Frisbeesport-Nachrichtensplitter zwei, Februar 2014

1111082480-138Ultimate-Abteilung standardisiert Trainer-Auswahlverfahren

In Zukunft werden alle Trainerposten in der DFV Ultimate-Abteilung (UA) und damit die Leitung der DFV Ultimate-Nationalteams nach einem geordneten, transparenten Verfahren vergeben. Dafür hat der UA-Vorstand ein Formular erstellt, auf dessen Basis er die Entscheidung über die Vergabe von Nationaltrainerposten fällt. Dadurch wird das Verfahren transparenter und für jeden nachvollziehbar.

Da die Beach Ultimate-WM dem Vernehmen nach bereits im März 2015 stattfinden könnte, sind potenzielle (auch bisherige) Beach Ultimate-Trainer aufgerufen, ihre Bewerbung bis zum 10. März 2014 abzugeben (Frauen, Open, Mixed, Frauen Masters, Open Masters, Mixed Masters, Open Grand Masters). Zudem werden für die Nationalteams U23 und der Erwachsenen Trainer gesucht, die sich bis zum 10. April 2014 kombiniert für die EM 2015 und die WM 2016 bewerben sollten. Wenn bis zu einem noch zu definierenden Zeitpunkt keine Bewerbung eingegangen ist, wird es in dieser Division kein deutsches Nationalteam geben. Der Bewerbungsbogen liegt auf der UA-Seite der DFV-Homepage und ist ausgefüllt einzusenden an den Vorstand der Ultimate Abteilung (vorstand-ultimate@frisbeesportverband.de).

RNT2014_Spieltag2

Erste Saison-Niederlage für Heidees bei Rhein-Neckar-Trophy

Unter unangenehmen äußeren Bedingungen wurde Anfang Februar in Mainz der zweite Spieltag der Rhein-Neckar-Trophy 2014 (RNT) ausgetragen. Nachdem der vorgesehene Platz in Karlsruhe unbespielbar war, wurde der Termin zur Freude aller Teams spontan auf die Bezirksportanlage in Mainz-Mombach verlegt.  Die gastgebenden „Feldrenner“ hatten am ersten Spieltag ausgesetzt (Bericht), nun gelang ihnen ein 15:11-Sieg gegen Karlsruhe. Die Karlsruher „Gummibärchen“ blieben dagegen auch am zweiten Spieltag ohne Sieg und mussten sich den „Bad Raps“ Bad Rappenau ebenfalls mit 11:15 und den „Heidees“ Heidelberg mit 3:15 geschlagen geben. Heidelberg konnte Mainz auch mit 15:3 schlagen, während Bad Rappenau 15:6 gegen Mainz gewann. Im heiß umkämpften Spitzenspiel zwischen den „Heidees“ und den „Bad Raps“ schafften die Rappenauer den 15:13-Sieg, nachdem sie am ersten Spieltag noch mit 14:15 unterlegen waren. Bei den beiden folgenden Spieltagen werden beide Teams je einmal aussetzen, sodass die Entscheidung über die RNT erst am Ende fallen dürfte. Dernächste Spieltag ist am 9. März in Bad Rappenau. Alle Ergebnisse auf Ultimateliga.

Phillis-Award

Phillis Award geht in die zweite Runde

Die Bewerbungsphase für den Phillis Award 2014 läuft noch bis zum 28. Februar 2014. Wer sich dafür bewerben möchte oder jemanden kennt, der oder die sich unbedingt bewerben sollte, findet mehr Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren unter http://www.phillis-award.de/. Der Phillis Award unterstützt Jugendliche bei der Teilnahme an einem National Ultimate Training Camp (NUTC) in den USA. Im Vorjahr kam der Junioren Ultimate-Nationalspieler Johannes Schall aus Bad Rappenau erstmals in den Genuss dieser außergewöhnlichen Förderung. Der Phillis Award ist eine Initiative, die durch Familienangehörige und Freunde von Philipp „Phillis“ Timmermann ins Leben gerufen wurde, der am 21. Juni 2012 im Alter von 33 Jahren an den Folgen eines Hirntumors verstorben ist.

Zwei Frisbeesport-Trailer von Jan Bäss

Der Berliner Frisbeesport-Enthusiast und Filmemacher Jan Bäss (Miturheber der Disc Documentary „The Invisble String“) hat aus aktuellem Anlass zwei Trailer zu großen Frisbeesport-Ereignissen erstellt. Zum einen wirbt er mit einem 44-Sekunden-Spot für die Mitwirkung am Projekt „Spread the Jam meets Karneval der Kulturen“ (KdK). Beim KdK in Berlin soll am diesjährigen Pfingstsonntag erstmals ein Flying Disc Truck mitfahren. Realisiert wird das Vorhaben von der Freestyle Frisbee-Szene aus Berlin und ganz Deutschland so den Berlin Jammers, dem SIfFA, dem Spin Collectif Paris, Berlin Spin, The Invisible String und anderen mehr. Der Trailer und mehr Hintergründe unter http://www.frisbee-sport.de/sotg/flying-disc-truck-beim-karneval-der-kulturen.html#more-2135. Zum anderen hat Jan Bäss einen Kurzfilm zum dritten „Sand Slash“-Turnier vom 22. bis 24. August im polnischen Dębki erstellt, der sehr schön die Stimmung einfängt.

{vimeo width=”600″ height=”480″}86191787{/vimeo}



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.