Bildet Banden! Re-Reloaded

Bildet-Banden-reloaded2015Der etwas andere Saisonabschluss in Brandenburg – Von Florian Fischer und Basil Becker

Seit 2010 gibt es in Geltow (bei Potsdam) die Tradition, den Saisonabschluss gebührend zu feiern. Die Idee entstand anlässlich des 20. Jubiläums der Deutschen Einheit. Damals wurden jeweils fünf Teams aus den beiden ehemaligen deutschen Staaten eingeladen, um im Rahmen des “Mr. Grobatschow, tear down this wall”-Turniers die Wiedervereinigung zu feiern. Im Vordergrund steht unverändert der Gedanke gemeinsam mit befreundeten Spieler_innen am Ende der Outdoor-Saison Spaß zu haben. Im Laufe der Jahre hat sich das Turnierformat etwas gewandelt. In den letzten 3 Jahren lief das Turnier unter dem Titel “Bildet Banden!” und genauso kann man sich auch die Zusammensetzung der Teams vorstellen. Eine Gruppe von Freunden spielt gegen eine Gruppe von Freunden.

Die Bandenmitglieder sind angehalten eine kurze Geschichte zur Entstehung der Bande, inklusive der Angabe zur aktuellen “Streetcredibility”, zu entwickeln und ein passendes Outfit zu tragen, um sich von den anderen Gangs abzuheben. Heraus ragten die “Miniongang” (angelehnt an die Minion-Kinofilme) mit ihren gelb-blau dominierten Trikots, zu Minionaugen umgebauten Schwimmbrillen und seltsamen Lauten, die scheinbar Minionsprache sein sollten –  oder die “Merchendivers”, die zugekleistert mit Stickern und mit allerhand Werbeartikeln um sich schmeißend über den Platz zogen. Es ist davon auszugehen, dass die Sponsoren mit einem satten “Return on Investment” belohnt werden, da es die Merchendivers bis ins Finale schafften, wo die Bande “Dickes B” auf sie wartete.

Nach einem starken Start der dicken Bs sahen die Zuschauer eine wirklich spannende Aufholjagd bis hin zum Universepoint, in dem sich nach zwei Turns dann “Dickes B” den Turniersieg sichern konnte. Oft werden die Spieler_innen der Goldfingers schon im Juni nach dem Termin für das Turnier gefragt und auch in diesem Jahr gab es wieder mehr Anmeldungen als Spots. Das “Bildet Banden” versteht sich dabei als eines der jährlichen Spezialturniere, neben Veranstaltungen wie dem 4Ferkel oder dem 4C1C. Der Zeitpunkt für das “Bildet Banden!” ist bewusst gewählt, da er es erlaubt ohne terminliche Konflikte (“canceled by Jahresturnierkalender”) mit Vorbereitungs- und Meisterschaftsturnieren gemeinsam mit vielen Freunden und Bekannten den Abschluss der Outdoor-Saison zu feiern. Gleichzeitig bietet ein individuell stark besetztes Turnier “im Wohnzimmer” eine gute Gelegenheit die Jugendlichen der Fingerbande an die Turnierkultur im Ultimate heranzuführen. Mit Erfolg, sie sind mehr als begeistert von diesem etwas anderen Saisonabschluss.

Wie jedes Jahr fanden die Spiele bei bestem Wetter um die 22°C statt (schlechtes Wetter gibt es scheinbar nur im September) und die Möglichkeit gleich neben den Feldern in der Havel zu baden wurde sehr gerne angenommen. Vermehrt kommen in den letzten Jahren auch Gäste zum Zuschauen. So nutzen vorbeifahrende Fahrradfahrer_innen, Eltern oder Freunde der Spieler_innen das bunte Treiben für eine kleine Pause und sind oft fasziniert vom Flug der Scheibe und den “akrobatischen Spieleinlagen” (Ultimate-Insider würden wohl Layouts, Highgrabs, Greatests oder Ähnliches sagen).

Abschließend kann berichtet werden, dass sich alle Banden erfolgreich verbrüdern konnten und es während des gesamten Wochenendes kein einziges Drive-By-Shooting zu verzeichnen gab. Das parallel stattfindende Oktoberfest war sicherlich gefährlicher.


«


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.