Arbeit am Fokus und am Zusammenhalt

Mixed-Nationalteam_Gent2016Das deutsche Mixed Ultimate-Nationalteam nahm am Turnier „G-Spot“ im belgischen Gent teil – von Michael Göttler

Am Wochenende 30. April und 1. Mai 2016 hatte das deutsche Mixed Ultimate-Nationalteam nach mehreren Trainingslagern endlich sein erstes offizielles Vorbereitungsturnier im belgischen Gent. Trotz eines Abschneidens unter den Erwartungen wurden zahlreiche positive Erkenntnisse gewonnen.

Im ersten Spiel am Samstagmorgen begegnete es dem Team „Frühmix“ vom ASV Köln. Beide Mannschaften starteten holprig in die Partie. Es gab einige Turns, doch das Nationalteam konnte sich im Laufe des Spiels fangen und gewann am Ende 10:6.

Nach einer kurzen Pause ging es gleich weiter gegen die österreichische Nationalmannschaft, welche direkt stark ins Spiel startete. Die deutschen Mixer hatten hingegen Schwierigkeiten die eigene Offense durchzubringen und geholte Defenses zu verwandeln. So ging das Spiel leider 6:8 verloren.

Mit den Köpfen noch im Spiel gegen Österreich, begann sofort die nächste Partie gegen „Solebang“ aus dem schweizerischen Cham. Auch hier hatte das Nationalteam Probleme den Fokus die gesamte Zeit über aufrechtzuerhalten und so konnte der Punktevorsprung der Schweizer nicht mehr aufgeholt werden. Das Spiel ging ebenfalls 6:8 verloren.

Das letzte Spiel am Samstag ging gegen „Frau Rauscher & the Bembelboys“ von der Eintracht Frankfurt. Das deutsche Mixed Nationalteam konnte seinen Fokus zurückgewinnen, individuelle Fehler abstellen und über die zurück gewonnene Souveränität die Partie mit 12:5 deutlich für sich entscheiden.

Trotz des verpassten Einzugs in die Playoffs um die Plätze 1 bis 8 ließen die Spielerinnen und Spieler die Köpfe nicht hängen und legten gemeinsam mit den Trainern Allen Clement und Mike Nash die Ziele für den kommenden Tag fest.

Hoch motiviert traf das deutsche Mixed Nationalteam am Sonntagmorgen in der ersten Partie auf „FlyHigh“ Lausanne. Dabei konnten die am Vortag erarbeiteten Ziele konsequent bis zum Ende verfolgt und das Spiel souverän mit 15-.4 gewonnen werden.

Mixed-Nationalteam_Gent2016_largeDas wiedergefundene Vertrauen in die eigenen Stärken half im folgenden Spiel gegen „Rubik’s Cube“ (Spvgg. Berlin, Hamburg und Lüneburg), um gleich zu Beginn einen klaren Vorsprung herauszuarbeiten. Leider konnte die Konzentration nicht über die ganze Zeit so hochgehalten werden wie am Anfang, dennoch entschied das Nationalteam das Spiel deutlich für sich.

In der letzten Partie des Turniers spielten die deutschen Mixer um Platz 9 erneut gegen Köln. Im Vergleich zur ersten Begegnung am Vortag starteten beide Mannschaften besser ins Spiel und zeigten ein höheres Niveau. Am Ende konnte sich das Nationalteam klar absetzen und das Turnier mit einem Sieg und dem 9. Platz abschließen.

Dieses erste Vorbereitungsturnier hat das Team nicht nur spielerisch vorangebracht, sondern auch als Mannschaft stärker zusammengeschweißt. Das Team bedankt sich beim ausrichtenden Club „Gentle“ für die Organisation und freut sich bereits auf das nächste Vorbereitungsturnier am Pfingstwochenende in Frankfurt.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.