltungen. Bei Fragen bitte den Simon Hill, den Vorsitzenden des WFDF Ultimate-Komitees, kontaktieren unter UltimateEventsCommittee@wfdf.org. Die Bewerbungs-Leitlinien sind herunterzuladen von der Seite www.wfdf.org/events/WFDF%20Bid%20Guidelines%202011.pdf.

Software-Unternehmen unterstützen DFV-Wiki

Kolja Sulimma aus Frankfurt am Main setzt derzeit eine Wiki-Plattform für die interne Arbeit des DFV auf, die auch von den Ultimate-Natuionalteams genutzt werden soll. Ziele sind unter anderem Informationen zu sammeln und ergebnisorientierte Diskussionen zu führen (vgl. www.frisbeesportverband.de/newsletter/885). Dank seines Einsatzes haben drei Software-Unternehmen dem DFV e.V. als gemeinnütziger Organisation Software gespendet, für deren für die Nutzung anonsten Gebühren angefallen wären. Dies betrifft im Einzelnen die Unternehmen Atlassian in Höhe von 12.000 US-Dollar für Ihr Wiki “Confluence” und in Höhe von 6.000 US-Dollar für ihren “Team Calendar”, RefinedWiki in Höhe von 6.000 US-Dollar für Ihr Plugin “Original Theme”, dass das Wiki übersichtlicher macht, sowie Gliffy in Höhe von weiteren 6.000 US-Dollar für Ihr gleichnamiges Plugin, um Diagramme zu zeichnen. Der DFV bedankt sich sehr herzlich und hofft auf eine rege Nutzung des neuen Instruments. Links:
* Atlassian Confluence: http://www.atlassian.com/software/confluence/overview
* RefinedWiki Original Theme: http://www.refinedwiki.com/en/display/products/original-theme-confluence.aspx
* Gliffy Confluence Plugin: http://www.gliffy.com/products/confluence-plugin/



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.