Das psychologische Momentum im Mixed-Nationalteam

Das Deutsche Mixed Ultimate-Nationalteam kann zwar weiterhin nicht gemeinsam auf dem Rasenplatz trainieren, hat aber mit unterschiedlichen digitalen Trainingseinheiten eine Übergangslösung gefunden. Am 10. Mai 2020 fand somit das zweite gemeinsame digitale Trainingslager statt. Von Angelina Weiß.

„Psychological Momentum“ war das Wort der Zusammenkunft. Nachdem Nationalcoach Philipp „Hardi“ Hartmann eine Präsentation über die Bedeutung der mentalen Stärke im Sport und deren Auswirkungen gehalten hat, wurde darüber im Team diskutiert und es wurden Erfahrungen und Wünsche ausgetauscht.

  • Wie wirkt sich unser psychischer Zustand auf unsere Spielqualität aus?
  • Wie kann jede*r für sich ein negatives Momentum umdrehen oder gar nicht erst entstehen lassen?
  • Wie können wir uns im Team gegenseitig unterstützen?

Thematisierungen von persönlichen und auch gemeinsamen Erfahrungen der letzten Saison, sowie ein Ideenaustausch über Kommunikations- und Reflektionsarbeit konnten die Diskussion abrunden.

Mit zukünftigen Aktionen plant das Team sich gemeinsam mental weiterzuentwickeln und nutzt somit die Zeit, in der es nicht gemeinsam auf dem Rasen trainieren kann.

Das Deutsche Mixed Nationalteam wird in der kommenden Zeit mit Laura und Marie von ThinkUltimate ein „Mental Toughness Training“ für Ultimate bestreiten und somit an der mentalen Stärke arbeiten.

Im Anschluss gab Nationalcoach Heiko Walldorf den Spieler*innen die Aufgabe, sich mit der Erweiterung des Wurfrepertoires auseinanderzusetzen. Durch eine kleine Präsentation wurde die Bedeutung des breiteren Spektrums von Optionen dargestellt, welche jedoch nicht die Absicht verfolgt, riskante Würfe zu forcieren.

Es bleibt spannend, wie dieses Team auftreten wird, wenn es wieder auf den Platz darf.


«