Moro im Vorstand des World Games-Verbandes

moro2014Fumio “Moro” Morooka, Vorstand im Flugscheiben-Weltverband (World Flying Disc Federation, WFDF), ist für vier Jahre in den Vorstand der International World Games Association (IWGA) gewählt worden. Das Jahrestreffen des internationalen World Games-Verbandes fand im türkischen Antalya Belek am Rande der “SportAccord Convention” statt, der Versammlung des weltweiten Verbands aller internationalen Sportverbände.

Als neuer Präsident der IWGA wurde der Spanier José Perurena Lopez aus dem internationalen Kanu-Weltverband gewählt, der damit Ron Froehlich nach 24 Jahren ablöst. Weitere Mitglieder des  IWGA-Vorstandes sind Vizepräsident Max Bishop (Aeronautics), Schatzmeister Lukas Hinder (Tanzsport) sowie Anna Arzhanova (Tauchen) und Tom Dielen (Bogenschießen).

Fumio Morooka (unten Archiv-Bild)  ist Professor und Vorsitzender der Abteilung Gesundheit und Leibeserziehung an der Sophia Universität in Tokio und ist seit 1980 in den Flugscheibenspoort involviert. Neben vielen anderen Funktionen war er Vorstandsmitglied des WFDFG seit 1992 und hat zwei WFDF-Weltmeisterschaften organisiert. Zudem ist er Präsident des Japanischen Flugscheiben-Verbandes seit 2009 und Geschäftsführer des japanischen World Games-Verbandes. Moro trug dazu bei die World Games 2001 ins japanische Akita zu holen und war dabei sowohl Geschäftsführer des Events als auch technischer Direktor für den Frisbeesport.

1168939901-1

Über seine Berufung freuten sich sowohl der Gewählte als auch WFDF-Präsident Robert “Nob” Rauch:  “Auf der Basis seiner ausgewiesenen Erfahrungen konnte sich jeder davon überzeugen, dass seine Verwurzelung in den World Games sehr tief geht. Daher bin ich davon überzeugt, dass er bei der Weiterentwicklung der IWGA gute Dienste leisten wird.” Die Amtsperiode umfasst die kommenden World Games 2017 im polnischen Wroclaw (Breslau).

Die IWGA wurde 1981 als internationale non profit Nichtregierungs-Organisation unter Schweizer Recht gegründet. Als verband der teilnehmenden internationalen Sportverbände führt sie unter der Schirmherrschaft des IOC vierjährlich die World Games für Sportarten durch, die nicht im Olympischen Programm sind.  Nach der vergangenen Ausgabe des World Games 2013 im kolumbianischen Cali wurde das USA Ultimate-Team per online Voting zum IWGA “Team des Jahres.” ernannt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.